Start Musik So war unser Reeperbahn Festival 2017

So war unser Reeperbahn Festival 2017

Maximo Park live im Docks Club, Reeperbahn Festival 2017 (Alle Fotos: Björn Buddenbohm)

Das Reeperbahn Festival ist und bleibt einzigartig in der deutschen Festivallandschaft, einzigartig gut. Auf keinem anderem Festival kann man so viele gute Künstler und Bands in so vielen guten und teils besonderen Spielstätten sehen wie an diesen vier Tagen rund um die Reeperbahn in Hamburg. Auf in diesem Jahr hat uns das Festival erschöpft aber begeistert zurückgelassen. Wir haben so viele gute Konzerte gesehen. fEs war einfach wieder großartig, auch wenn wir teilweise heute noch nicht wieder richtig fit sind. Aber wir mussten ja auch noch die Bundestagswahl direkt im Anschluss verdauen. Das ist jedoch ein anderes Thema.

Von zwei Reeperbahn Festival Wermutstropfen haben wir dennoch zu berichten:

  1. Gefühlt haben in diesem Jahr noch mehr gute Bands parallel gespielt, wodurch die Planung des persönlichen Timetables zu einer unlösbaren Aufgabe wurde.
  2. In Clubs in denen größere Namen (wie z.B. Liam Gallagher, Maximo Park oder Beth Ditto) gespielt haben, war gefühlt noch schneller Einlassstop voll als im Vorjahr. Beth Ditto konnte ich z.B. nur noch sehen, weil ich mich an einen verkleideten Udo Lindenberg gehängt habe. Türsteher: „Gehörst Du zu Udo?“. Ich: „Klar!“

Beides sind Luxusprobleme, denn wie in jedem Jahr ließ man sich am besten einfach treiben und überraschen. Besonders hervorheben möchten wir das Molotow, das mit seinen insgesamt vier Bühnen und dem Backyard erneut der ideale Treffpunkt war. Noch Potenzial hat das neue Festival Village auf dem Heiligengeistfeld, das in diesem Jahr Premiere feierte. Da geht noch mehr.

Über 40.000 Besucher besuchten in diesem Jahr das Reeperbahn Festival. Unter ihnen auch rund  4.700 professionelle Gäste aus 57 Nationen, mehr als je zuvor. Ob nun schon bald die Kapazitätsgrenze erreicht ist, vermögen wir nicht zu sagen, aber gefühlt war es schon sehr voll überall. Vielleicht belässt man es einfach dabei.

2018 findet das Reeperbahn Festival vom 19.-22. September statt. Wir sind garantiert wieder dabei!

Nach unseren Bildern vom #RBF17 haben wir noch ein paar offizielle Videos mit Eindrücken von den vier Tagen eingebunden.

Reeperbahn Festival Aftermovie 2017

Video: Martin Kohlstedt „Currents“ im Festival Village

Video: Owen Pallett & stargaze in der Elbphilharmonie