Start Musik Sziget 2019: Ed Sheeran, Foo Fighters, Florence + The Machine, The 1975...

Sziget 2019: Ed Sheeran, Foo Fighters, Florence + The Machine, The 1975 und Twenty One Pilots als Headliner bestätigt

Neben dem bereits bekannt gegebenen Superstar Ed Sheeran, hat das Sziget Festival heute die Foo Fighters, Florence + The Machine, The 1975, Twenty One Pilots und Martin Garrix als weitere Headliner für seine 27. Auflage bestätigt. 19 weitere Bands und Künstler (u.a. Frank Turner, Jungle, Parcels, Maribou State und Superorganism) runden die heutige und amtliche Bandwelle ab. Auch im nächsten Jahr verspricht das Sziget wieder ein großartiges und sehr vielschichtiges Festival zu werden.

Das Sziget Festival 2019 findet vom 07.-13. August auf der Donauinsel Óbudai mitten in Budapest statt. Der Vorverkauf läuft.

Alle heute bestätigten Künstler und Bands beim Sziget Festival 2019:
1. Foo Fighters (Headliner)
2. Florence + The Machine (Headliner)
3. The 1975 (Headliner)
4. Twenty One Pilots (Headliner)
5. Martin Garrix (Headliner)
6. Alma
7. Frank Turner & The Sleeping Souls
8. Richard Ashcroft
9. Chvrches
10. Parcels
11. Of Mice & Men
12. Frank Carter & The Rattlesnakes
13. Jungle
14. Catfish and The Bottlemen
15. Kodaline
16. Idles
17. The Blaze
18. Maribou State
19. Superorganism
20. Pale Waves
21. Boy Pablo
22. Gang Of Youths
23. Yungblud
24. Tamino

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt

Weihnachtslieder mies geflötet

Ihr kennt das vielleicht: beim Weihnachtsfest im Familienkreis müssen irgendwann die Kleinsten ran, um auf der Blockflöte ein paar Weihnachtslieder zum Besten zu geben....

R.I.P. Diego Maradona

Im Alter von nur 60 Jahren ist die Fußball-Legende Diego Armando Maradona an einem Herzinfarkt gestorben. Mag' sein, dass der Argentinier außerhalb des Fußballs...