Start Musik Tims musikalischer Wochenrückblick KW31

Tims musikalischer Wochenrückblick KW31

Trauer. Unglaublich große Trauer. Es ist wieder passiert: Glassjaw haben ihre Gigs in Berlin, Köln und „¦ ja, auch in Hamburg abgesagt“¦ Unvorhersehbare Umstände werden als Grund genannt. Da will man ja auch nicht weiter bohren, Nachholtermine sind allerdings nicht ausgeschlossen, so wird das Statement immerhin mit einem „sorry, we will get there soon.“ geschlossen. Ach man.

Zwar keinen Deutschland-Termine, dafür aber einen neuen Song und eine Album-Ankündigung für den 28. September gab“™s von All Them Witches. Die Stoner-Psychedelic-Rocker zeigen sich auf „Fishbelly 86 Onions“ gewohnt fuzzy-psychedelisch. Das macht mir zumindest Bock auf das angekündigte Album.

Ob es von Isis jemals etwas Neues geben wird, ist und bleibt unklar. Die Post-Metaller machen in letzter Zeit ja eher durch Live-Alben und Re-Releases von sich reden. So wird nun auch ihre EP „THe Red Sea“ ab 19. Oktober als Re-Release auf schwarzem, transparenten, roten oder rot-schwarz-gemischtem Vinyl erhältlich sein. Das Release erscheint passend zum (einmaligen) Reunion-Konzert in Gedenken an den verstorbenen Cave In Fronter Caleb Scofield.

Dass sie an ihrem mittlerweile siebten Album arbeiten, gaben Russian Circles schon letzte Woche bekannt. Diese Woche gab“™s dann aber mehr und mehr Einblicke ins Studio. „Guidance“ ist auch schon wieder zwei Jahre alt. Meine Fresse – ich hätte schwören können, dass das letzte Album der Post-Rocker im Winter „˜17 erschienen ist. Naja.

View this post on Instagram

#7 the writing begins

A post shared by Russian Circles (@russiancircles) on

Neue und gleichzeitig auch sehr mysteriöse Bilder gab“™s aus dem Hause Aphex Twin – oder sagen wir zumindest mit einer Verbindung in dessen Richtung. Das Logo des Electro-Pioniers verschönerte und verschönert vermutlich noch die Elephant & Castle Bahn-Station in London und auch Italien blieb nicht unbefleckt – wenn da mal nicht neue Musik ansteht! Die Fans beten bestimmt schon.

Apropos Beten. Behemoth-Fans werden nun auch zu fle2ißigen Gebeten ins Onboard-Mikro des jeweiligen Geräts aufgefordert, mit dem sie diese Seite besuchen. Mehr will ich dazu auch gar nicht sagen.

Außerdem hier noch neue Musik(videos) von Deafheaven und Delta Sleep. Während bei Delta Sleep wieder auf einen ruhigen Einstieg gesetzt wird und „Sans Soleil“ sich nach hinten öffnet“¦

„¦bleibt die das Deafheaven-Chelsea-Wolf-Feature „Night People“ sehr gesittet und schon fast träge.

Oh und der Song der Woche geht dieses Mal an Garden von Pure Violet – waviges Wochenende!