Start Musik Wenn Fusion mal wieder überrascht - Zeal & Ardor vier Mal in...

Wenn Fusion mal wieder überrascht – Zeal & Ardor vier Mal in Deutschland

Als ich das erste Mal von Zeal & Ardor hörte, war ich gleichermaßen neugierig und ernsthaft verwirrt. Warum war das so? Naja, der Wortlaut klang in etwa folgendermaßen: „Zeal & Ardor, da trifft Black Metal auf African-American Spiritual“.

Klingt im ersten Moment nach einer ziemlich preziösen Genre-Fusion. Also in etwa so, wie ernsthaft das Wort „Preziös“ zu benutzen. Reichte aber am Ende trotzdem aus, um mein Interesse zu wecken. Und dabei ist es auch geblieben, denn diese einzigartige Musikmischung grooved genauso, wie sie in die Fresse gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit seinem zweiten Album „Stranger Fruit“ kommt Mastermind Manuel Gagneux nun für vier Gigs wieder nach Deutschland. Und was soll ich sagen? Hingehen lohnt sich. Außer man ist vielleicht Verfechter von Chart-Hits.

15.11.2018 – München – Feierwerk
20.11.2018 – Berlin – Columbia Theater
21.11.2018 – Hamburg – Knust
28.11.2018 – Köln – Essigfabrik

Tim
Manchmal etwas zu viel von Rob Gordon, manchmal zu wenig. Hamburger durch und durch.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt