Start Musik Mobys Kurzdoku über sein New York der 90er

Mobys Kurzdoku über sein New York der 90er

Moby wurde als Richard Melville Hall 1965 in Harlem, New York geboren. Zog jedoch kurz darauf mit seiner Mutter nach Connecticut. 1989 kehrte Moby nach New York und bezog eine Wohnung in der Lower East Side, die damals noch ein ziemlich runtergekommenes Viertel war. In dieser Kurzdoku zieht Moby mit einem Kamerateam durch Manhattan und besucht die Plätze, wo Anfang der 90er Jahre die New Yorker Rave Szene ihre Anfänge hatte und seine Karriere begann. Spannend zu sehen wie sich die Stadt in den letzten 20 Jahren so verändert hat. Die Doku ist im Rahmen zur Promo von Mobys Autobiographie entstanden. „Porcelain“ ist Anfang Juni erschienen und liegt auch bereits in einer deutsche Übersetzung vor. Die gekürzte Fassung als Hörbuch gibt es u.a. bei Spotify.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gekürzte Hörbuchfassung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Malte
Music Lover, Web Addict, Ruhrpottkind, Wahlhamburger.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt