Start Musik SPEX wird auch eingestellt

SPEX wird auch eingestellt

Das Printsterben geht weiter und nach Intro und Groove hat es nach 38 Jahren und 384 Ausgaben auch SPEX erwischt. Die SPEX wird eingestellt und die Gründe sind dieselben. Daniel Gerhardt schreibt:

[…] Der Anzeigenmarkt befindet sich seit Jahren im Sinkflug. Immer mehr Unternehmen ziehen sich vollständig aus dem Printgeschäft zurück und investieren ihre Marketinggelder stattdessen vermehrt in Social-Media-Werbung – ein Trend, der sich 2018 nochmals verschärft hat.

Verändert hat sich aber nicht nur das Geschäftliche, sondern auch das Medienverhalten des popinteressierten Publikums. Jahrzehntelang kümmerte sich der Pop-Journalismus nicht zuletzt darum, seinen Leser_innen einen Überblick über eine kaum zu fassende Menge an neuen Alben, Büchern, Filmen, Serien und Ausstellungen zu verschaffen. Heute sind beinahe alle Platten der Welt für beinahe alle Menschen gleichzeitig verfügbar. Die sogenannte Gatekeeperfunktion von Pop-Journalist_innen hat sich weitgehend erledigt. […]

Die vorletzte Ausgabe von SPEX ist ab kommenden Donnerstag, dem 18.10., auf spex.de/shop erhältlich. Am Kiosk erscheint das Heft am 25.10.

Wie es scheint macht SPEX komplett dicht, und macht anders als Groove auch nicht online weiter.