Start Happy Release Day Happy Release Day (KW 41): Die Nerven, Selfmade Records, Alex G, Wanda,...

Happy Release Day (KW 41): Die Nerven, Selfmade Records, Alex G, Wanda, Protomartyr, Daypak Solo, Enno Bunger, St. Germain, Bastien Keb & Selena Gomez

Selena-Gomez-Revival-2015-1500x1500
Selena Gomez „Revival“ Albumcover

Wir starten heute mit der neuen und wöchentlichen Rubrik „Happy Release Day“. Wie der Name schon erahnen lässt, wollen wir jede Woche kurz die Album-Neuerscheinungen vorstellen, die wir in der Testspiel-Redaktion gehört haben, dieaber wir nicht einzeln besprechen.

In den ersten Happy Release Day haben sich ausnahmsweise auch ein paar „ältere“ Alben hineingemogelt. Und wie erwartet fällt die Auswahl breit und geschmackssicher aus.

Die Nerven – Out (VÖ: 09.10.2015,  Glitterhouse Records)

Rund um die Stuttgarter Band Die Nerven mit ihren diversen Nebenprojekten hat sich im Ländle eine lebendige Post-Punk-Wave-Noise Szene entwickelt. Mit „Out“ veröffentlicht die Band heute ihren dritten Longplayer beim neuen Label Glitterhouse Records. (Malte)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Selfmade Records – Chronik III (VÖ: 09.10.2015,  Selfmade Records)

Selfmade Records wird 10. Zum Geburtstag gibt es eine hochkarätige Compilation mit Gastauftritten von Kollegah, Karate Andi, Genetikk, Materia, Casper uvm.. (Malte)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Alex G – Beach Music  (VÖ: 09.10.2015,  Domino Records)

Mit dutzenden Bandcamp Releases hat sich Alex G eine Fangemeinde aufgebaut, die mittlerweile so groß geworden ist, dass Domino Records auf ihn aufmerksam geworden ist. Spätestens seit dem Album „DSU“ sollte er aber jedem LoFi-Fan ein Begriff und einen Platz in der Plattensammlung wert sein. (Jonathan)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hypem.com zu laden.

Inhalt laden

Dapayk Solo – #nofilter  (VÖ: 09.10.2015, Mo´s Ferry)

Nach den letzten Veröffentlichungen mit Ehefrau Eva Padberg, präsentiert sich Niklas Worgt auf seinem neuen Longplayer von seiner raueren Seite. Knackige Techno Tracks zwischen Minimal und Tech House treffen auf experimentelle Breakbeats und demonstrieren Dapayks vielseitige Producer-Qualitäten. (Malte)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Protomartyr – The Agent Intellect (VÖ: 09.10.2015, Hardly Art)

Postpunk so wie er sein muss. Protomartyr aus Detroit sind wunderbar laut und schrammelig und haben womöglich eins der besten Rockalben des Jahres produziert. (Malte)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Enno Bunger – Flüssiges Glück (VÖ: 09.10.2015, Pias Recordings)

Enno Bungers „Wo bleiben die Beschwerden?“ hat mich neugierig gemacht. Das Album wird die Tage noch gehört. (Marc)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

St. Germain – St. Germain (VÖ: 09.10.2015, Primary Society)

Nach 15 Jahren hat die Deep-House Legende St. Germain ein neues Album veröffentlicht . Mit „St. Germain“ macht dort weiter wo er aufgehört hat. Alles andere als neu, aber die Fans von damals werden es sicherlich mögen. (Marc)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Bastien Keb – Dinking In The Shadows of Zizou (VÖ: 25.09.2015, One-Handed Music)

Bastien Keb komponiert eigentlich Filmmusik, aber hat mit „Dinking in the Shadows of Zizou“ auch ein wundervolles Album gezaubert. Beeinflusst von Curtis Mayfield, Sun Ra sowie Flying Lotus, und mit einer Stimme wie Bon Iver, widmet der Multi-Instrumentalist das Album Zinedine „Zizou“ Zidane und landet damit einen Eintrag in meiner Everlasting Playlist. (Bronko)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Wanda – Bussi  (VÖ: 25.09.2015, Wanda OG)

Gerade mal ein Jahr nach ihrem Debüt Amore bringen Wanda bereits ihr nächstes Album Bussi an den Start. Die Stimmung ist ein wenig melancholischer, die tollen Melodien sind aber geblieben. (Sebastian)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Albumcover der Woche (KW 41)

Das Albumcover der Woche stammt von Selena Gomez, deren neues Album „Revival“ ebenfalls heute erschienen ist. Gehört hat das Album zwar niemand in der Redaktion, aber hey, sexy Albumcover verkaufen halt auch Blogbeiträge.

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

Beliebt

Can’t Touch This – Lehrer landet Corona-YouTube-Hit

"Everytime you see me Dr. Lee is sanitized" - Schuldirektor Dr. Quentin Lee landet mit seiner MC Hammer "Can't Touch This" Parodie einen Corona-YouTube-Hit...

Livestream-Tipp: Zeitgleich Festival 2020 mit Joris, Meute, Mighty Oaks u.v.m.

Das „ZEITGLEICH FESTIVAL – WATT, WALD, WASSER“ bringt drei liebevoll inszenierte Festivals auf den Bildschirm: WATT EN SCHLICK FEST (Niedersachsen), SOUND OF THE FOREST...

Will Smith droppt Lo-Fi Summertime Beats to Social Distance To Mixtape

"Summertime is here! Let's social distance... while we chill to these lo-fi beats." Let's do it, Will Smith hat ein amtliches sommerliches Summertime Lo-Fi...

Phoenix live in der AccorHotels Arena

Phoenix haben ihr Konzert aus der AccorHotels Arena in Paris aus dem Jahr 2017 mit ihren Fans auf YouTube geteilt. https://www.youtube.com/watch?v=rmgRZ0O6ZT4 Setlist: J-Boy Lasso Entertainment Lisztomania Trying to Be Cool /...