Start Schlagworte Headcrash

Headcrash

Nicht von der Stange – Viagra Boys im headCRASH

"Spagat zwischen Kneipenschlägereien und modischem Style." Mit diesem Satz versuchte ich vor zwei Monaten die Viagra Boys zu beschreiben. Und was soll ich sagen?...

Testspiel präsentiert: Viagra Boys auf Street Worms Tour

Irgendwie hat das englische Proletentum immer eine gewisse Faszination auf mich ausgestrahlt. Dieser Spagat zwischen Kneipenschlägereien und modischem Style - grobgliedrige Halsketten inklusive. Musikalisch...

Nothing im headCRASH – Der Nihilismus in den schwofenden Füßen

Um alle Wortspiele in die Richtung "Viel Lärm und Nichts" usw. zu ersticken: Nothing stehen für sehr viel. Das Quartett aus Philadelphia ist eine...

Movements im headCRASH – echter Schweiß, falsche Emotionen

Mit der Emo-Musik ist es so eine Sache. Das Genre als solches ist technisch gesehen nicht sonderlich eindrucksvoll. Wenig herausfordernde Gitarrensoli oder krasse Schlagzeug-Arbeit....

Movements und der Duft nach einem Regenguss – Vier Termine in Deutschland

Kennt ihr schon Movements? Nein? Dann wird es Zeit! Das Viergespann aus Kalifornien macht nämlich wunderbaren Emo-Rock. Nicht die Art von Emo, die einen...

Rolo Tomassi im headCRASH – wenn die Genre-Schubladen nicht mehr greifen.

Was soll ich sagen? Ich bin verliebt. Ja ja, nicht in Eva Spence - na gut, ein wenig schon. Aber nicht mehr, als in...

The Faceless im headCRASH – Vollblutmusiker bei der Arbeit

Nichts ist weniger Metal als eine Erkältung und keine Frucht ist mehr Metal und hilft mehr dagegen, als eine Blutorange. Also hatte ich eine...

Matt and Kim im Headcrash, Hamburg, 24.05.2009

Ach na, ja, so richtig vom (Bar-)Hocker gerissen haben mich Matt and Kim heute Abend im Headcrash ja nicht. Kurz und knackiges Gebolze. Besser...