StartKritikenPosthumes Mac Miller Album "Circles" veröffentlicht

Posthumes Mac Miller Album „Circles“ veröffentlicht

Gestern wurde mit „Circles“ das sechste und letzte Studioalbum des im September 2018 verstorbenen Mac Miller veröffentlicht. Veröffentlicht wurde das Album von Millers Familie. Es ist großartig.

Mac Miller (Foto: Christian Weber

Konzipiert wurde „Circles“ als das Schwesteralbum zum 2018 veröffentlichten und Grammy-nominierten „Swimming“. Mit der Unterstützung von Produzent Jon Brion, mit dem Miller an „Swimming“ arbeitete und bis unmittelbar vor seinem Tod auch an „Circles“ gearbeitet hatte, wurde das Album fertiggestellt.

Angekündigt wurde das Album letzte Woche mit dem neuen Track und Video „Good News“, einer ergreifenden sechsminütigen Erkundung prägender Themen und Bilder aus Millers Karriere.

„Circles“ zeigt, dass Mac Miller viel mehr war als „nur ein Rapper“. Mac Miller war Musiker, Künstler, Multiinstrumentalist und Songwriter. Gerappt wird auf „Circles“ dann auch nur selten. Miller singt und berührt, meist nur dezent und live instrumentiert. In „Everybody“, ein Cover von Arthur Lees 1972er-Single „Everybody´s Gotta Live“ singt er:

„Everybody’s gotta live
And everybody’s gonna die
Everybody better try to have a, a good time
I think you know the reason why“

„Circles“ ist ein berührendes, posthumes Meisterwerk voller Liebe und Soul.

Mac Miller fehlt.

„Circles“ (Video Playlist)

Für den Albumstream auf YouTube wurden nun alle Songs mit Visuals bedacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Circles“ (Albumstream)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt