erdogan_schmaehkritik

Das Video mit der Schmähkritik findet ihr weiter unten. Es folgen die Updates.

Update 15: Fast hätten wir die Schmähkritik von Jan Böhmermann vergessen, aber heute holt uns und vor allem Jan Böhmermann die Geschichte wieder ein. „Erdogan legt wegen Böhmermann-Gedicht Berufung ein“, titelt SpOn am 12. Juli:

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will auch die letzten sechs Zeilen eines Gedichts von Satiriker Jan Böhmermann verbieten lassen. Nach dem Urteil des Landgerichts Hamburg (LG), das im Februar bereits die meisten Passagen für unzulässig erklärt hatte, legte Erdogans Kölner Anwalt Mustafa Kaplan Berufung ein.

Update 14: Jan Böhmermanns Anwalt Christian Scherz hat am 10. März Berufung gegen die Entscheidung des Landgerichts Hamburg zu Böhmermanns Schmähgedicht eingelegt, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Update 13: Das Hamburger Landgericht hat am 10. Februar 2017 entschieden, dass Teile des „Schmähgedichts“ weiter gerichtlich verboten sind. Damit hat das Hamburger Landgericht seine frühere Eilentscheidung bestätigt. Böhmermann darf strittige Passagen mit sexuellem Bezug und sonstigen Schmähungen nicht wiederholen.

Update 12: Das Hamburger Landgericht hat sich erneut mit dem „Schmähgedicht“ Jan Böhmermanns befasst, doch das Urteil soll erst im Februar 2017 fallen. Mehr Infos bei der Tagesschau. Wie der zivilgerichtliche Prozess gegen Böhmermann in Hamburg anlief, kann man bei SpOn nachlesen.

Update 11: Always look on the bright side of life: Die persönliche Stellungnahme von Jan Böhmermann zur Böhmermann-Affäre.

Update 10: Verfahren gegen Böhmermann eingestellt – Spiegel Online berichtet, dass das Verfahren gegen Böhmermann eingestellt wurde.

Die Staatsanwaltschaft in Mainz hat ihre Ermittlungen gegen ZDF-Moderator Jan Böhmermann wegen Beleidigung des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan eingestellt. Wie die Behörde am Dienstag mitteilte, „waren strafbare Handlungen nicht mit der erforderlichen Sicherheit nachzuweisen“.

Was bleibt ist unter anderem Erdogans Privatklage gegen Böhmermann. Böhmermann selbst kündigte an, am Mittwoch ausführlich persönlich Stellung zu nehmen.

Was bisher geschah und Video + Video vom  Schmähgedicht:

„BE DEUTSCH!“ war nicht der einzige Aufreger im Neo Magazin Royale. Offenbar hat sich Jan Böhmermann durch den extra-3 Satire-Song herausgefordert gefühlt, denn gestern hat er dieses Gedicht für Erdoan nachgereicht. Brutal. Der deutsche Botschaft in Istanbul tut uns jetzt schon leid.

Das ZDF hat die Parodie im Neo Magazin Royale vom 31. März aus der Sendung in der Mediathek gelöscht und auf YouTube entfernt, weil es im Umgang mit dem türkischen Ministerpräsidenten nicht den Ansprüchen, die das ZDF an die Qualität von Satiresendungen stellt, entspricht.

Böhmermanns Schmähkritik sollte man aber im Zusammenhang sehen, da er letzten Endes das Ganze ad absurdum führt, indem man er gnadenlos übertreibt und er es quasi als Beispiel nennt und natürlich nicht vorgetragen hat.

Die Schmähkritik von Jan Böhmermann hat sich inzwischen zur Staatsaffäre entwickelt. Wir zeigen das Video vom Gedicht sowohl einzeln als auch im Kontext (weiter unten) und aktualisieren diesen Beitrag laufend.

Tipp: Mehr von Jan Böhmermann auf Testspiel.

Update 9: „In der Türkei will Präsident Erdogan rund 1800 Klagen wegen Beleidigung fallen lassen.“ Die Strafanzeigen wegen Beleidigung des türkischen Staatspräsidenten gegen Jan Böhmermann werden jedoch nicht fallen gelassen.

Update 8: Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass Jan Böhmermann die „schmähenden und ehrverletzenden Passagen“ seines Gedichts über den türkischen Präsidenten nicht mehr wiedergeben darf

Update 7: Der CDU-Abgeordnete Detlef Seif zitiert Jan Böhmermanns Schmähkritik im Bundestag.

Update 6: „Die Kanzlerin hat mich einem Despoten zum Tee serviert“ – Jan Böhmermann spricht zum ersten Mal über die Schmähgedicht-Affäre

Update 5: Der Kommentar von Oliver Kalkofe fasst die Geschehnisse gut zusammen. Damit ist erstmal alles gesagt. Bis zum Richterspruch.

Update 4: Jan Böhmermann kündigt Fernsehpause an.

Update 3: Strafverfahren gegen Jan Böhmermann möglich. Mehr Informationen.

Update 2: Erdogan stellt Strafantrag gegen Jan Böhmermann.  Der türkische Präsident hat offenbar selbst Maßnahmen gegen das Schmähgedicht von Böhmermann gefordert. Erdogan habe einen Strafantrag wegen Beleidigung gestellt, teilte die Staatsanwaltschaft Mainz mit und berichtet Spiegel Online.

Update 1: Jan Böhmermann könnte sich strafbar gemacht haben. Christian Solmecke von der Medienrechtskanzlei Wilde Beuger Solmecke (WBS) geht jedoch davon aus, dass die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft eingestellt werden.

Das „Schmähkritik – Ein Gedicht von Jan Boehmermann (für Erdoan)“ Video im Gesamtkontext der Sendung:

Nur das Video von dem Gedicht:

Nur der Text vom Gedicht:

Sackdoof, feige und verklemmt,
ist Erdogan der Präsident.

Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
selbst ein Schweinepfurz riecht schöner.

Er ist der Mann der Mädchen schlägt,
und dabei Gummimasken trägt.

Am liebsten mag er Ziegen ficken,
und Minderheiten unterdrücken,

Kurden treten, Christen hauen,
und dabei Kinderpornos schauen.

Und selbst Abends heißt statt schlafen,
Fellatio mit hundert Schafen.

Ja, Erdogan ist voll und ganz,
ein Präsident mit kleinem Schwanz.

Jeden Türken hört man flöten,
die dumme Sau hat Schrumpelklöten,

Von Ankara bis Istanbul,
weiß jeder, dieser Mann ist schwul,

Pervers, verlaust und zoophil
Recep Fritzl Priklopil.

Sein Kopf so leer, wie seine Eier,
der Star auf jeder Gangbang-Feier.

Bis der Schwanz beim pinkeln brennt,
das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident.

  • Florian Se

    Hier ist die Satire Schmähkritik von Jan Böhmermann noch zu sehen

  • Friedrich der Große

    Also, der Transkribent sollte mal unbedingt sein Deutsch aufbessern. Viel zu viele Kommata, an manchen Stellen wiederum fehlt eins. Und dann der „Schweinepfurz“, „beim pinkeln“, „weis jeder“ und vieles mehr.

    Merkel sollte sich bei der Türkei für diese Rechtschreibung entschuldigen.

  • Alex Kris

    Nicht wirklich gut. Zurecht gelöscht.

  • Almut Hasenkamp

    Zurecht gelöscht! Unverschämtheiten aneinander reihen ist keine Satire.

    • pandafriend42

      Man muss es im Zusammenhang sehen. Hätte Böhmermann das Gedicht einfach so vorgetragen würde ich vielleicht sogar zustimmen, allerdings hat er letzten Endes das Ganze ad absurdum geführt indem er es quasi als Beispiel genannt und natürlich nicht vorgetragen hat ;)
      Zudem hat er schon während der Sendung einen Hinweis darauf gegeben, dass das Video höchstwahrscheinlich aus der Mediathek rausfliegt.
      Edit: Hier (fast) der Ganze Beitrag:

      • Danke, auch für den Link zum ganzen Beitrag.

      • Warum ist das Video wieder gelöscht?

      • Oli Ver

        Wie es woanders schon ähnlich geschrieben wurde: Ich sage „Achtung, was jetzt kommt, ist eindeutig sexuelle Belästigung und ist weder erlaubt noch in Ordnung“ und greife der nächstbesten Frau unter den Rock. Und sage dann nochmals „Es ging hier nur um die Demonstration der Handlung, wenn ich das jetzt ernsthaft so gemeint hätte, wäre das strafbar“.
        Was bitte ist DAS denn für eine schräge Logik?

        • pandafriend42

          Der Vergleich hinkt. Bei sexueller Belästigung führt man eine physische und nicht nur eine verbale Straftat durch. Nebenbei war das Ganze ja auch keine proaktive, sondern eine reaktive Tat.
          Ob es in der aktuellen Situation so schlau war, darüber kann man sich streiten, aber ich denke dass in der Form in der es durchgeführt wurde die Aktion von der Meinungsfreiheit gedeckt ist. Nicht jedoch das Gedicht alleine. Das Ganze kann letzten Endes aber nur ein ordentliches Gericht entscheiden.

          • Oli Ver

            Einspruch :-)
            Ob verbale oder physische Straftat, dürfte juristisch jedoch unerheblich sein. Das STGB unterscheidet da nicht explizit. Es gilt in dem Fall zu entscheiden, ob Straftat oder nicht.
            Von der Meinungsfreiheit dürfte es auf keine Fall gedeckt sein; wenn, dann von der künstlerischen Freiheit. Zu klären ist, wo die endet.
            Ich erinnere mich an eine Karikatur in einer polnischen (?) Zeitschrift, wo Fr. Merkel als Domina in Naziuniform abgebildet wurde. Nach deutschen Gesetzen wäre das vermutlich eine Straftat.

        • Eik

          Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Böhmermann beschreibt in Form des Gedichtes, was verboten wäre. Um auf derselben Ebene bei anderen Straftaten zu bleiben, bliebe es auch nur bei der Beschreibung der jeweiligen Handlung und es käme nicht zu einer tatsächlichen Ausführung der Handlung.
          Zu einer tatsächlichen Ausführung einer Beleidigung wäre es im Böhmermanns Fall erst gekommen, wenn er sich die Aussagen des Gedichts eindeutig zu eigen gemacht hätte. Daran fehlt es aber, weil Böhmermann das Gedicht nur als Beispiel dafür bringt, was verboten wäre. Er hätte auch einen Mord schildern können, das wäre genauso wenig strafbar.

    • Rumpelstilzchen

      Es ist noch zu finden. Schlag nach bei google.

  • Gy Loevey

    Keine Satire, pubertäre Fekalhumor. Fehlt mir nicht.

  • Torsten S.

    Einfach nur Fett das Gedicht. Habe mich echt schlapp gelacht. Böhmermann forever.

    Jetzt sieht der Türke, wie es ist, wenn man Minderheiten unterdrückt.

    Wer zuletzt lacht, lacht am Besten. Erdogan, nimm Dich mal nicht so wichtig. Der Islam wird total überbewerdet.

    • Kai F.

      Jegliche Religion wird überbewertet!

      • WhatTheHeck

        Du bringst es auf den Punkt.

  • Antonia R.

    Wirklich unmöglich ist an diesem Gedicht, dass das Wort „schwul“ mit „pervers, verlaust und zoophil“ in eine Reihe gestellt und somit als Schimpfwort benutzt wird. Sind wir in unserer Gesellschaft wirklich noch so hinterher? Dass es nicht mal der Böhmermann auf die Reihe bekommt? Ich dachte wir wären weiter.

    • Bob

      Es geht darum, dass es in der Türkei noch als Schimpfwort gilt. Das ist so meta, da kommt der Standard SJW nicht hinterher.

      • vmorello

        ‚Meta‘ ist da gar nichts. Der werte Herr Böhmermann müsste besser wissen, dass es auch im schönen Deutschland noch genug bedauernswerte Armleuchter gibt, für die ’schwul‘ negativ besetzt ist, und die sich jetzt alle begeisternd gröhlend auf die Schulter klopfen dürfen, weil sie ihr Vokabular auf höchster Ebene vertreten finden.
        Aber jemand, der sich hinter dem Hass auf ausgedachte Gruppen (SJW, da kann ich ja nur müde gähnen) versteckt, musste vermutlich auch erst ‚meta‘ im Urban Dictionary nachschlagen, damit er sich mit Internet-Slang wichtig machen kann.

        • dir ist bewusst dass im nächsten beitrag derselben sendung miteinander knutschende männer, ein transvestit usw. die sympathieträger sind?

          mach dich doch einfach über die ironie lustig dass das mit dem als schwul bezeichnet werden den erdogan wahrscheinlich am meisten stört, und die ach so aufgeklärten sender und politiker trotzdem vor dem arschloch kuschen.

          • Donovan

            Aber in dem Fall hat er also als Ziel gehabt Erdoan zu stören/ärgern. Zusätzlich wusste er, dass dies gemäß heutigem Gesetz nicht erlaubt ist. Um dann trotzdem diese Schmähkritik zu senden, zeugt von von einem pubertären impulsiven Verhalten, worin bebusst Grenzen überschritten wurden, während dort ein Air hängt von „Schau mal was ich mir traue!“. Der Grenzen sucht wird Grenzen finden. Er hat sie überschritten und muss jetzt halt mit den Konsequenzen leben.

          • Senthuo

            Er nutz hier lediglich die ihm bereits geschenkte Aufmerksamkeit (welche er durch Satire und Schwarzen Humor bekam) um das ganze nochmal auf die Spitze zu treiben. Ein grandioser Zug grade einen Führenden Politiker einer Landes zu wählen, in dem die Homosexualität noch immer Verabscheut wird und als harte Beleidigung zählt. Genau das ist der Sinn der Satire; Man pickt dich die Klischees und Vorurteile und überspitzt sie ins unrealistische – Klar, das es unser „Opfer“ Erdogan nicht lustig findet, nicht jeder kann selbst Ironisch mit sowas umgehen, was wohl das bessere Handeln gewesen wäre. Natürlich muss man sich nicht alles bieten lassen, aber seinen Ärger so öffentlich zu machen ist auch nicht die beste Lösung. Übers Knie gebrochen schaut es ja nun mal so aus: Großer Politiker gegen kleinen Deutschen Satiriker.
            Was für Konsequenzen sich hier noch ergeben, wird sich zeigen. Ich für meinen teil hoffe, das es für Böhmermann keine all zu harten auf sich zieht. Es wäre schade wenn wir einen großartigen Satiriker verlieren.

          • Nicht ganz. Wie gesagt, der Knackpunkt ist, dass er damit die Grenzen der Satire aufgezeigt hat: Genau bis dahin darf Satire gehen, ab dann ist sie nicht mehr geschützt, sondern die Frage nach der rechtlichen Verfolgung muss abstruserweise von der Regierung entschieden werden.

            Er hat also gezeigt, dass es eine tatsächliche Grenze der Meinungsfreigeit gibt, und dann so dermaßen reingesemmelt, dass das nicht unter dem Radar fliegt sonder zu einem Politikum werden musste. Alles Kalkül.

          • Apolli Vici

            Schade nur das bei solch einem „Schachzug“, wie auch immer, einem beliebigen Bürger welcher keinen Prominenten oder Dagobert,-Status trägt einen Sofortigen Schachmatt nach sich gezogen hätte, siehe und Vergleiche (Unbeachtet Art 5 GG) die Zitate anderer Bürger -Volksverhetzungen*,-Hetz-Posts*, was auch immer*, etc, etc, etc. Danach stellt man sich mal wiederholt die Inne-fühlende frage WTF

            usw. usw blablabla

    • Thomas John

      Nein, in Deutschland sind wir da nicht mehr so hinterher (außer vielleicht in gewissen rassedeutschen Zuchtgebieten wie Bayern, Sachsen oder MeckPom o.ä., da könnt`s so was noch geben.) Aber in Türkien und ganz allgemein bei unschwulen Muslimen gehört sowas einfach noch zusammen.

      • Bewohner eines Zuchtgebietes

        „… gewisse rassedeutsche Zuchtgebiete wie Bayern, Sachsen oder MeckPom…“
        Thomas – Du armer Wicht ! Merkst du nicht wie arm du bist ?
        Würden wir solche Menschen wie dich für voll nehmen, wäre eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung fällig. Und du könntest gleich neben Böhmermannn auf der Anklagebank Platz nehmen. Aber du genießt ja unser humanes Rechts – und Justizsystem. Denk‘ mal darüber nach wo du lebst und sei froh darüber !

        • RedCare

          Mimimimi, was für eine Heulsuse du doch bist. Steck mal dein Moralapostel HowTo wieder ein und nimm doch nicht gleich jede Aussage zu ernst. Du wirst ihn über das Internet so oder so nicht ändern können.

          • Muc

            Man sollte die Hand, die einen nährt, nicht schlagen. Was wäre D ohne Bayern?

          • Go!

            Das, was der Norddeutsche ohne Ostfriesen wäre – um einen Witz ärmer. :-P

          • Reiner Pfeifer

            Das Gleiche, wie Deutschland ohne Österreich. Bayern haben wir bis Ende der 80er Jahre durchgeschleppt und subventioniert. Aus Dank haben dort einige sogar hochdeutsch gelernt. Die Anderen verstehen sich bisweilen noch nicht mal untereinander. Eine Freundin hat mir erzählt, dass sie als Kind ihre eigene Oma nicht verstand.

      • Muc

        Nur gut, dass es Zuchtgebiete wie Bayern gibt, denn sonst wüssten Sie wahrscheinlich nicht, wovon Sie überleben sollten. Nmss.

    • RoqueNE

      Genau darum geht es doch. Völlige Übertreibung über jeden Rahmen hinaus. Kann von mehreren schwulen Bekannten berichten: Sie haben herzlich gelacht :)

    • RedCare

      Zum Glück bist du überhaupt nicht selber diskriminierend, indem du Leuten immer nachtragen musst, wie sie sich auszudrücken haben (abgesehen davon, dass du die Ironie noch nicht einmal verstehst). Wegen Leuten wie dir entwickelt sich unsere Gesellschaft zu einer Waschlappengemeinde, bei der sich keiner mehr traut seine Meinung zu äußern, da gleich jede Aussage unters Korn genommen wird, anstatt sie erstmal zu verstehen.

    • ͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗

      Sie haben Sorgen…

    • Peter

      Weiter wohin? In die totale Dekadenz, Debilität und Morbidität?

  • Peter H.

    Das Gedicht ist natürlich völlig geschmacklos, egal gegen wen es gerichtet ist. Trotzdem ist der Hype völlig daneben und ein Beispiel dafür, wie man – ohne jegliche Rechtsgrundlage – heutzutage medial eine Treibjagd veranstaltet. So etwas kann jeden treffen. Bestes Beispiel dafür ist ja auch die Dauerhetze gegen den Putin (der nicht zu meinen Freunden zählt). Vor ihrem Davutoglu-Kniefall hätte Mutter Merkel besser mal den § 103 StGB studiert. War der „Kurden-Killer“ zur Zeit des Gedichtsvortrags in der BRD? Nach meinem Kenntnisstand nicht. Demzufolge kann sich der Böhmermann zurücklehnen.

    § 103
    Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten

    (1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung
    auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich
    in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet
    beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung
    beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit
    Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit
    Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Ist die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen, so ist § 200 anzuwenden. Den Antrag auf Bekanntgabe der Verurteilung kann auch der Staatsanwalt stellen.

  • alrauni

    wunderbarste Satire von Jan Böhmermann, ich hab mich schief gelacht! Das daraufhin nun tasächlich das Video aus der Mediathek entfernt wurde, juristisch vorgegangen wird, war Jan Böhmermann ja von vornherein klar, wie man hört. Trotzdem hoffe ich, dass er und seine Sendung von ernsteren Konsequenzen verschont bleiben werden. Jan Böhmrmann ist einfach grandios!

    • Thomas Kuttich

      Das ist für Sie Satire? Penälermüll ist es. Primitiver geht es nicht. Mein Gott, was sind manche Menschen einfach gestrickt. Wie kan man über so eine Shice nur lachen?

      • Texx1010

        Sehen Sie, so unterschiedlich sind die Menschen. Ihnen gefällst nicht, anderen schon. Schalten Sie doch einfach um, lesen ein buch o.ä. Nur verallgemeinern Sie nicht ihre private Meinung für uns andere, denen so etwas gefällt.

      • eloquenz hilft dir auch nicht über die tatsache hinweg, dass du gnadenlos den punkt verfehlt hast. das ganze echo hier ist der witz. die tatsache dass er genau vorausgesagt hat was passieren wird und jetzt sogar im internet nur mit (moderater) mühe an eine nicht-wegzensierte version des beitrags zu kommen ist.

        der text is mittel zum zweck (und hat wahrscheinlich einen heidenspaß beim verfassen gemacht)

  • Thomas Kuttich

    Das ist keine Satire, das ist dümmlicher Mist.

    • Eik

      Was man nicht versteht, erscheint manchen Leuten als dümmlicher Mist, weil sie schlicht die Genialität übersehen.

  • Hellmut Donath-Franke

    Wo sind wir hingekommen? Egal wie man den Gedicht bewertet, jetzt beugen wir uns? Wir lassen den Botschafter einbestellen und er verteitigt unsere freiheitliche Kultur. Andere Politiker äußern sich ebenfalls in dieser Richtung. Es ist Satire, ob es gefällt oder nicht, es ist jedes Höreres eigener Geschmack. Wem es nicht gefällt, der wählt einen anderen Kanal. Uns gefällt auch nicht, was Erdogan mit den Kurden macht. Hält es ihn ab? Nein! Schnell fallen dann Worte wie „Einmischung in innere Angelegenheiten“ usw. Unser Fernsehprogramm zu kritisieren ist genaus solch ein Fakt. Wir haben einen anderen Humor, nicht alle den gleichen. Trotzdem kann man über dieser Art Satire lachen, denn es stirbt niemand dabei. Über Herrn Erdogans Späße kann ich nicht lachen, da sterben Kurden, die gegen den IS kämpfen. Von uns werden sie unterstützt und der Erdogan fällt ihnen in den Rücken. Da wird in unserem Staat keine Klage erhoben! Der Völkermord an den Armeniern wird geleugnet und es wird auch wieder aktiv gegen die Armenier agiert. Jourtnalisten werden angeklagt, weil sie die Wahrheit darstellen. Das müssen wir alles dulden? Da soll der Herr bitte schön auch mal Satire erdulden. Aber er schaut sie selbst nicht einmal an. Was juckt es ihn dann? Er hat wohl Angst, dass das als Beispiel in der Türkei aufgegriffen wird?
    Warum erwägt denn unsere Bundeskanzlerin nicht eine Klage in der Türkei oder vor dem europäischem Gerichtshof gegen Herrn Erdogan wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit? Der Mann wird hofiert und wie ein rohes Ei behandelt. Ist das die Zukunft Europas? Ich dachte, solche Systeme hat Europa hinter sich gelassen . . . Aber wenn das die Zukunft erden soll . . . !

    • Wolle 50

      Richtig unterstreiche ich zu 100% !!

      Lieber Gruß Wolle 50 ;-))

    • Johannes Mielchen

      ja, wird nicht mehr lange dauern und unsere Bundeskanzlerin wird sich bei ihrem nächsten Besuch in der Türkei verschleiern!
      Gab mal etwas wie den Teufel mit dem Belzebub vertreiben, grottenschlechter Deal, der auch noch gegen die Menschenrechte klar verstößt.
      Nach Ihrer Ansage: wir schaffen das schon nun wegen des Widerstands aus der eigenen Partei,
      AFD und anderem rechten Gesögs zurückrudern und was passiert?
      `Die Geister die ich rief werd ich nicht mehr los`!

    • Helmut Maier

      Türkei ist nicht Europa , war nicht und wird nicht .

      • Hellmut Donath-Franke

        Die Türkei hat leider einen ganzen Gebietsstrich auf europäischem Boden. Oder um es anders auszudrücken – ein Bein in Europa. Deshalb versucht man weiterhin, zu Europa zu gehören. Einige hundert Jahre hat man Osteuropa ausgesaugt, das hätte man gern wieder. Ja, und weil eben so ein Teilgebiet auf europäischem Boden liegt und die Türkei auch noch Geld hat, liebäugelt mancher damit, dass sie in die EU aufgenommen werden. Der Abstand zur EU ist jedoch im Islam begründet. Dieser Islam, von oben bestimmt, ist der, der nicht zu Europa passt. Er unterscheidet sich nicht allzusehr von den Hartlinern in Saudi-Arabien und dem Iran. Dort hat man übrigens eine andere Zeitrechnung und ist gerade im Jahre 1437. Auf Europa umgerechnet ist das Mittelalter. Wie sah es damals in Europa aus? Wir haben auch unter dem Vorwand, das Gute in die Welt zu bringen, Missionare ausgeschickt. 1492 kam Kolumbus nach Amerika. Das war der Beginn des Untergangs der dortigen alten Kulturen, die den europäischen durchaus ebenbürtig waren. Soll sich Geschichte diesbezüglich wiederholen? Abwegig!
        Ich kenne anderen Islam, in Europa. Dieser hat sich vom ehemaligem türkischen Einfluss befreit und ist freier. In Ländern wie dem Kosovo (95% Islam), Albanien, Bosnien-Herzegowina und dem Süden Bulgariens leben viel Moslems. Sie bauen Wein an, brauen Bier und brennen Schnaps. Und – sie trinken das auch. Und die (jungen) Frauen zeigen sich genauso neckisch bekleidet wie bei uns, kein Unterschied. Aber bei Ehepaaren merkt man den Unterschied. Ist der Mann dabei, ist Frau still. Kann man jedoch auch in unseren Kulturkreisen beobachten.
        In diesen Ländern, vorallem im Kosovo, baut man Moscheen, bezahlt von Saudi-Arabien. Das wollen selbst die dort ansässigen Moslems nicht. Aber wie das so ist, oben ist man korrupt und mit Geld darf man alles.
        Zurück zu „wer gehört zu Europa“.
        Russland hat auch einen „kleinen“ Teil auf europäischem Boden und wird
        so in der Hauptsache zu Europa gerechnet. Aber da ist wenigstens noch
        die Hauptstadt in Europa.
        Zypern gehört kontinental zu Asien. Früher ganz zu Griechenland gehörend, wird es zu Europa gerechnet.
        Georgien schließlich gehört überhaupt nicht zu Europa, behauptet von sich, der „Balkon Europas“ zu sein. Wird auch umworben, um Russland weiter auf die Pelle zu rücken.

  • Ich gebe zu, dass es Schmähkritik ist, aber verurteilen werden ich diese niemals, weil eben die Satire davon lebt. Die gute alte Pasquinade, welche auch von den Größen, wie Seneca, Cicero, Archilochos oder auch Hipponax in der Antike vertreten wurde, diese darf nicht zu Gunsten von Paranoikern, wie das heutige Gutmenschentum, aussterben. Denn gerade bei satire scheiden sich die Geister, und das verstehen dieser ist auch für viele nicht leicht, weil diese geistig dazu unfähig sind. Nur solchen Leuten das Feld der Moral zu überlassen, das wäre letztendlich das Ende von Meinungs- und Kunstfreiheit.
    Der Böhmermann ist mir persönlich auch nicht genehm, aber in dieser Hinsicht stehe ich zu ihm, wenn es darum geht, seine Freiheit der Aussagen zu verteidigen.
    Dieser ganze Shitstorm ist letztendlich ein Einschüchterungsmanöver, um die ganzen Satiriker und Kritiker zu verängstigen. Und eine Verurteilung wäre dann ein statuiertes Exempel; letztendlich laufen wir Gefahr, wegen eines solchen Türkenkalifen, welches sich als Herrscher Europas aufspielt, die selbe Innenpolitik wie im dritten reich anzustreben, wo wenige über Moral und Ethik entscheiden.
    Vielleicht liegt mein Pro-Böhmermann Statement darin, dass ich stark libertär bin.

    • Wolle 50

      Sehr gut echt Klasse und vielen Dank für Deinen guten, Geistreichen Beitrag *WOW* es ist immerwieder schön auch im Alter dazu zu lernen nochmal Danke !!! 👍👍

      Lieber Gruss Wolle 50 ;-))

    • Wedis

      „Nur solchen Leuten das Feld der Moral zu überlassen, das wäre letztendlich das Ende von Meinungs- und Kunstfreiheit…..Und eine Verurteilung wäre dann ein statuiertes Exempel;..“

      Sie haben es auf den Punkt gebracht. Es steht viel mehr auf dem Spiel, als die Verurteilung von Herrn Böhmermann in dieser Sache.

  • Bernhard Irmer

    Satire ,wenn gut gemacht,verlangt ein wenig Intelligenz.Dieses Gedicht entspringt einem pupertierenden

    Gehirn.Schnell etwas verfasst und öffentlich gemacht um besser zu sein als andere.Zitat Dieter Nuhr:Wenn man keine Ahnung hat,einfach mal die Fresse halten.

    • Zergkaninchen

      Aus dem Zusammenhang gerissen, nur für sich betrachtet, geht das Gedicht überhaupt nicht und ist nur eine substanzlose Aneinanderreihung von Beleidigungen, ABER es wurde bewusst überspitzt beleidigend in einen speziellen Kontext dargebracht. Es wurde auch deutlich gemacht, dass solche Äußerungen verboten sind, auch unter dem Deckmantel der Satire in Gedichtform. In diesem Zusammenhang, besonders auch wegen des Zeitpunkts und des „Adressaten“, ist es eine klug durchdachte Satire und eben keine Aneinanderreihung pubertärer Beleidigungen.

      • RoqueNE

        Exakt. Das ist ja genau der Punkt. Es soll ja eben in die Extreme gehen. Das war ja der Sinn dahinter. Ist mir ein Rätsel wie man das nicht sehen kann bzw. warum man sich darüber aufregt.

      • Gabriele Arth

        Beleidigung ist und bleibt Beleidigung. Das ist man als Deutscher in Deutschland schon gewohnt. Ich fühle mich auch oft beleidigt alles unter den Deckmantel der Satire. Bin ganz einfach,auch nicht pseutointerlektuel,einfach nur dick,satirisch ausgedrückt eine fette Sau.Da geht’s den Schwulen doch noch gut.

        • Eik

          Beleidigung gibt es nur, wenn man sich die Aussagen einer Beleidigung zu eigen macht. Daran fehlt es aber bei Böhmermanns Aufführung. Böhmermann benutzt das Gedicht dafür, was verboten wäre, wenn man sich solche Aussagen in Äußerungen zu eigen macht.
          Übrigens würde der Staatsanwalt, falls es zu einem Prozess käme, dass Gedicht noch mal wörtlich zitieren.

    • RedCare

      Besitzt du diese Intelligenz überhaupt, von der du sprichst? Scheint mir nicht so, denn du hast die Satire nicht verstanden.

  • Ingrid

    Ehrlich gesagt, das Gedicht ist schon sehr unter der Gürtellinie, egal für wen
    es gedacht ist. Aber jetzt so einen Hype darum zu machen, finde ich ziemlich
    blöd und wertet Erdogan wieder auf, was ja so sicher nicht gedacht war!!!
    Und kuschen sollten wir vor diesem E. schon garnicht!

    • Anderer Max

      Es geht nicht um das Gedicht.

      Das Gedicht heißt „Schmähkritik“ und ist somit in sich eine Satire auf die Satirefreiheit / den Schahparagrafen in DE.

      B. sagt direkt vorher sogar, dass exakt dies nicht erlaubt ist.

      Hier, bitte lesen:
      http://verfassungsblog.de/erlaubte-schmaehkritik-die-verfassungsrechtliche-dimension-der-causa-jan-boehmermann/

      Zitat:

      „Wenn in der aktuellen Debatte immer wieder die Niveaulosigkeit des
      vorgetragenen Gedichts betont wird, geht das insofern am eigentlichen
      Problem vorbei. Entscheidend ist vielmehr der Umstand, dass Böhmermann
      dieses Gedicht in einen quasi-edukatorischen Gesamtkontext einbettet, um
      auf diesem, zugegebenermaßen sehr drastischem Wege die Grenzen der
      Meinungsfreiheit zu verdeutlichen. Und tatsächlich wird man letztlich
      nicht bestreiten können, dass sich dieser besondere Kontext von
      gewöhnlicher und unzulässiger Schmähkritik unterscheidet, was diesen
      Fall denn auch so besonders und juristisch interessant macht.“

      • Hans-Gerd Klinkhammer

        Schmähkritik an einen Despoten ist in der Tat so zu verurteilen, wie ein Attentat an einem Menschenrechtsverbrecher des letzten Jahrhunderts?

        Heißt das also, dass Claus Schenk Graf von Stauffenberg ebenfalls ein verabscheuungswürdiger Verbrecher war?

        Mit Verlaub, dass darf man doch dann eher als einen alternativlosen Befreiungsschlag ansehen.

        • roland lächele

          was hat jetzt das mit dem Hauptteil zu tun.???

          • Hans-Gerd Klinkhammer

            Der Hauptteil lieber „roland lächele“ befasst sich mit einer satirischen Aussage zum demokratischen Politik- und Menschenrechtsverständnis des Herrn Staatspräsidenten
            Recep Tayyip Erdogan.

            Eine Satire unterhalb der Gürtellinie ist für mich allemal besser
            zu ertragen, als despotische Willkür und Massenmord.

            Wie in der Gegenwart sehr bemerkenswert festgestellt werden
            darf, gibt es in unserem deutschen „Vaterland“ so wunderbare „Patrioten“ die derart mit dem Nazi-Gen infiziert sind, dass sie sich nichts mehr wünschen als eine Wiedergeburt des geliebten „Führer“.
            Natürlich mit allen Konsequenzen!

        • Kayakayas

          Zitat aus ihrem Text:
          Eine Satire unterhalb der Gürtellinie ist für mich allemal besser
          zu ertragen, als despotische Willkür und Massenmord.

          Erdogan ist Vom Westen unerwünscht, da er die Sicherheit Israels bedrohe?
          Deshalb und aus vielen anderen Gründen wird er schlecht gemacht.
          Wir kennen diese Art von Journalismus am Beispiel Putin und anderen unerwünschten Leadern.
          Nun zu ihrem Text mit Massenmord: Wo?
          Das töten von bewaffneten Terroristen die um ein vom Britischem Imperium auf Landkarten gezeichneten Staat, welche es nie gegeben hat kämpfen?
          Sollte es diesen Staat wirklich gegeben haben?
          Wer war der König?
          Sultan?
          Der Staatsoberhaupt?
          Welche diplomatischen Beziehungen gab es zu anderen Staaten?
          Abkommen?
          Verträge?

          Keine…

          Wenn sie nun der Meinung sind? Diese Menschen sind ein Großes Volk ohne Staat? Dann sehen sie sich bitte das aktuellste Kurdistan Project an: 900km an die Türkei angrenzend, zum Schutze Israels vor dem bösen Türken?
          Meine Emfehlung an Sie:

          Google:

          isis mossad
          pkk mossad

          Vielleicht kommen sie näher an die Sache?
          Aber nur Vielleicht?

      • Peter Hefner

        Das Böhmermannsche Präludium scheint mir nur ein billiger Trick gewesen zu sein, um den dann folgenden Schmutz zu legitimieren. Ich kann hier keinen „Edukatorischen Aspekt“ erkennen. Und wenn da wirklich eine solche Absicht bestanden haben sollte, hat Böhmermann das eigene „Kunstwerk“ gründlich in einer Flut von Niveaulosigkeit versenkt.

    • Noella

      Das ist doch nicht kuschen.der staat ist keine Judikative.das ist doch noch kein urteil.die überlassen das einfach nur dem Gericht. Wie auch alle anderen „Verbrechen“.
      Außerdem ist das jetzt die perfekte Gelegenheit bzw. Der perfekte grund für eine Gesetzesänderung, was der staat/merkel auch durchsetzen will.
      Außerdem ist doch klar, dass ein „macho“ wie erdogan das nicht auf sich sitzen lässt. Das meiste waren außerdem reine Spekulation und üble nachrede (fellatio mit hunder schafen?) Wieso sollte der staat wegen sowas feindlich mit der Türkei stimmen und die weitere verfolgung der anklage verbieten?
      Einfach mal die reden von merkel anschauen, dauert vielleicht zehn Minuten.

  • Peter

    Das ist unterste Schublade und hat mit Meinungsfreiheit oder Satire nichts zu tun. Er gehört bestraft.
    P.S. Ich bin ein Erdogan-Kritiker und halte von seiner Politik absolut nichts.

    • ͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗

      Entweder sind sie für Meinungsfreiheit oder für die Unterdrücker dessen, wie Erdogan. Beides gleichzeitig geht nicht.

    • löschnerjutt

      man könnte denken, dass böhmermann was persönliches mit erdogan zu klären hat.
      wenn das satire sein soll,-nee danke. satiriker sind eigentlich leute, die sich immer über andere
      lustig machen ,–und damit auch noch geld verdienen. so ein ekelhaftes gedicht würden auch leute hinkriegen die sich nicht künstler nenn.

    • Peter

      Du bist ein typischer BRD-Gehirngewaschener. In den USA kann man noch sagen, was man will, selbst wenn es für eine Mehrheit „unterste Schublade“ ist. Du kannst dort unter anderen auch frei und ohne Repressalien fürchten zu müssen, Deinen Hass und Deine Verachtung für bestimmte Völker ausdrücken. Übelste repressive BRD-Strafnormen wie „Volksverhetzung“ sind dort völlig unbekannt. Wir BRDlinge sind noch weit von einer geistigen BEFREIUNG entfernt.

    • Ruth Magdalena Lorch

      Dieser „Witz“ von Böhmermann

      Deutschland, der zeigt Höchstniveau!

      Böhmermann mach’ weiter so,

      und tu’s am besten auf dem …

      du darfst es dann auch laut verkünden,

      denn Pressefreiheit ist ein Recht

      Erdogan ist gut für „Sünden“

      und als ausgewähltes Ziel nicht schlecht.

      Es erfreut sich dann der Mob

      und von ihm bekommst du Lob.

      Die Einschaltquoten mehren sich,

      das beflügelt nicht nur dich.

      Verfasst hast Du ein Schmähgedicht,

      denn Satire kannst du nicht!

      Satire wär’ ein Grimme Preis (!!!)

      für diesen pubertären ……

  • Frau Wepunkt

    Das Gedicht selbst ist natürlich unterste Schublade und wäre für sich betrachtet durchaus mehr als fragwürdig in einem öffentlich rechtlichen Fernsehprogramm. Aber entscheidend ist der Kontext. Es wurde nicht für sich stehend, einzeln vorgetragen, sondern ist sehr eindeutig in einen ebenso eindeutig satirischen Kontext eingebettet. Es ohne diesen zu bewerten, verzerrt das Bild und macht aus satirischer Kunst eine Beleidigung.

    • Rolf

      Wunderbar. Besser kann man es nicht formulieren.
      Danke Frau Wedepunkt

      • Hans-Gerd Klinkhammer

        Natürlich ist dieses „Gedicht“ nur unter dem Kontext der Satire zu betrachten. Ebenso selbstverständlich ist es, dass die Verbalinjurien als einfache Ansprache an Jedermann, beleidigende Straftaten darstellen.

        Das eigentliche Problem in dieser, sich inzwischen zum Staatsakt entwickelten Satire liegt allerdings in der Tatsache, dass hier eine Satire benutzt wird, um von den eigenen – Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan- fortgesetzten Menschenrechtsverbrechen, Korruptionsaffären, massenhaften
        Inhaftierungen von Journalisten und der massenhaften Tötung von Kinder, Frauen und aufrichtigen Männern Kurdischer Herkunft abgelenkt werden soll.

    • RoqueNE

      Kann ich so unterschreiben. Danke!

    • roland lächele

      wenn das keine Beleidigung ist was dann?? da sieht man mal wieder wo zu wir deutschen fähig sind…

      • Eik

        Um als Beleidigung zu gelten, müsste sich Böhmermann die Aussagen des Gedichts eindeutig zu eigen machen. Das ist aber hier nicht der Fall. Daher ist es auch keine Beleidigung, was Böhmermann hier macht.

        • Kayakayas

          Dann nehmen sie doch wenn sie wünschen? Den Namen Erdogan aus dem Gedicht heraus..
          Und fügen ihren Namen bei..
          Lesen sie es sich und anderen laut und deutlich vor.
          Falls sie Lust darauf haben?

          • Eik

            Mir muss Böhmermann den Unterschied zwischen Schmähkritik und Satire nicht erklären. Des Weiteren stehe ich nicht in einem öffentlich Amt und muss daher öffentlich nicht erwähnt werden.

            Apropos Böhmermann ist gerade angeblich in New York. Dort kann er es ja mal mit einer echten Beleidigung versuchen, die ist dort nämlich nicht strafbar.

      • *Roland Lächele

        *Wenn das keine Beleidung ist, was dann? Da sieht man mal wieder wozu wir Deutschen fähig sind!

    • Jade Sontal

      Abgesehen davon das es gar keine „öffentlich rechtlichen“ Sender gibt und privatsender wie ard und zdf das verbotenerweise troztdem benutzen ist das fernsehprogramm von denen sowieso mehr schlecht als recht und durchaus schon auf RTL-niveau heruntergekommen, entgegen der lügen die solche „öffentlichen“ sender verbreiten steckt in dieser satire wenigsten ein bisschen wahrheit.

    • Recep Tayyip Erdogan

      Ich wusste gar nicht ,dass das Wlan in der Küche so gut ist

    • Roland Mayer

      Ich gebe Ihnen Recht!! Das ist kein Gedicht mehr und keine Satire ! Das ist schwere Beleidigung pur!Der Verfasser gehört eingesperrt !! Da muss man sich als Deutscher ja
      Schämen !! Und dann wundert man sich ,wenn man im Ausland schlecht behandelt wird! Erdogan hin oder her ,er baut viel scheiße ,aber das geht entschieden zu weit !

      • Emil Hamsik

        Ich würde sagen, wer sich so ein „Gedicht“ einfallen lässt, der muss doch krank sein.

    • Emil Hamsik

      Entschuldigung, aber wenn so ein „Gedicht“, eingebettet oder nicht, in Deutschland als Kunst gesehen wird, dann gute Nacht.

  • Lars

    Im Bereich der Satire und komödiantischen Kritik hat schon so Mancher ein paar Nackenschläge einstecken müssen. Doch selbst wenn diese Form der Kritik bisweilen beleidigend und zudem sicher auch nicht in allen Fällen gerechtfertigt ist, so wird sie in unserer Gesellschaft doch allgemein anerkannt und ist gemeinhin sogar sehr geschätzt.
    Und nun wurde also der Herr Erdogan ob seiner rüden Methoden, gegen seine Widersacher aus dem eigenen Volk vorzugehen, von Herrn Böhmermann verbal ein wenig angegangen – und es wurde dabei auch recht persönlich. Ja, das stimmt.
    Und deshalb ist der Herr Erdogan nun also eingeschnappt und trotzig und lässt den Herrn Böhmermann seine schlechte Laune spüren.
    Sowohl Eltern als auch Mitarbeiter von Kindertagesstätten kennen dieses Verhältensmuster nur zu gut und wissen damit umzugehen wenn Kinder trotzig mit dem Füßen stampfen und verlangen, das der böse Widersacher verhauen werden soll. Sie reagieren maßvoll und nutzen die Gelegenheit sogleich, das trotzige Kind hinsichtlich unserer gesellschaftlichen regeln zu belehren. Nun denn…
    Anschließend würden die Eltern das Anliegen des trotzigen Kindes aber nicht einfach ignorieren, sondern sie würden dem Kind vielmehr signalisieren, dass sie sein Anliegen ernst nehmen und würden also auch den vermeintlich bösen Widersacher zu sich holen und ihn auf diese Weise in die Belehrung einbeziehen.
    Der höhere Zweck dieses Vorgehens ist es, die Wogen zu glätten und beiden Beteiligten die Möglichkeit zu geben, ihr Gesicht zu wahren.
    Möge also die Staatsanwaltschaft unsinnigerweise prüfen, was sie längst schon weiß.
    Danach aber ist es auch wichtig, das besagte höhere Ziel nicht zu vergessen. Es ist geboten, sowohl den Trotzigen, als auch den Widersacher hinsichtlich der Regeln unserer Gesellschaft zu belehren. Und diese möchte ich für den vorliegenden Fall einmal wie folgt definieren:
    Die Satire ist bei uns als Form der freien Meinungsäußerung anerkannt und das fragliche Schmäh-Lied ist in seiner Wortwahl keineswegs außergewöhnlich beleidigend. Zudem hat der Herr Erdogan als ein Staatoberhaupt, das sich zur Zeit der Ausstrahlung des Schmäh-Liedes nicht in Deutschland befand, ohnehin keine rechtliche Handhabe nach deutschem Recht, um gegen Herrn Böhmermann vorzugehen. Wenn der Herr Erdogan also sein Gesicht wahren möchte, dann sollte er es gut sein lassen. Die Größe eines Ehrenmannes sieht jedenfalls anders aus.

  • Lars

    Ach ja, ganz vergessen, das Gedicht „Schmähritik“ ist demgegenüber natürlich auch meiner Meinung nach schon etwas mehr beleidigend als das Lied. Es ist gut, dass Herr Böhmermann, als aufrechter deutscher Staatsbürger, den Unterschied zwischen erlaubt und nicht erlaubt endlich einmal für alle Bürger unseres Landes anhand eines lebendigen Beispieles dargestellt hat. Das ist sehr lehrreich und ein wichtiger Bestandteil der Staatsbürgerkunde. ;-)

  • a_n_o_n
  • Martin

    Erdogan versucht nicht nur die türkische Gesellschaft im religiös-nationalem Sinn umzuerziehen, sondern jetzt auch noch die deutsche Gesellschaft. Nirgendwo auf der Welt sitzen so viele Journalisten im Gefängnis wie in der Türkei (76), mehr als im Iran, in Nordkorea oder Russland. Jedem Kritiker sollte man erst einmal Achtung zollen für seinen Mut, einem islamischen Gewaltherrscher mit faschistoiden Zügen die Stirn zu bieten. Wenn auch die Form etwas feinfühliger hätte sein können. Aber somit wurde eine Diskussion losgetreten.

  • PinkPanthress

    Komisch, als die USA einen religiösen Fanatkier von 2000 bis 2008 dran hatten, hat keiner sowas geschrieben. Ich vergass, der war ja auch christlicher Fanatiker…

  • JHafner

    Es ist kein Gedicht, es sind Beleidigungen schlimmster Weise, die sich reimen. Mit Satire hat das nichts zu tun. Die Zweizeiler sind Denunziationen, die zu Recht einer Entschuldigung bedürfen, obwohl sie in dieser Form eigentlich unentschuldbar sind.
    Jeder, der nicht dieser Meinung ist, sollte sich einmal vorstellen, die Zeilen handelten von ihm selbst – er würde sofort Anzeige erstatten! Satire ist eine Kunstform, die Sachverhalte mit einem Augenzwinkern karikiert und Missverhältnisse provokativ reklamiert.

    Böhmermanns Rap-ähnliche Zeilen sind hingegen nur primitive Gossenhauer ohne jeden satirischen Einschlag. Sie sind unpolitisch, unkünstlerisch und bar jeden Niveaus. Allenfalls kann man sie als jungendlichen Urban-Witz durchgehen lassen, aber dieser dann dokumentarische Anspruch liegt hier nicht vor. Egal was man von Erdogan hält, hier geht es um Ehrverletzung, die man tatsächlich ahnden kann. Das ZDF, welches diesen Vorfall wohl sendete, kann zu Recht gerügt werden.
    Als Staatsangelegenheit würde ich das nicht aufziehen, aber das ZDF kann durchaus privatrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden und sich öffentlich entschuldigen müssen.
    Mit Meinungsfreiheit haben Beleidigungen nichts zu tun!

    Im Strafrecht ist das ganz klar geregelt, der Bussenkatalog für Schimpfworte gegenüber Beamten und Bürgern ist nicht umsonst umfangreich.

    Man stelle sich einmal vor Dieter Nuhr würde plötzlich ein ähnliches Gedicht über Frau Merkel oder Herrn Schäuble bei seiner Bühnenshow bringen (würde er natürlich nie tun!): Es wäre sein ultimatives Karriere-Aus! Man erinnere sich an den Fall Ingo Appelt und die getretene Puppe! Es hat damals fast seine Existenz vernichtet ….

    • Wolle 50

      LOL Jan Böhmermann hat sogar angekündigt, das das was er jetzt macht nicht richtig ja sogar wohl Strafbar ist. Das ist der Unterschied zwischen Jan Böhmermann und Herr Erdogan siehe mein Bericht Wolle 50, zudem ist das mit der Ehre bei Herr Etdogan wohl nicht weit her !! Zieh mal den Stock ausm Arsch 😎😎😊😊 Hunar et Vires !!

      Lieber Gruß Wolle ;-))

    • Milla

      Ist es so schwer zu erkennen? Es wurden Defitzite in unserer Freiheit aufgedeckt. So lange in Deutschland Videos verschwinden und zensiert werden, ist es wichtig die satirische Keule zu schwingen! Schimpfwörter sind nicht ernst zu nehmende Beleidigungen. Leben Sie mal eine Weile als Frau. Schlimmer sind unterschwellige Beleidigungen, die Frauen das Leben schwer machen. Leben Sie eine Weile mit der, oft versteckten, Respektlosigkeit gegenüber Frauen. Schimpfwörter? Da lach ich drüber!

      Satire bedient sich eben nicht nur eines Augenzwinkerns. Satire beißt! Es ist ganz klar, dieses Gedicht gehört zu dieser Satire. Und wissen Sie, was die wirkliche Satire an der ganzen Sache ist, dass Sie das nicht verstehen….

      • JHafner

        „Schimpfwörter sind nicht ernst zu nehmende Beleidigungen“.
        Tatsächlich? Schon die einfacheren Schimpfworte führen im Alltag (Nachbarschaftsstreit u.ä.) zu Bussgeldern zwischen 600-2500 Euro. Es gibt eine deutliche Grenze zwischen Anstand und Satire, die in diesem Fall plattfüssig überschritten wurde. Gute Satire kann diesen Anspruch von Anstand wahren und ist zugleich messerscharf. Bestes Beispiel: Die berühmte Sendung „Scheibenwischer“ von und mit Dieter Hildebrandt.
        Comedians wie Michael Mittermaier werden gern auch mal schärfer und bösartiger, aber auch hier geht es nicht einfach nur platt und gemein unter die Gürtellinie.
        Selbstverständlich kann man über Humor nicht diskutieren. Mein Humor ist breit gestreut und gern auch mal derb (Mittermaier, Appelt und Co.sind für mich kein Problem) aber was Böhmermann da trieb ist ohne Sinn und Verstand – und ohne Witz.

      • Johannes Mielchen

        ja genau aber leider fehlt es vielen Postern an der notwendigen Intelligenz!

  • Wolle 50

    Hallo an alle, ich lach mich schlapp *LOL* ist das wirklich das worüber jetzt wir, also auch ich nun diskutieren ?? OK ! Also Herr Erdogan dem ist wohl stinklangweilig und er hat mit Sicherheit den falschen Beruf !!
    Herr Erdogan sollte mal ernsthaft darüber nachdenken, wie er meint mit Presse, Pressefreiheit, Kurden, Studentendemos etc. umgeht !! All diese Menschen (hier ist die Rede von schweren Straftaten) sollten, wenn Sie es nur könnten Herrn Erdogan Anzeigen !! Da käm Herr Erdogan ja gar nicht mehr raus aus dem Gefängniss !! Zudem ist Herr Erdogan doch schon bei der Morgenwäsche beleidigt, weil sich der Spiegel in den er schauen will schämenderweise umdreht !!
    Also wirklich Herr Erdogan halten Sie doch einfach die Füße still !!!

    • Wolle 50

      Vorsicht echt 100%ig BISSIGE Satire !!

      Böhmermann for Präsident !!! 😉😉

  • Spaßbremse

    Tja, mag ja sein, dass es als Satiere gedacht war. Hat aber offenkundig nicht flächendeckend als solche funktioniert. Es hat etwas mit der allgemeinen bürgerlichen Verantwortung zu tun, sich sehr genau zu überlegen, was man/frau in einer eigenen Sendung, die wenigstens bundesweit ausgestrahlt wird, sagt. Dazu gehört auch, sich zu überlegen, wem es nutzt und wem es schadet. Jetzt können sich bei uns zwar wieder ein paar ganz gewitzte Menschen auf die Schenkel klopfen und sich furchtbar progressiv fühlen. Aber der an sich hochproblematischen Sache (dass es tatsächlich einigen hunderttausend realen, neuerdings zum Teil wohl unter üblen Bedingungen internierten Menschen ziemlich mies geht, wir – aus angeblich humanitären Gründen (!) – mit einem fragwürdigen Regime fragwürdige gemeinsame Sache machen, etc.) ist damit leider überhaupt nicht gedient. Aber egal. Nachdem wir jetzt gesehen haben, wie kleinformatig Erdogan ist, können wir uns zuhause auf der Fernsehcouch gleich noch besseres in’s überhebliche rechte oder linke Licht rücken. Und uns über die konservativen Kleinbürger lustig machen, die zum einen zu doof sind, die Satiere zu kapieren und zum anderen angesichts des ‚Gedichts‘ jetzt sogar zum Schulterschluss mit einem ‚Türken‘ bereit sind. Kostenlos und völlig unverbindlich. Geil, oder? Oder nur irgendwie ziemlich daneben?

  • Bonaparte

    Wunderbar gemacht von Böhmermann, er ist einfach genial!!

  • Peter

    das ist kein Satire sondern mittlerweile nur Beleidigung ! bin kein erdogan fan aber wenn Menschen ein wenig etwas von Satire wissen, dann sollten sie auch Wissen das dies keine Satire ist ! Eine Beleidigende Provokation und jetzt heulen alle rum, was erwartet ihr den bei so einem Gedicht

  • Hans-Gerd Klinkhammer

    Diese „Schmähkritik“ ist tatsächlich nicht ein großes ethisch, moralisches „Gedicht“.

    Im Vergleich mit den unmoralischen, korrupten, niederträchtigsten, menschenverachtenden und für europäische Verhältnisse geradezu volksverbrecherische Taten des Herrn Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan sind diese Albernheiten des Herrn Jan Böhmermann grade zu Kinkerlitzchen.
    Natürlich eine willkommene Gelegenheit des Türken Präsident auf die Pauke zu hauen um nochmals einen erpresserischen Diel, um weitere Milliarden EURO zu landen.

    Der strammen staatstürkischen Gemeinde in Deutschland, größtenteils zugehörige der „Grauen Wölfe“ sei gesagt, dass wir hier in Deutschland über ausreichend eigenes rechts nationales, braunes, vagabundierendes und gewaltbereites Sumpf-Herrenmenschentum verfügen.
    Also, warum bitte begeben sich eben diese strammen staatstürkischen Grauen Wölfe nicht dorthin wo sie sich doch eigentlich mit ihrem Staatsführer wohl fühlen und aus niederträchtigsten Beweggründen Kurdische Kinder, Frauen und ehrenwerte Männer massakrieren.
    Dies gilt selbstverständlich überhaupt nicht für all die vielen herzlichst willkommenen, friedfertigen und in jeder Hinsicht ehrenvollen Menschen türkischer Herkunft bei uns in Deutschland und Europa.

    Ob und inwieweit dieser Herr Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan einmal in den Geschichtsbüchern als einer der gefährlichsten Völkermörder des 21. Jahrhundert eingehen wird ist heute noch nicht absehbar. Jedoch kann ich auf Grund Unwissenheit derartiges heute nicht bestreiten.

    Über Jahrzehnte war mein priorisiertes Urlaubsland die Türkei von Istanbul, hindurch der Ägäis bis über die gesamte Türkische Riviera. Dort habe ich sehr viele liebenswerte, freundliche und ehrliche Türkinnen und Türken kennen lernen dürfen.
    Leider ist dies seit dem Erstarken des türkischen „Großsultan“ Recep Tayyip Erdogan heute nicht mehr möglich. Es sei jedem Sicherheit bewussten Urlauber dringen ans Herz gelegt diese Türkei des vor Wut schäumenden Recep Tayyip Erdogan aus Gründen der eigenen Unversehrtheit zu meiden.

    • Milla

      Unterschreibe ich sofort!

  • FF

    Was ich nicht verstehe ist das es nach Paragraph 5 erlaubt ist, seine Meinung zu äußern(was ich voll und ganz unterstütze). Doch wenn ich mir Paragraph 1 angucke „die Würde des Menschen ist unantastbar“ sehe ich hier nur ein Verstoß dagegen. Dort steht die Würde des Menschen und nicht des Deutschen. Da hat Böhmermann wohl nur das gelesen was für ihn von Vorteil ist.

    PS: weiß ich bis jetzt nicht was für ein Vorteil die Gesellschft und die ganze Welt von dieser „Art von Ausdruck“ bekommen hat(außer weiteren neuen Diskussionen und Uneinigkeiten). Es wäre schön wenn es etwas nützlich sein würde.

  • Farhad

    Ich verstehe das Wort bzw. den Begriff „Meinungsfreiheit“ nicht so wirklich. Was würde Herr Jan Böhmermann sagen, wenn jemand genau diesen Gedicht über ihn bzw. seinen Vater, Bruder oder sogar seinen Sohn geschrieben und veröffentlicht hätte? Das Grundgesetz in Deutschland erlaubt Meinungsfreiheit; bedeutet es, dass Man andere Menschen beleidigen darf, bzw. Ihre Gefühle verletzen darf? Grundgesetz schreibt Meinungsfreiheit vor, aber ich frage mich, gibt es gar kein Gesetz was die Beleidigung der Menschen verbietet? Falls ja, welcher von diesen 2 Gesetzen hat Vorrang?

  • Deutschland verblödet

    Nach Goethe und Schiller
    die zeitgemäße Spitzenleistung

    deutscher Dichtkunst
    im ZDF auf Zwangsgebühren
    durch Herrn Böhmermann

    Aber wir kennen ja schon die Opferzahlen von Dresden als alljährliche ZDF-Satire!

  • OMO

    Armes Deutschland!

  • Anastasia Beverhausen

    Es ist unfassbar, dass sich ein kleinkarrierter Putinverschnitt Presse- und Meinungsfreiheit in demokratischen Ländern als persönlichen Angriff empfindet.

    Unfassbar ist es, dass er öffentlich folgende Meinung vertritt:
    1. „Ich glaube sowieso nicht an die Gleichheit von Mann und Frau.“ Erdoğan auf einer Veranstaltung eines Frauenvereins

    2. „Diejenigen, die sagen: ,Es ist mein Körper und meine Entscheidung‘ sind Feministinnen.“ Erdoğan zu der von ihm entfachten Abtreibungsdiskussion

    3. „Wir müssen unsere Nation unterstützen.“ Erdoğan bei der Aufforderung an türkische Frauen, mindestens drei Kinder zu bekommen

    Unfassbar ist es, dass Deutschland mit genau diesem Land eine Art „Tauschhandel“ vereinbart hat indem reine Bürokratie und Willkür über die Rechte von geflohenen und traumatisierten Menschen entscheiden.

    Unfassbar ist es, dass in Deutschland Aussagen wie: „Notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen“ weniger strafrechtlich verfolgt wird.

    Unfassbar ist es, dass seit Jahren über die Zugehörigkeit der Türkei zur europäischen Union gestritten wird, da sie Menschenrechte missachtet.

    Unfassbar ist es, dass er mit seinem aktuellen Verhalten ein wunderschönes und kulturell reiches Land untergräbt und unattraktiv erscheinen lässt.

    Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass Beleidigungen keine positive Art und Weise sind um auf Missständnisse aufmerksam zu machen.

  • Ugur

    WER TÖTET KURDEN?

    • Johannes Mielchen

      Soll das eine ernst zu nehmende Frage sein?
      Raus, Zensur 6 und setzen

  • Heinz-Hermann Ronneburger

    Ich hab mir hier mal einige Kommentare durchgelesen.Hier wird immer von einem Gedicht geredet,ich sehe keins!Nur weil jemand ein Paar Verse schreibt die sich reimen, so ist es noch kein Gedicht!OK geht zwar ganz schön unter die Gürtellinie,aber das war es auch schon.Ist nun mal das Leid wenn man im Rampenlicht steht Herr Erdogan. Hier wird viel Wirbel um Satire gemacht,anstatt das mal jemand hinschaut was an dem Text zutrifft.(Minderheiten unterdrücken,Kurden treten,und noch ein paar Sachen die im Text nicht mal vorkommen).Aber da regt sich keiner drüber auf,das geht schon in Ordnung.Macht er ja alles für die Türkei und geht uns ja auch nichts an.Eine Moral ist das,da kanns einem schlecht werden.Denkt mal drüber nach!!!

  • Go!

    Auweia… Grenzsatire… Immerhin wusste Böhmerle ja damals schon, was auf ihn zukommen kann… Sowas soll man nie machen… auf anderer Leuts Humor vertrau´n… Erdogan kommt lieber hau´n… hat den Humor glatt umgebracht, wie er´s mit den Kurden macht… Oh, das darf ich bestimmt auch nicht. Ist SATIRE, Herr Türkei! Sorry! Sie sind nicht gemeint. Ich meine den anderen, na, Sie wissen schon…

  • fritz egon

    Wie kann ein zivilisierter Mensch mit bildung so etwas schreiben,das ist keine satire, das sind gemeine scheisshaus parolen.wo sind wir, dass sowas noch unterstützt wird

  • Nachdenker

    Wie kann man eigentlich den Herrn Böhmermann Satiriker nennen. Ein Dieter Hildebrandt würde sich im Grabe umdrehen, wenn er ein solches „Schmähgedicht“ hören würde. Oje, solangsam wird die Gesellschaft von den Medien verblödet und keiner merkt es. Ablenkung von all den anderen Problemen, (bestens) inszeniert von einem mittelmäßigen Comedian.

  • Hans-Gerd Klinkhammer

    Was von Herrn Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan allseits bekannt ist,
    und das ist dann eben kein „Schmähgedicht“:

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser Recep Tayyip Erdogan schuldig an der massenhaften Verhaftung, Folterung und Ermordung unschuldiger Bürger der Türkei, Journalisten und Mitglieder der politischen Opposition ist.

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser Recep Tayyip Erdogan entweder einer der brutalsten Volksverbrecher ist, oder aber an einer unheilbaren Hirnerkrankung leidet die ihm jegliches Unrechts Bewusstsein nicht mehr erkennen lässt.

    Recep Tayyip Erdogan lässt als Besucher in, für ihn außenstehenden Länder, dortige Bürger und Journalisten von seinen selbst mitgebrachten Hooligans verhaften, treten und verprügeln. Es darf angenommen werden, dass dieser Recep Tayyip Erdogan der wahnhaften Vorstellung verfallen ist, er sei nun nicht nur der Groß Sultan der Türkei sondern der alleinige, allmächtige Gesetzeshüter der Welt.

    Recep Tayyip Erdogan lässt jeden verhaften, der sich bezüglich des Völkermordes an Armenier erdreistet die Wahrheit auszusprechen. Ob und inwieweit dieser Recep Tayyip Erdogan in der Gegenwart einen weiteren brutalen Völkermord an Kurden vollstreckt wird die Geschichte zeigen.

    Recep Tayyip Erdogan vertritt die unabdingbare Unterwerfung und Unterdrückung der Frauen und lässt durch seine Ehefrau die Glorifizierung des Harems als vorbildliche Mädchen- und Frauenschule verkünden.

    Recep Tayyip Erdogan lässt durch seinen Minister, trauernde Männer eines der schrecklichsten Grubenunglücke der Türkei zusammen treten.

    Recep Tayyip Erdogan ist mit höchster Wahrscheinlichkeit an Korruption und Betrug am dem türkischen Volk federführend beteiligt. Der türkische Präsident Gül geht auf Distanz zu Recep Tayyip Erdogan.

    Recep Tayyip Erdogan hat Berichten zu folge ein 15-jähriges Mädchen eines durch Bergbauverbrechen getöteten Vaters geschlagen.

    Unter dem Stichwort „Verfehlungen des Recep Tayyip Erdogan“ findet man bei Google ungefähr 1.890.000 Ergebnisse in 0,65 Sekunden.

    Solange dieser Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in der Türkei das absolute Gewaltmonopol hat und brutal gegen jeden ihm unbequemen Menschen anwendet und durchsetzt, ist ein Besuch der Türkei extrem gefährlich.

    Die Türkei ist z. Zt. als Urlaubsland unbedingt zu meiden!
    ACHTUNG – Vorsicht vor den rechts nationalen Schlägertruppen der „Grauen Wölfe“!

    • julika

      Zugegeben, das gedicht an sich, ohne Kontext gelesen, ist schon ziemlich grenzwertig. Eingesponnen in Satire, ist das schon wieder etwas anderes und wie B. schon selbst darauf hinweist, scheint ihm bewusst zu sein, dass er auf einer Grenze geht. Meiner Meinung nach alles Kalkül. Das ist ja der Witz an der Sache. Hat B. das gedicht vorgetragen, weil es so supercool ist, dummen Leuten noch dümmere Sachen gegen den Kopf zu werfen?! Ich glaube nicht.

      Das Verhalten von Erdogan war hervorzusehen. Große Hunde beißen nicht. Er muss sich schon ziemlich mit dem übertragenen Inhalt identifiziert haben, ansonsten würde er nicht so toben. Ziemlich peinlich, wie ich finde aber im Mittelalter hat man kurzen Prozess gemacht, wenn man als König nicht recht unterhalten wurde.

      B. hat allerdings einen wirklich interessanten Zeitpunkt gewählt sein Gedicht zu offenbaren. Ich bin sehr gespannt, was sich aus der Affäre entwickelt…

      Im Übrigen hatte vor mir (mir ist der Name entfallen) jemand geschrieben, wir deutschen würden täglich aufs neue verarscht. Und er hat recht. Ein bisschen in alternativen Medien rumzukramen täte dem einen oder anderen ganz gut (oder lieber doch nicht?!)

  • RRR

    Charlie Hebdo macht NUR diese „Schmähkritik“ und die sind doch Helden, ne? Jesus in den Arsch ficken, Terroristen mit Leichen der Flugzeugkatastrophe bombardieren… Schon vergessen „Je suis Charlie“, ne? Und Böhmermann soll den Mund halten?

    • Johannes Mielchen

      genau so ist es!

  • Sebastian

    prinzipiell bin ich erdogan gegenüber auch negativ eingestellt. absetzen und wegsperren.
    allerdings ist diese kritik von vorne bis hinten eine beleidigung an alle, die mit erdogan auf eine stufe gestellt werden. homosexuelle sind keine unmenschen, die andere festnehmen nur weil sie ihre rechte nutzen und leute mit kleinem penis gibt es vermutlich auch nette und weniger nette.

    außerdem enthält das gedicht so viele falsche anschuldigungen, dass es jegliche aussagekraft evrliert

  • Reiner Pfeifer

    Diese Zeilen würden mich nicht sonderlich tangieren, wäre ich der Betroffene oder Beschriebene. Vermutlich ist das Niveau dem kurzen Format des Fernsehens geschuldet. Es beleidigt eigentlich mehr den, der es vorträgt als den, gegen den es sich richtet, denn es zeigt dessen schönes Gossenvokabular; das musste er/sie sich in gewissen Kreisen aneignen.

    Stilistisch stimmt das Versmaß oft nicht. Viele Reime ließen sich leicht verbessern. Der aber wirklich etwas verblödete Adressat hat den gleichen Fehler gemacht, wie sein russisches Pendant. Statt dieses wirklich blöde Pamphlet zu ignorieren hat er ihm zu unrühmlicher Bekanntheit verholfen, indem er sich derart brüskierte. Einer mäßig talentierten Musik-Gruppe hat „der Russe“ bereits zu Ruhm und Reichtum verholfen. Ich wollte, ich könnte mein Geld so leicht verdienen.

    Gleichzeitig zeigt es doch, wie viel Placebo-Potenz dieser Präsident ausstrahlt, dass er eine Sendung wie ZDF-Neo überhaupt wahrnimmt. Ich gebe zu, dass ich kein Fernsehen besitze. Aber wie sehr muss man sich doch langweilen, um so etwas zu verfolgen?! Wahrscheinlich hat er das nicht selbst gesehen sondern es wurde ihm zugetragen, klar. Ihm hätte es gut gestanden, solch einen Quatsch aus einer derart unwichtigen Sendung einfach im Sand verlaufen zu lassen.
    Der eigentlich Anlass dies seltsame Verslein zu verfassen, war ja ein Lied über Herrn E. Dieses Liedchen (Erdowie, Erdowo, Erdowan) kann ich wärmstens empfehlen. Ich habe das heute zum ersten Mal gehört und finde es zu schreien. Prima, weiter so!

    Reiner Pfeifer

  • Daniel Gräbe

    Ich finde die Ausdrucksweise, die Böhmermann verwendet absolut asozial. Auch wenn es sich nur um ein „Beispiel“ handelt, sollte man bedenken, dass auch Kinder die Mediathek des ZDF nutzen. Ich möchte nicht, dass meine Kinder mit solchen Texten konfrontiert werden. Des weiteren erinnere ich an Das deutesche Grundgesetz, wo im ersten Absatz steht: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Egal ob türkischer Politiker, Papst oder Gangster. Das bezieht sich auf jeden Menschen, egal was er anstellt. Das Gedicht von Böhmermann, welches in den letzten Tagen oft aus dem Kontext gerissen wurde, was absehbar war, tastet die Würde eines Menschen an. Er hätte eine fingierte Person erfinden können, wenn er ein Beispiel für eine Schmähkritik nennen wollte.

    • ͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗

      „Ich möchte nicht, dass meine Kinder mit solchen Texten konfrontiert werden.“

      Die lernen in der Schule von den anderen Kindern noch viel schlimmere Sachen. Heutzutage sind die auch schon in sexueller Hinsicht schon viel weiter, noch bevor in der Schule darüber aufgeklärt wird. Wir leben nicht mehr im Mittelalter.

  • ͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗

    „Ich bin ja für Meinungsfreiheit, aber…“
    „Ich bin ja kein Nazi, aber…“

    Schon lustig, wie manche Kommentatoren hier keine klare Meinung haben. Alles so verschwommen, dass sie damit bloß nicht anecken. ;)

    Man kann für Meinungsfreiheit sein oder sich auf die Seite der Unterdrücker wie Erdogan stellen. Beides gleichzeitig geht nicht.

  • Marianne Augustin

    Warum wird der Mann nicht verklagt der Jan Böhmermann ?
    Das ist doch ein großes Schwein- Schlimmer geht es gar nicht –

  • Marianne Augustin

    Es gibt auch leider viele perverse Menschen die so was hören wollen und sich dran freuen. Das ist so meine Erklärung. Aber warum wird der Böhmermann nicht verklagt und arbeiten darf er NICHT im Fernsehen – das ist ja klar !!!!

  • Erwin Paier sen.

    Ich bin ein vehementer Gegner der mohammedanischen Religion, bzw. deren steinzeitlicher und
    brutaler Praktik, aber was dieser Jan Boehmermann da von sich gibt ist eines
    fortschrittlichen Landes nicht würdig; und schon gar nicht für unsere Jugend
    vorbildhaft.

    • Johannes Mielchen

      Satire versteht nun auch nicht jeder!

  • Didi

    Zwar finde ich den Text nicht überzeugend. Und es ist nicht die Form von Satire, wie ich sie gut finde. Dennoch ist es ein kapitaler Fehler, wenn Frau Merkel Herrn Erdogan rechtliche Konsequenzen verspricht. Denn Deutschland ist ein demokratischer Staat und kein patriarchalisch geleitetes Land und sollte seine Souveränität von iemandem antasten lassen. Dabei ist es Frau Merkel unbenommen Böhmermanns Satire schlecht zu finden. Da könnte ich ihr sogar zustimmen.

  • Uwe

    Perfekt und rechtens Humor deutsch und auf keinen Fall ein Verstoß gegen das Tier Schutz Gesetz!

  • heinrich lügenbaron

    vor 1 woche sagt die deutsche regierung noch – nein wir werden keine anklage gegen jan b. zulassen, gestern sagt die regierung, ja einer anklage steht nichts im wege. verlogene regierung, aber das ist ja nichts neues…

  • NeosFilos

    Der einfache, gemeine, heutige Deutsche, dessen Großvater (zugegeben, mit anderen Grossväter zusammen) Millionen von Menschen ermordert hat, manche auf dem Schlachtfeld, manche in den Gaskammern… Der einfache, gemeine, heutige Deutsche, dessen Großvater (zugegeben, mit anderen Großväter zusammen), hunderte von Dörfern in ganz Europa in Schutt und Asche legte und die Einwohner bestialisch ermorderte, weil sie Partisanen unterstützten… Der einfache, gemeine, heutige Deutsche, dessen Großvater auch mal Wache in Ausschwitz, Sachsenhausen, Bergen-Belsen oder Dachau schob… Der einfache, gemeine, heutige Deutsche freut sich 70 Jahre später, dass einer seinesgleichen, die Mankos des Türkischen Präsidenten endlich öffentlich anprangert („Ja, Erdogan ist voll und ganz, ein Präsident mit kleinem Schwanz“, „Am liebsten mag er Ziegen ficken“, „die dumme Sau hat Schrumpelklöten“)… Und der einfache, gemeine, heutige Deutsche – im tiefsten seiner Seele immer noch homophob – freut sich auch, dass einer seinesgleichen sogar Satire auf Kosten der Schwulen macht („…dieser Mann ist schwul, Pervers, verlaust und zoophil Recep Fritzl Priklopil“).

    Goethe, Schiller, Beethoven und Mozart… Hitler, Filbinger, Merkel, Böhmermann… Jedem das Seine.

    • Rumpelstilzchen

      Nach Ihrer Definition bin ich kein einfacher gemeiner heutiger Deutscher und bin froh darüber. Böhmermanns „Gedicht“ gehört in den Müll. Wie krank darf eigentlich ein Hirn sein, um so etwas sich auszudenken und zu veröffentlichen? Ich halte es auch für angebracht, erst einmal Gerichte entscheiden zu lassen. Persönlichkeitsrechte werden verletzt und außerdem ist es rassistisch.
      Und so etwas geschieht im Land der Dichter und Denker. Bei aller Toleranz: Das geht viel zu weit!!!

  • Edmond Richter

    UND JETZT: Bitte ALLE Medien reproduzieren diese Gedicht, Zeitungen, Magazine, Fernsehsender, ALLE
    http://www.testspiel.de/schmaehkritik-ein-gedicht-von-jan-boehmermann-fuer-erdoan/313593/

  • Weltmann

    Wenn er mich so beleidigen würde,würde ich ihm die Beleidigungen mit Fäusten
    zurückgeben!!!

    • Eik

      Offenbar weißt du überhaupt nicht, was strafrechtlich gesehen eine Beleidigung ist.

  • Serv1970

    Ich verstehe die Kommentatoren hier wirklich nicht mehr. Jetzt ohne beleidigend zu wirken, kann es doch nicht angehen (z.B. Hans-Gerd Klinkhammer) völlig aus dem Zusammenhang gerissen, ohne zu wissen was graue Wölfe und AKP-Partei sind, über einen Präsidenten herzieht und ihn mit nahezu Adolf vergleich. Was aber alle hier vergessen ist, das sich mehr als 27 Millionen Wahlberechtigte seit 2002 nicht irren können. Seit wann muss ein Land denn von Minderheiten in einem demokratischen Wahlsystem regiert werden? Etwa nur weil´s die Bild und Spiegel möchten? Oder Herr von Klinkhammer (Kommentator weiter unten) das möchte? Ok, das ist Ihre Meinung von Erdogan. Da wir hier freie Meinungsäußerung haben Bitteschön. Solange Sie nicht Beleidigen, was dazu erfinden usw. aber „STOP“ da bewegen Sie sich voll auf der Grenze. Sie lassen ein Gedünst von sich, als wären Sie Mossad, CIA, Chef persönlich. Was Sie nicht alles wissen. Mannomann!!!! Das ist aber noch nicht mal so schlimm, das schlimme ist, die Schafherde die das ließt und glaubt einen Bericht von einem Erdogan Biograph zu lesen!!!

    Kommen wir mal zur unserem Dichter Polotiker und Denker Böhmermann: Kontext hin Kontext her aber der schreibt über den höchsten türkischen Beamten. Und behauptet ob gewollt oder aus Geldgeilheit oder nur um Berühmt werden zu können, und versteckt sich hinter einem angeblichen Gedicht. Mann Deutschland, Land der Menschen wie Nietzsche, Goethe, Lessing, Schiller und Erich Kästner usw. usw. deren Knochen im Grabe zittern würde, anstelle sich im gleichen Satz wie Böhmermann dem Schweineficker im gleichen Satz nennen zu lassen. „Uuups habe ich mich etwa wegen Dichter-beleidigung strafbar gemacht“??? Hoffe nicht! Aber wussten alle hier die auch solchen Gedünst von sich lassen, dass ich wenn ich einen deutschen Polizisten mit nur „Mädchen“ anrede 200€ Bußgeld wegen Beamtenbeleidigung bezahlen müsste???
    Quelle: https://www.bussgeldkatalog.org/beleidigung-im-strassenverkehr/
    In einem solchen Land darf auch kein Reporter über einen fremden Präsidenten der würde Schafe und Ziegen ficken sagen und schreiben. Dabei auch mehr als die hälfte der Tr. Bevölkerung mit beleidigen.

    Wir reden hier von dem türkischen obersten Beamten , gewählt und für Gut befunden von 30Mio. Türken, der 3,5 Millionen Kriegs-Flüchtlinge Weltweit aufgenommen hat, übrigens Kriege die, meist verursacht von Westlichen Ländern inkl. Amerika und Co. Da natürlich die finanziellen Mittel der Tr. Regierung für so viele Menschen nicht mehr ausreicht und die EU mit insgesamt 1 lächerliche Mio. überfordert ist, bieten Sie der türkischen Regierung 100% zweckgebundene Geld an, damit die Menschen, der Tod und Vergewaltigung und russischen Bomben abhauen müssen, genutzt werden darf.

    Bekriegen tut die Türkei, nachdem alle seit 20. Juli 2015 10 X Bombenanschläge in stattgefunden haben direkt und indirekt und ist völkerrechtlich voll abgeklärt. Auch wenn´s hier den meisten nicht passt, sind die Kriegsgegner die PKK und die IS. Jeden Tag sterben durch Bombenanschläge mehrere Polizisten, Soldaten und Dorfbeschützer. Schulen werden angezündet, Krankenhäuser werden durch die PKK bombardiert.

    Das ist doch mal andere Sichtweise, wie die Bildzeitung. Aber wenn ich Erdogan wäre, würde ich die lächerliche Milliarden zurückzahlen und alle Flüchtlinge per Kriegsschiffe, Militärflugzeuge gen Europa fliegen, und zwar alle, die es gibt, damit einige Klugscheißer die hier absolute nicht haltbare Kacka von sich lassen endlich wissen was Ausländer ist, so echte Männer aus Tunesien, Marokko Libyen, Algerien usw. die noch nie im Leben eine Vagina von einer Frau gesehen haben, wie die in Köln Silvester 2015, Polizeilich natürlich verfolgt sind, damit die Asylantrag stellen dürfen (zwar wegen Diebstahl und Vergewaltigung und Mord) in Ihren Heimatländern. Natürlich sind hier keine Irakische, Afghanische und Syrische Flüchtlinge gemeint, aber ich bin mal gespannt wie viele deutsche Familien, die hier über Erdogan und die Türken herziehen, dann bereit sind fremde bei sich aufzunehmen. Behaupten wieder besseren Wissens, die Grüne, AFD, Linke, dass die Türkei Geld geschenkt bekomme, wenn die Flüchtlinge zurücknehmen. Und das althergebrachte Schafsverhalten der deutschen tut sein übriges dazu.

  • Klaus60

    Das ist unterhalb der Gürtellinie und hat für mich mit Satire nichts mehr zu tun.Dieser Mann gehört wegen Beleidigung vor Gericht

  • zwischenton
  • H.M.

    Unabhängig davon wie immer man zu Erdogan und seinem despotischen Gehabe stehen mag, dieses „Gedicht“ ist keine Satire sondern eine bodenlose Sauerei und Ansammlung von Fäkal-Injurien!

  • GeorgÖttl

    Für solche psychisch kranke Typen wie dieses Geschöpf bömermann zahl ich zwangsweise Rundfunk TV Gebühren.
    Irgendwie sollten wir alle Anzeige erstatten.

    • Eik

      Offenbar hast du nicht verstanden, was überhaupt eine Beleidigung ist.

  • julika

    P.s.: wer wissen will, was wirklich in der Welt abgeht, sieht am besten nicht ard oder zdf… Das hat nichts mit Berichterstattung zu tun. Das ist verarsche.

  • Ruth Magdalena Lorch

    Dieser „Witz“ von Böhmermann

    Deutschland, der zeigt Höchstniveau!

    Böhmermann mach’ weiter so,

    und tu’s am besten auf dem …

    du darfst es dann auch laut verkünden,

    denn Pressefreiheit ist ein Recht

    Erdogan ist gut für „Sünden“

    und als ausgewähltes Ziel nicht schlecht.

    Es erfreut sich dann der Mob

    und von ihm bekommst du Lob.

    Die Einschaltquoten mehren sich,

    das beflügelt nicht nur dich.

    Verfasst hast Du ein Schmähgedicht,

    denn Satire kannst du nicht!

    Satire wär’ ein Grimme Preis (!!!)

    für diesen pubertären ……

    • Ruth Magdalena Lorch

      Noch eine Ergänzung: Das „Interwiev“ ist nur ein Vorwand. Es besteht inhaltlich aus Wiederholungen, was man in Deutschland „alles nicht sagen darf “ .
      Das „Gedicht“ enthält neben wenigen vulgär vorgetragenen Fakten über das fehlende Demokratieverständnis der türkischen Regierung nur Pornosprache und hat sonst weder Inhalt noch Aussage. Eine Satire ist es nicht. Wer braucht diesen Möchtegerncharliehebdo – Satiriker in Deutschland. Niemand.

  • Meat04

    Das Herr Böhmermann sich jetzt zum Opfer macht finde ich sehr armselig. Tatsache ist doch, wenn ich auf Facebook jemanden mit den Worten Böhmermanns beleidigen würde, wäre mir auch eine Anzeige sicher. Satire darf übertreiben, sollte sich aber auf nachweisbare Tatsachen beschränken. Der Kontext, von dem hier so oft die Rede ist, ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Niemand hat das Recht, einen Menschen, auch wenn er Erdogan heißt (ich finde diesen Menschen sehr verachtenswert und symphatisch ist anders), so zu beleidigen. Es ist auch überhaupt nichts lustiges an diesem Gedicht zu erkennen. Der Song auf extra3 hatte noch Niveau. Bei diesem Gedicht fehlt das komplett.

  • Archie Macjoyce

    Donner und Blitzen, what a crap poem. Even I can write better poetry in German than that, and I’m a bloody Inselaffe.

    „Die Rinkslechten“

    Ich wasche meine hände von
    den rechten und den linken.
    Beide sind scheissbomben
    die nach faulen klischees stinken.

    Beide explodieren
    mit stolz der brüllt und brüllt,
    an ihrer beutefrau
    oder prachtvollen rassenschuld.

    Ihr schuldstolz, das beeindruckt mich,
    ihr hass gegen ihr land,
    wie Porsches auf der einfahrt,
    wie popel an der wand.

    Gutmenschen und spiesser
    voller eitelste empörung.
    Links rechts links rechts marschieren sie
    zur eigenen zerstörung!

  • r.m.orpa

    Eine kreative Abwandlung eines Auszugs aus dem Böhmermann „Gedicht“, dabei ist jetzt versuchsweise mal an einigen Stellen die Person

    E r d o g a n durch B ö h m e rm a n n ersetzt:

    Pervers, verlaust und zoophil ?
    Jan Böhmermann du sprichst zu viel.
    Oh Jan’chen bist kein Freund der Menschen
    im Kern der deutsche Charles Manson.

    Voll Niedertracht?
    Voll nackter Angst?
    Wo kommt’s nur her ? Ein kleiner …????
    Ein Minderwertigkeitskomplex?
    Statt echter Liebe Pornotext?

    die Europäische Union
    spricht wo und wann von Hurensohn??
    Kennst Du der andern Menschen Mütter??

    Nur Unkraut wächst auf deinem Mist.
    Du stiftest Brand, bist ein Rassist,
    drum bleib dort, wo du *augenblicklich bist.

    r.m. orpa

    * außerhalb des ÖRR

  • r.m.orpa

    ….mag weder Erdogan noch Böhmermann… ..aber … “ die Würde des Menschen ist unantastbar…. „

  • r.m.orpa

    Lieber Ismael Cakir,

    Ich habe Ihren Kommentar aufmerksam gelesen und ich stimme
    Ihnen zu: Wir alle sind in erster Linie Menschen und dann erst Türken,
    Deutsche, Syrer, Asiaten…Muslime Christen, Buddhisten….. . Akzeptierung und Achtung der Menschenrechte für a l l e ist das Einzige, was uns in der globalen Welt weiterbringt. Leider sind
    Polarität und Spaltung in der Welt nicht vermeidbar und ein Lernprozess in meinem Leben ist u.a. dass, wo Achtung und Würde verletzt werden, Grenzen zu setzen sind, die oft nur verstanden werden, wenn man ebenfalls zu drastischen Mitteln greift.

    Im Falle Böhmermann glaube ich, dass er ( Ergebnis seiner

    Erziehung ?? ) als öffentlicher Moderator nur Destruktion unter dem Ettikett „ intelligenter Humor“ verkauft und damit Schaden anrichtet, und so etwas hat im öffentlichen Fernsehen aus verschiedenen Gründen nichts zu suchen – er kann als Privatkomiker auftreten, für Menschen, die sich dran erfreuen. Der Rahmen seines Pseudo- Interviews, den er jetzt so betont, ist inhaltslos und reduzierbar auf das, was man in Deutschland „alles nicht darf“. Seine Motivation war, die gut durchdachten Verse vorzubringen. Das erkennen viele, andere
    sind ja nicht blöd…..

    Im Straßenverkehr können geringfügige Beleidigungen einige
    tausend Euro kosten, daran gemessen ist dieses Gedicht mehrere … zig – tausend Euro Wert, das ist es , was ihn evt. nachdenken lässt……Wir haben ein STGB und da gibt es die § 185/187, die
    reichen völlig aus, wir brauchen den 103 nicht.

    r.m.orpa

    • Ismail Cakir

      Vielen Dank r.m.orpa. Ich stelle hiermit Strafanzeige wegen Beleidigung gem. § 185 gegen Jan Böhmermann. Da ich eingeschüchtert wurde, sollte es die Verjährung von 3 Monaten hemmen.

  • r.m.orpa

    Lieber Ismael Cakir,

    Ich habe Ihren Kommentar aufmerksam gelesen und ich stimme
    Ihnen zu: Wir alle sind in erster Linie Menschen und dann erst Türken,
    Deutsche,Syrer, Asiaten…Muslime, Christen, Buddhisten….. . Akzeptierung und Achtung der Menschenrechte für a l l e ist das Einzige, was uns in der
    globalen Welt weiterbringt. Leider sind Polarität und Spaltung in
    der Welt nicht vermeidbar und ein Lernprozess in meinem Leben ist u.a.
    dass, wo Achtung und Würde verletzt werden, Grenzen zu setzen sind, die
    oft nur verstanden werden, wenn man ebenfalls zu drastischen Mitteln
    greift. Ich habe es jetzt mehr gelernt Grenzen zu setzen, weil meine Würde viele Male mit Füßen getreten wurde und mache gute Erfahrungen damit .

    Im Falle Böhmermann glaube ich, dass er ( Ergebnis seinerErziehung ??)
    als öffentlicher Moderator nur Destruktion unter dem Ettikett „ intelligenter Humor“ verkauft und damit Schaden anrichtet, und so etwas
    hat im öffentlichen Fernsehen aus verschiedenen Gründen nichts zu suchen
    – er kann als Privatkomiker auftreten, für Menschen, die sich dran
    erfreuen. Der Rahmen seines Pseudo- Interviews, den er jetzt so betont,
    ist inhaltslos und reduzierbar auf das, was man in Deutschland „alles
    nicht darf „. Seine Motivation war, die gut durchdachten Verse vorzubringén.
    durchdachten Verse vorzubringen. Das erkennen viele, andere sind ja nicht blöd…… .

    Im Straßenverkehr können geringfügige Beleidigungen einige tausend Euro
    kosten, daran gemessen ist dieses Gedicht mehrere zig- tausend Euro wert. Das ist es, was ihn evt. nachdenken lässt….. Wir haben ein STGBund da gibt es die § 185 und 187, die reichen, wir brauchen den 103 nicht.

    r.m.orpa

  • r.m.orpa

    Es fehlt im Zitat oben ein Teil der kompletten Böhmermann Verse und darauf bezieht sich mein Gedicht unten bei dem ich E r d o g a n durch

    B ö h m e r m a n n ersetzt habe .

    Ergänzung zu oben ( Testspiel )

    Pervers, verlaust und zoophil

    Recep Fritzl Priklopil
    Der Kurden tritt und Christen haut
    dabei stets Kinderpornos schaut.
    Oh Recep bist kein Freund der Menschen

    im Kern der türkische Charles Manson

    Voll Niedertracht,

    voll nackter Angst

    Wo kommt’s nur her?

    Ein kleiner Schwanz?

    Ein Minderwertigkeitskomplex?
    Statt echter Liebe Ziegen-Sex?
    Bist einsam und zutiefst verhärmt
    Dein Staat so trist, so unmodern.

    Die Europäische Union

    spricht offen von “dem Hurensohn”
    der Zeitungsredaktionen schließt
    sich so die Beitritts-Chance vermiest.

    Ey, Deine Mutter ist so fett

    ihr Arzt befand: Blutgruppe Mett.

    Dein Recep Tayyip Böhmermann

  • r.m.orpa

    Dieser Teil fehlt im oben von Testspiel zitierten Böhmermann Text :

    Ergänzung :

    Pervers, verlaust und zoophil
    Recep Fritzl Priklophil
    Der Kurden tritt und Christen haut
    dabei stets Kinderpornos schaut
    Oh Recep bist kein Freund der Menschen
    im Kern der türkische Charles Manson

    Voll Niedertracht, voll nackter Angst
    wo kommt’s nur her?
    Ein kleiner Schwanz?
    Ein Minderwertigkeitskomplex?
    Statt echter Liebe Ziegensex?
    Bist einsam und zutiefst verhärmt?
    DeinStaat so trist, so unmodern.

    Die Europäische Union
    spricht offen von „dem Hurensohn“
    der Zeitungsredaktionen schließt
    sich so die Beitrittschance vermiest.

    Ey, Deine Mutter ist so fett
    Ihr Arzt befand : Blutgruppe Mett

    Dein Recep Tayyip Böhmermann

    Meine Abwandlung des Auszugs aus dem Böhmermann „Gedicht“ (s.o.)
    dabei ist jetzt versuchsweise mal an einigen Stellen die Person
    E r d o g a n durch B ö h m e rm a n n ersetzt:

    Pervers, verlaust und zoophil ?
    Jan Böhmermann du sprichst zu viel.
    Oh Jan’chen bist kein Freund der Menschen
    im Kern der deutsche Charles Manson.

    Voll Niedertracht?
    Voll nackter Angst?
    Wo kommt’s nur her ? Ein kleiner …?
    Ein Minderwertigkeitskomplex?
    Statt echter Liebe Pornotext?

    die Europäische Union
    spricht wo und wann von Hurensohn??
    Kennst Du der andern Menschen Mütter??

    Nur Unkraut wächst auf deinem Mist.
    Du stiftest Brand, bist ein Rassist,
    drum bleib dort, wo du *augenblicklich bist.

    r.m. orpa Erdogankritikerin und „Grünen“ Wählerin

    *außerhalb des ÖRR

  • r.m.orpa

    Es ist für mein Wahrheitsgefühl und dem absoluten Bedürfnis nach Transparenz eine wunderbare Geschichte, dass ein Bundestagsabgeordneter diese Verse in v o l l e r Länge im Bundestag vorgelesen hat. Ich bin kein bisschen peinlich berührt. Das Einzige, was mich dabei stört, ist die Aufmerksamkeit, die Jan Böhmermann dadurch erhält .

  • r.m.orpa

    Detlef Seif hat einen wesentlichen – politischen – Vers im Böhmermann Gedicht bei seinem Vortrag im Bundestag vergessen:

    Die Europäische Union
    spricht offen von „dem Hurensohn“
    der Zeitungsredaktionen schließt
    sich so die Beitrittschance vermiest.

    Ey, Deine Mutter ist so fett
    Ihr Arzt befand : Blutgruppe Mett

    Dein Recep Tayyip Böhmermann

  • r.p.orpa

    ….und wie ist das, wenn ich eine auseinandersetzung mit einem
    verkehrsteilnehmer einleite mit : „…. und das, was ich jetzt mache,
    das darf ich nicht machen, das ist verboten…“ dann sage ich: „du
    idiot, du blödes schwein“, zeige den stinkefinger und mache die
    scheibenwischergeste…..???
    laut „Bußgeldkatalog ( basierend auf Urteilen ) “ sind das ohne „kontext“
    475 + 1500 + 4000 + 1000 € = 6975 € ??????

  • JurgenDoe

    Es geht hier doch gar nicht so sehr um das Gedicht … Böhmermann wollte mit diesem Gedicht doch nur klar machen was In Deutschland und sogar in den USA als Satire erlaubt ist und nicht bestraft wird … erdogan führt sich ja auf als wäre er der Sultan von der Türkei .. dieser schwachsinnige verbietet in der Türkei ja alle freien Meinungsäusserungen und lässt alle anders denkenden einsperren … mit diesem Gedicht wollte Böhmermann nur aufdecken was wirklich los ist aber es scheint mir so das niemand auch nur ein bischen nachdenkt.

  • r.m.orpa

    Die letzen Beiträge waren für mich sehr interessant zu
    lesen.

    Ich komme nochmal auf Böhmermann : Das Fatale an dem
    Text ist die Vermischung der politischen und privaten Ebene.

    Zur politischen Ebene: Die satirische Übertreibung ist da eher dürftig und ohne Biss ausgefallen, harmlos. Da wäre es wirksamer mit einer kritischen, detaillierten Recherche über den Umgang mit Journalisten und
    Menschenrechten in der Türkei zu informieren .

    Zur privaten Ebene: Es geht hier um ausschließlich unwahre/unbewiesene Behauptungen mit dem Ziel den anderen verächtlich zu machen und herabzuwürdigen – ein klassischer Fall für den Verleumdungsparagraphen (187) Er hat sie als plumpe Beleidigung vorgetragen ( § 185) Die Hinweise darauf, dass man das nicht darf, hätte er sich sparen können, sie sind nur ein Trick, die Verse vorzulesen. Aber bitte – er hat es ausgetestet und die Konsequenzen zu tragen und die fallen evt. nicht positiv aus.

    Die persönlichen Beleidigungen betreffen einen kulturell und privat sehr verschieden gelebten Bereich, die Sexualität, auf den fast alle Menschen sensibel reagieren.

    Ich nenne das Ganze „Die Kunst der Beleidigung“. Jeder weiß, was
    für Türken der Begriff Hurensohn und die Beleidigung von Müttern bedeutet (bei uns Deutschen sind das auch keine Komplimente ), ist doch klar, dass sich damit auch andere Türken gemeint fühlen. Mit Humor und Satire hat das nichts zu tun.

    Böhmermann schadet mit dem Gedicht dem politischen und sozialen Klima in Deutschland.

    Ja Herr Cakir, das sind wie Sie schreiben, wahre Werte : Respekt
    Toleranz, Akzeptanz Verständnis, Gerechtigkeit, Fairness…. , ,

    Am einfachsten ist das , es versteht jedes Kind: Was Du nicht
    willst, das man Dir tut, das füg’ auch keinem andern zu.

    Da wir immer beklagen, dass wir von allem in der Welt zu wenig haben, und wir daran nix ändern können, Vorschlag : fangen wir mal bei uns selbst an, in ganz kleinen Schritten….

  • r.m.orpa

    Ich habe mich in Briefen mit sachlichen Argumenten an das ZDF, den Spiegel, den Focus, die Süddeutsche Zeitung und eine Reihe Medien gewandt , von denen zunächst ein positives Echo auf die Bö- Verse kamen. Warum ? Ich möchte Sand im Getriebe der Medienvermarktung sein, vor allem wenn sie für politische Schmutzkampagnen missbraucht werden , die zum sozialen Sprengstoff mutieren. Und ich wünsche mir und glaube, dass ich nicht die Einzige bin !

  • Nick Durrer

    SATIRE ODER GEDICHT ODER BEIDES??
    Was der Herr Erdogan so alles machen kann.
    Das höhrt man von Jan Böhmermann.
    Und damit es hat genug Gewicht.
    Kommt es zu uns als ein Gedicht.
    Nur mit gutem philosophischen Denken.
    Lässt sich die schöne Welt gut lenken.
    Die guten Deutschen Denker und die alten Griechen.
    Mögen sich deshalb beide gut riechen.
    Frau Merkel ist leider keine philosophische Denkerin.
    Dafür ist sie eine grosszügige Verschenkerin.
    Herr Davutoglu wie der Herr Erdogan.
    Der ist auch so ein Türken Mann.
    Jedoch anstatt mit Merkel Ziegen und Schafen.
    Will er lieber mit den EU Schweinchen schlafen.
    Herr Erdogan ist eher ein schlechter Denker.
    Und das macht ihn für viele zum bösen Henker. (So, und jetzt darf man mich verhaften weil ich etwas schlechtes gegen Frau Merkel, Herrn Davutoglu und Herrn Erdogan geschrieben habe.)

  • Ismail Cakir

    Ich bin schwul und habe einen kleinen schwanzund das ich mich erst outen muss damit die Staatsanwaltschaft unternimmt. Mich kennen Sie bereits, da sie ja gegen mich wegen hovhverrat ermitttelt hatten. Muss ich erst nochmehr schreiben damit sie endlich etwas für unsere grundrechte tun. Gerne

  • Ismail Cakir

    Oh Entschuldigung das war ein Widerspruch :-) und hätte zum anfang gemussssst

  • LMTR14

    AHAHAHA das erste mal, dass ich den text sehe. ich hab das aufgrund der unsäglichen dummheit der sache (nämlich von erdoschwein aus) bisher immer ignoriert. friedensnobelpreis für böhmermann oder wie auch immer er heißt. sicher verdienter als obama

  • r.m.orpa

    Herr LMTR14,

    ich werde niemals auf der Seite der Autokratie und Gewalt stehen, aber immer auf seiten der M e n s c h e n r e c h t e und M e n s c h e n w ü r d e und zwar für a l l e M e n s c h e n und meine Angriffe werden immer über die S a c h e und nicht über die P e r s o n laufen!

  • Roland Rafael Repczuk

    Ein tieferes Niveau ist bei Satire
    nicht denkbar! Auf Grund dessen stufe ich es als Beleidigung an
    dieser Kunstform ein. Seit 20 Jahren läuft bei uns zu Hause kein
    Fernsehprogramm mehr. Ein Dank an den Sophistiker Herrn Böhmermann,
    der von unseren, per Zwangsvollstreckung eingezogenem Rundfunkbeitrag
    entlohnt wird, um seine persönlichen Differenzen mit dem
    Türkischen Presidenten über eklatante, weil formulierte,
    Beleidungen zu veröffentlichen.

    Oder ist Herr Böhmermann nur eine
    Marionette, die Öl ins Feuer zu gießen hat?

  • r.m.orpa

    Ich teile die Auffassung von „Repczuk“ ( Fortsetzung dieses Niveaus: Böhmermanns Satire von „Wetten, dass …?“ am 13.10.16 ).
    Noch etwas zu meinen Beiträgen vor einiger Zeit: Es kann sein, dass meine postings einige Mängel optischer Art aufweisen, das hängt mit meiner verminderten Sehfähigkeit zusammen; mir ist aber wichtiger, die message kommt an. Allerdings fällt mir auf, diese Mängel werden hier noch verstärkt, meine Beiträge wurden nachträglich in der Reihenfolge vertauscht und sind an manchen Stellen doppelt zu lesen. Danke!!!

    • Ismail Cakir

      geht mir genauso, man sieht gar nicht die zeitliche Abfolge der Beiträge, warum machen die so etwas? Wird hier etwa Partei seitens des Forums ergriffen. Aber das ist gerade für meine Glaubwürdigkeit so wichtig. Bitte liebes Team, alles zeitlich und korrekt wiedergeben und meine gelöschten Threads, die verstoßen keiner Netiquette oder irgendein deutsches Recht.

  • Ismail Cakir

    Es ist noch nicht vorbei, das ist erst der Anfang. Wer überwacht eigentlich den Verfasssungsschutz? Die können ja tun und lassen was Sie wollen. Schöne Grüße an PKW mit dem HF Kennzeichen, das komplette Kennzeichen darf ich ja nicht hier schreiben, sonst wird der Beitrag gelöscht.

  • Ismail Cakir

    Ich wurde erniedrigt, eingeschüchtert, gestalkt, höchstwahrscheinlich gehackt, wurde meiner Freiheit beraubt, ich leide, weil mir keiner glaubt, Ich fühle mich wie bei dem Film Goliath, aber ich gebe nicht auf. Die verhamloste Staatsaffäre ist die reine Vertuschungsaktion.

  • Ismail Cakir

    Wer hilft mir bei meiner Verfassungsklage und wo sind die Menschenrechtler?

  • Ismail Cakir

    Bitten Sie um die zeitliche Abfolge meiner Beiträge, dann kann jeder hier lesen, was in unserem kultivierten Deutschland abgeht!

  • Ismail Cakir

    Stellen Sie sich vor, ich hätte in meinen gesamten Ausführungen einfach nicht recht gehabt, ich bin ja kein Jurist. Schlussfolgernd waren meine Grundrechte nicht verletzt worden, da sozusagen nichts war.(Was ich natürlich anderer Meinung bin)
    Und jetzt wird es interessant, aber warum hatte dann die Strafverfoglung gegen mich ermittelt? Mich mit ihrem Verhalten eingeschüchtert? Ist hier auch wieder juristisch nichts passisert?
    Vorher vielleicht nicht, aber ganz bestimmt danach. Habe ich Beweise oder nur Indizien? Aber wenn wir in einem Rechtsstaat leben, müsste die Ermittlung gegen mich, sicherlich aktenkündig sein. Dann liebe Mitmenschen und Presse, jetzt seid ihr dran.

  • r.m.orpa

    Warum beendet jetzt ein BGH Richter Prof. Dr. Fischer (64), der auch ein hervorragender und klartextsprechender Zeit – Online Kolumnist ist, seine Tätigkeit??
    Seine Eigenbegründung: weil er amtsmüde sei, u.a., weil er zahlreiche Drohungen und Beleidigungen erhalten habe. Meine Vermutung dazu: e i n Grund dafür ist auch, dass er Kritik an den beleidigenden Schmähzeilen von Böhmermann übte und sie privatrechtlich für strafbar hielt.

    J.B., der minderwertige Schmierereien (s.o.) zur Satire und zum „Kunstwerk“ stilisiert und diese in der ganzen Länge gerichtlich als solche bestätigt haben möchte , geht deswegen jetzt beim Landgericht Hamburg in Berufung. Wenn die Berufung Erfolg hat, weiß ich, was ich von der Umsetzung des GG § : „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ im deutschen Zivilrecht zu halten habe.

    Es soll jetzt niemand daraus schließen, dass ich für Erdogan, die Missachtung der Grundrechte in der Türkei und gegen die Freiheit der Satire bin. Für mich sind die Grundrechte wichtiger als irgendeine Religion.

    r.m.orpa

  • r.m.orpa

    Hallo Marc, die zeitliche Reihenfolge der Beiträge zu vertauschen ist eine Art der Zensur, das ist doch wohl klar !