Start Musik In echt und im Stream – Das Reeperbahn Festival 2020 findet pandemiegerecht...

In echt und im Stream – Das Reeperbahn Festival 2020 findet pandemiegerecht statt

Bilder wie diese wird man beim diesjährigen Reeperbahn Festival wohl nicht sehen (Foto: FlorianTrykowski)

Kann man Festivals pandemiegerecht umsetzen? Vor Kurzem hätte ich diese Frage noch mit Nein beantwortet, aber das internationale Sommerfestival auf Kampnagel in Hamburg hat mich eines Besseren belehrt. Etwa 17.300 Zuschauer*innen haben sich in den vergangenen zweieinhalb Wochen Veranstaltungen in den Kampnagel-Hallen, im Festival Avant-Garten, online und in der Stadt angeschaut. Die Veranstalter ziehen insgesamt eine positive Bilanz.

Ja, man kann ein also Festival pandemiegerecht durchführen, aber natürlich ist anders und vor allem fühlt sich anders an, wie man vielleicht erahnen kann, wenn man sich das Bild, das wir beim Erobique Konzert auf Kampnagel geschossen haben, anschaut.

Aber ein Konzert, eine Lesung oder ein Panel in Zeiten der Pandemie mit all den Einschränkungen erleben zu dürfen ist am Ende eben immer noch besser, als nichts zu erleben.

Das Reeperbahn Festival 2020 findet statt!

Das Festival soll zu einer Hybrid-Veranstaltung aus Präsenz-Programm und digitalem Raum werden. Aufgrund der aktuellen Lage verringert sich die erwartete Besucher*innenzahl auf 2.000-2.300 pro Tag, die Anzahl der Spielstätten für das öffentliche Programm auf rund 20, davon fünf Open-Air-Bühnen. Der große Saal der Elbphilharmonie wird in diesem Jahr nicht bespielt.

Die Kapazitäten für Besucher*innen in den Spielorten liegen zwischen 30 (so z.B. im Molotow Backyard) und 850 Besucher*innen (auf einer neu geschaffenen Open-Air-Bühne auf dem Heiligengeistfeld).

Mit Ausnahme der Open-Air-Bühne auf dem Spielbudenplatz, der Fritz Bühne im Festival Village und dem Molotow Backyard sind voraussichtlich alle weiteren Spielorte wie auf Kampnagel bestuhlt. Sitzplätze werden grundsätzlich in Zweiergruppen vergeben sowie Einzelpersonen alleine gesetzt, sodass einander Fremde nicht nebeneinander platziert werden. Als Daumenregel gilt zudem: In den Venues, die ausschließlich Sitzplätze bereithalten, darf Alkohol ausgeschenkt werden. Der Check-in an den Spielorten erfolgt via QR-Code.

Da die Desinfizierungs- und Belüftungszeiten zwischen den einzelnen Konzerten 120 Minuten betragen, können pro Abend in den teilnehmenden Spielstätten ab 18 Uhr jeweils 2-3 Konzerte stattfinden. Für das Konzertprogramm 2020 bedeutet dies eine Reduktion auf rund 120 Liveshows (ca. 30 pro Tag).

Während also Konzert-, Kunst-, Literatur- und Filmprogramme nach wie vor in echt aber mit massiven Einschränkungen auf St. Pauli stattfinden, werden die Angebote für alle Fachbesucher*innen digital im Stream Zuhause erlebbar sein. Darüber hinaus soll für alle Musikinteressierten, die nicht selbst vor Ort sind, ein breites und spannendes Programm von Livestreams und Video-On-Demand zur Verfügung stehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Festival Lineup

Folgende Künstler*innen sind in diesem Jahr am Start: Balbina, Be Svendsen, Bettervov, Billy Nomates, Blaue Blume, Blvth, Boundaries, Buntspecht, Calby, Die Arbeit, Die Sterne, Dillon, Discovery Zone, Drangsal, Drew Sycamore, Eefje de Visser, Far Caspian, Gender Roles, Gisbert zu Knyphausen & Kai Schumacher, Haevn, Herr D.K. Ilgen-Nur, Ilira, International Music, Jan Verstraeten, Jealous, Jeremias, Jettes, Jinka, Joshua Burnside, Kid Francescoli, Kid Philippa, Kokoroka, L’Eclair, Lauran Hibberd, Mauli, Mezerg, Mind Enterprises, Molchat Doma, Molina, Nabihah Iqbal, Nicklas Sahl, Niels Frevert, Noisy, Nugar, Núria Graham, ONR; Paar, People Club, Pongo, Rangleklods, Shame, Shida Shahabi, Shybits, Sultans Court, Talk Show, The Howl & The Hum, The Snuts, Tuvaband, Weval, Working Men’s Club, Ätna, und weitere.

Die Zeitpläne und das komplette Festival Programm findet ihr hier.

Konferenz

Das Programm für Fachbesucher*innen findet in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Die Reeperbahn Festival Konferenz Digital bietet ein umfangreiches Angebot an Talks, Sessions, Interviews und Panels, die aus drei Live-Studios auf der Reeperbahn mit über 200 Speakern produziert und gesendet werden.

Die Zeitpläne und das komplette Programm der Konferenz findet ihr hier.

Tickets

Die Festival-Tagestickets bekommt ihr hier.

Zugänge für das digitale Angebot für Fachbesucher*innen für das Reeperbahn Festival sind hier im Ticketshop erhältlich (optional auch in Verbindung mit Tagestickets für das Präsenz-Programm).

Wir lieben das Reeperbahn Festival und hoffen, dass am Ende alles so klappt, wie man es sich vorgestellt hat.

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

Beliebt

Netflix-Doku: The Social Dilemma

Die Netflix-Doku „The Social Dilemma“ oder „Das Dilemma mit den sozialen Medien“ zeigt die unschöne und gefährliche Seite der sozialen Medien und lässt dabei...

Der Adidas ZX 8000 LEGO Schuh

Sneaker- und LEGOheads werden sich über die Marken-Kollaboration bestimmt freuen. LEGO und Adidas bringen mit dem LEGO x adidas ZX 8000 einen gemeinsamen Turnschuh...