Start Musik #RefugeesWelcome Schweigminute auf dem Nuke Festival in Graz

#RefugeesWelcome Schweigminute auf dem Nuke Festival in Graz

Mit einer Schweigeminute haben Veranstalter, Künstler und 25.000 Besucher auf dem Nuke Festival in Graz den 71 gestorbenen Flüchtlinge und deren Angehörigen zu gedacht, die im österreichischen Eisenstadt in einem Lkw den Tod fanden. Vor der Schweigeminute und während sich Künstler und Veranstalter auf der Bühne versammeln, läuft auf den zwei Großleinwänden auf der Bühne Charlie Chaplins Rede auf die Menschlichkeit aus dem Film „Der Große Diktator“. Gänsehaut.

(via Tonspion)