Start Lifestyle Neue Studie: Wer öfter auf Konzerte geht, lebt länger

Neue Studie: Wer öfter auf Konzerte geht, lebt länger

Wer öfter auf Konzerte geht, lebt länger. Das will eine aktuelle Studie von O2 und Patrick Fagan, Dozent an der Goldsmith University, mit Schwerpunkt im Themengebiet Verhaltensforschung, herausgefunden haben. Der Studie nach soll ein Konzertbesuch von gerade einmal zwanzig Minuten das Wohlbefinden um ganze 21 Prozent steigern. Weitere Forschungen kamen zu dem Ergebnis, dass es eine direkte Verbindung zwischen einem hohen Wohlbefinden und einer Steigerung der Lebenspanne um bis zu neun Jahre gibt.

Darüber hinaus wurden auch psychometrische und Herz-Frequenz-Tests durchgeführt. Das Ergebnis: 25 Prozent Teilnehmer der Studie hatten ein gesteigertes Selbstwertgefühl, 25 Prozent empfanden eine Verbundenheit mit den anderen Teilnehmern und 75 Prozent haben nach dem Konzert eine mentale Stimulation erfahren. Fagan betonte die umfassenden Auswirkungen, die Konzertbesuche auf das menschliche Empfinden haben. Bei der Präsentation der Ergebnisse sagte er: „Unsere Forschung zeigt, die tieflegenden Auswirkungen, die Konzertbesuche auf die Gesundheit, die Glückseligkeit und das allgemeine Wohlbefinden haben. Der Schlüssel dazu ist, in Abständen von vierzehn Tagen oder zumindest regelmäßig Konzerte zu besuchen.“

Bereits vor eineinhalb Jahren wollen australische Wissenschafter bewiesen haben, dass regelmäßige Konzertbesuche glücklicher machen.

Wir halten uns bereits seit Jahren an die Empfehlung der Wissenschaftler. Und ihr? Hinterlasst uns gern auf Facebook einen Kommentar.

PS: Hier geht’s zu unseren Konzertempfehlungen.

 

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt