StartMusikStudio Braun ruft zum Protest vor der Kulturbehörde in Hamburg auf!

Studio Braun ruft zum Protest vor der Kulturbehörde in Hamburg auf!

„An alle aus der Kunst!

Aktion jetzt!
Hamburgs aktueller Bürgermeister Ahlhaus und sein Kultursenator Stuth machen sich bereit, Hamburg endgültig ins kulturelle Nirvana zu schicken. Nachdem es bereits in den letzten Jahren aufgrund der Kulturpolitik in Hamburg zu einer massiven Abwanderung junger Künstler und Künstlerinnen nach Berlin kam, macht sich der neue Senat nun daran, die traditionellen Kulturinstanzen zu unterhöhlen und die Grünen verpassen ihre letzte Chance ihre Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen.

Der künstlerische Etat des Schauspielhauses soll um über 50 % gekürzt werden, dadurch wird es zu Kündigungen kommen, kleinere Spielstätten wie das junge Schauspielhaus werden aufgelöst und jede Form von Experiment von vornherein unmöglich gemacht!
Nicht nur um des Schauspielhauses willen, sondern um den umfassenden Unmut über unsere Situation zu verdeutlichen, treffen wir uns
HEUTE um 11 Uhr vor der Kulturbehörde (Hohe Bleichen 22)
zu einem lautstarken und ausgedehnten Flashmob- bestenfalls in Uniform, bereit für die feindliche Übernahme – sie sollen unsere Gegenwart spüren, solange wir noch da sind!
Kommt alle!

Gezeichnet: Das Militärorchester Studio Braun
(Rocko Schamoni, Heinz Strunk und Jacques Palminger)
und diverse Mitkämpfer aus den Niederungen der Hamburger Kunst.
P.S. Slogans erwünscht…

UND SCHNELL RUNMAILEN bzw TWITTERN BIDDE!“

(via Mail)

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt