Start Film & TV Tatort: Tote Männer

Tatort: Tote Männer

„Tote Männer“ war der beste und spannendste Tatort seit langer Zeit.

Der hatte ja alles: Einen schwulen Stricher/Akademiker (Bau-Ing.) mit Migrationshintergrund, insgesamt drei Tote (einer wurde gar nicht gefunden), verbotene Hundekämpfe, einen bisexuellen Elektriker (Felix Eitner als Leon Hartwig), Sex unter Kollegen in Uniform (Kommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) mit Helen Reinders (sexy Camilla Renschke)), Mutter-Tochter-Konflikte, Safer-Sex aber Analfissuren und vor allem eine durchgeknallte Ehefrau, super gespielt von Fritzi Haberland). Super.