StartMusikMogwai - Rave Tapes Stream & Koreless Remix

Mogwai – Rave Tapes Stream & Koreless Remix

Was bedeutet es, wenn das neue Mogwai Album im Stream auf Spiegel Online steht?

Zunächst einmal darf man sagen, schön wieder was Neues von den schottischen Postrock-Bulldozern serviert zu bekommen. Zum anderen, ist es gut zu wissen, dass auch in der Spiegel Redaktion Menschen mit gutem Musikgeschmack sitzen. Und machen wir uns nichts vor: spätestens seit „Hardcore will never die“ (2011) sind Mogwai endlich auch bei der Masse akzeptiert und geliebt.

Die neue Platte „Rave Tapes“ erscheint morgen (17. Januar) und ist wieder einmal wunderbar geworden. Nachdem die Band 2013 den Soundtrack zur französischen Zombie-Serie The Returned (Les Revenants) ablieferte, wurden Gerüchte laut, dass auch das neue Album dramatisch und düster werden würde. „Rave Tapes“ ist davon aber weitestgehend unbeeindruckt geblieben und setzt die Träumerein und Kopfnicker von „Hardcore will never die“ fort. Apokalypse im Kopf ist aber gewohnter weise auch drin. Auf tape.tv kann man sich den vollen Stream geben.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ausserdem hat Koreless einen richtig guten Remix von Track Nr. 8 mit dem Titel „Blues Hour“ gemacht, den man sich auf thump anhören kann. Das ist eine schottische Kollaboration der Extraklasse, die wir gerne häufiger hören würden.

Jonathan
Geboren 1988 in Ulm, lebt und arbeitet Jonathan Tyrannosaurus Kunz in Saarbrücken und leitet Kurse an der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Er mag traurige Musik aus den Neunzigern und ist der beste Tischtennisspieler, den er kennt.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt