Start Musik The Divine Comedy kommen nach Hamburg

The Divine Comedy kommen nach Hamburg

Zum 30-jährigen Band bestehen veröffentlichen die Briten von The Divine Comedy das Album „Office Politics“, ein Werk über die strombergesquen Kleinkriege, die wir alle in unserem Büroalltag austragen müssen. Ob sich das Album auch auf den Brexit-Heckmeck bezieht, bleibt offen.

Tatsächlich ist es das erste Album der Band, auf dem Neil Hannon, der Kopf hinter The Divine Comedy, seine Liebe zu Synthie-Pop durchblitzen lässt und auf die Exponate seiner eigenen Synthesizer-Sammlung zugreift. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass es sich bei „Office Politics“ bereits um das zwölfte Album der Band handelt. Trotz des Einsatzes von Synthesizern erkennt man den ikonischen Sound der Iren direkt wieder. Und das liegt nicht nur an Hannon’s kraftvollem Bariton. Die Melange aus Kammer-Pop, Film- und Barmusik sorgt für ein Album, welches den Hörer in die 60er Jahre transportiert. In eine Zeit, in der Bands, wie die Beatles oder die Kinks den Grundstein für den Erfolg der Popmusik gelegt haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Wer sich einen Eindruck davon machen will, wie modern und zeitgenössisch man an früher erinnern kann, hat demnächst die Chance dazu, denn The Divine Comedy kommen nach am 24. Oktober nach Hamburg, ins Docks.

 

Tickets gibt es hier zu erstehen.

Hendrik
Hendrik kommt aus Hamburg und macht beruflich irgendwas mit Medien. Und Facebook. Und natürlich auch Digitalkram.

Beliebt

Massive Attack klagen an und veröffentlichen neue Eutopia EP

Steueroasen, Grundeinkommen und Klimanotstand sind die drei Themen denen Massive Attack auf ihren neuen Eutopia EP jeweils einen Track gewidmet haben. Unterstützung bekommen sie...

Videos des Tages: The Rolling Stones – Criss Cross

Die Rolling Stones haben zu Beginn des Lockdowns ihren neuen und wirklich guten Song "Living In A Ghost Town" veröffentlicht. Es war ihre erste...

Wacken World Wide: Die größte Mixed-Reality-Show aller Zeiten

Eigentlich hätte das Wacken Open Air am 30. Juli starten sollen. Doch bereits im April mussten die Veranstalter des größten Heavy-Metal-Festivals der Welt auch...