Start Lifestyle TrinkFest: Für unter-der-Woche-Trinker

TrinkFest: Für unter-der-Woche-Trinker

Das Wochenende ist vorbei. Schade. Das Traumwetter ist jedoch geblieben und ich verstehe nicht, warum ich jetzt bis Freitag naturtrübe Apfelschorle oder Zuckerrüben-Cola trinken soll, wenn ich nach Feierabend auf dem Balkon sitze. Ein Drink muss her, von dem auch unter der Woche 2-3(5) gesellschaftlich akzeptiert sind. Wie praktisch, dass ich genau die passende Spirituose hierfür in diesem Beitrag der TrinkFest-Reihe vorstellen möchte.

Bei ZNAIDA Vermouth von Silvia Schneider aus Berlin kommen neben 75% Wein ganze 36 Kräuter und Blumen aus aller Welt in die Flasche. Auf den ersten Riecher hat mich der Vermouth mit dem schicken Packaging etwas abgeschreckt, jedoch belehrte mich der erste Schluck (wie so oft schon) eines besseren. ZNAIDA Vermouth schmeckt bei weitem nicht so spritig, wie er vielleicht riechen mag. Mit einem Alkoholgehalt von 18% ist das Produkt angenehm blumig und erfrischend. Wenn man in der Sonne sitzt, einen kleinen Schluck nimmt und die Augen schließt, dann hat man das Gefühl, jedes einzelne Botanical zu erschmecken. Das mag jetzt vielleicht etwas übertrieben klingen, klappt aber (nach ein paar ZNAIDA Tonic) ganz sicher.

Foto: Anne Pellenz

Ich persönlich bin kein Freund von puren Spirituosen, weshalb ich mich für einen Highball aus 5cl ZNAIDA Vermouth und Tonic Wasser entschieden habe. Bei eben jenem Tonic Wasser habe ich mich für ein herrlich trockenes und erfrischendes Produkt von Aqua Monaco entschieden. Der geringe Zuckergehalt sorgt dafür, dass der Geschmack des Tonic Wassers nicht zu dominant ist und die florale Note des Vermouth lediglich untermalt. Okay, ich gebe zu, dass der letzte Satz einfach nur fancy klingen sollte. Hat wenigstens das geklappt?

Foto: Anne Pellenz

ZNAIDA Vermouth mit Tonic Wasser eignet sich auf jeden Fall perfekt als Aperitif vor dem Essen oder als leichter Drink unter der Woche, bei dem man sich keine Sorgen um den nächsten Morgen machen muss.