Start Musik Stream-Tipp: Reeperbahn Festival Doku 2007 & 2008

Stream-Tipp: Reeperbahn Festival Doku 2007 & 2008

Die Rockpalast Reeperbahn Festival Doku 2008, die Anfang November im TV gezeigt wurde, kann ab sofort auf Rockpalast TV online geguckt werden.

Die Dokumentation zeigt Ausschnitte von Konzerten, Interviews und Impressionen von Nneka, Pete And The Pirates, The More Assured, Seabear, The Black Box Revelation, Gisbert zu Knyphausen, The Rakes, Tomte, Foals, Ane Brun, Blood Red Shoes, The Lemmonheads, Constantines und Lefties Soul Connection.

Eventfalls im Stream ist die Reeperbahn Festival Doku 2007 mit Ausschnitten von Coheed And Cambria, The Far Cries, Ash, Shantel & Bucovina Club Orkestar, Pigeon, Detectives, Eight Legs, Stompin‘ Souls, Bjørn Berge, Biffy Clyro, Tuung, Figurines, Young Soul Rebels, Juliette & The Licks und Anna Ternheim.

Nneka-Fans klicken einfach auf „Nneka“ und schon springt der Videoplayer an die richtige Stelle.

Reeperbahn Festival 2008 25. – 27. September 2008 – Hamburg, Reeperbahn
Reeperbahn Festival 2007 27. – 29. September 2007 – Hamburg, Reeperbahn

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

Beliebt

Massive Attack klagen an und veröffentlichen neue Eutopia EP

Steueroasen, Grundeinkommen und Klimanotstand sind die drei Themen denen Massive Attack auf ihren neuen Eutopia EP jeweils einen Track gewidmet haben. Unterstützung bekommen sie...

Videos des Tages: The Rolling Stones – Criss Cross

Die Rolling Stones haben zu Beginn des Lockdowns ihren neuen und wirklich guten Song "Living In A Ghost Town" veröffentlicht. Es war ihre erste...

Wacken World Wide: Die größte Mixed-Reality-Show aller Zeiten

Eigentlich hätte das Wacken Open Air am 30. Juli starten sollen. Doch bereits im April mussten die Veranstalter des größten Heavy-Metal-Festivals der Welt auch...