Start Lifestyle SONOS stellt die neue Playbase gemeinsam mit den Gorillaz im „Spirit House“...

SONOS stellt die neue Playbase gemeinsam mit den Gorillaz im „Spirit House“ Berlin vor

Das Spirit House in Berlin (Alle Fotos: Testspiel.de)

Am vergangenen Wochenende lud Sonos gemeinsam mit den Gorillaz in das „Spirit House“ nach Berlin ein, um dort die neue Sonos Playbase zu präsentieren. Wir waren vor Ort und haben den Gorillaz in den Kühlschrank geguckt und uns vom Klang der Playbase überzeugt.

Seit Anfang April ist die neue Playbase von Sonos im Handel. Die Playbase ist ein 3:1 Sounddeck auf denen Fernsehgeräte einfach abgestellt werden und in das insgesamt 10 Lautsprecher (Sechs Mitteltöner, drei Hochtöner und ein Woofer) verbaut wurden. Für eine Präsentation der besonderen Art lud Sonos in Kooperation mit den Gorillaz in das Kaufhaus Jandorf nach Berlin ein (wir berichteten). An drei Tagen konnten Fans das Wohnzimmer der Band von Murdoc, 2D, Russel und Noodle (bekannt aus dem Musikvideo zu „Saturn Barz (Spirit House)“) sowohl visuell als auch akustisch mit der neuen Sonos Playbase live erleben.

In kleinen Gruppen wurden die Besucher durch insgesamt drei Räume geführt. Der erste Raum war das bereits erwähnte Wohnzimmer der Band. Als reichlich abgerockt und ungepflegt kann man das dunkle Wohnzimmer mit angeschlossener Wohnküche beschreiben, aber wenigstens der Gorillaz-Sound, den die Playbase unter dem Aquarium-TV mit den zwei Sonos Play:5 Speakern und Sub-Unterstützung machte, war fett. Im Ernst: Der Raum mit dem dreckigen Geschirr, den Kippenresten, leeren Bierdosen, der Pizza und der Sahnetorte im Kühlschrank war richtig cool hergerichtet.

Der nächste Raum war quasi das Fernsehzimmer. Drei Beamer zeigten quasi als Multimedia-Soundinstallation zwei bisher unveröffentlichte Clips zu Tracks vom neuen Gorillaz Album „Humanz“ über die gesamte Wand.

Im letzten Raum des „Spirit House“ hatten die Besucher noch Gelegenheit, sich im Detail über die neue Playbase und das Multiroom-System von Sonos zu informieren.

Alles in allem war das „Spirit House“ in Berlin eine sehr gelungene und außergewöhnliche Produktpräsentation für ein Audio-Produkt, die sicherlich Schule machen wird. Allein für das Event in Berlin hatten sich über 1.000 Besucher angemeldet.

Der „Spirit House“ war zuvor bereits in Brooklyn zu sehen. Dritte und letzte Station ist kommenden Samstag, den 6. Mai in Amsterdam. Die Gorillaz kommen im November für vier Konzerte nach Deutschland.