StartMusikLaut Statistik ist es deutlich wahrscheinlicher beim Essen zu ersticken, als bei...

Laut Statistik ist es deutlich wahrscheinlicher beim Essen zu ersticken, als bei einem Terror-Anschlag zu sterben

Unsere Terrorangst wächst – zu Recht? Bereits ein paar Stunden vor der Gewalttat in München hat die Tagesschau dieses Video auf Facebook geteilt. Ich halte den Clip für wichtig, weil er nicht bewertet, sondern die Fakten zum gegenwärtigen Terror in Europa ins richtige Licht rückt und uns ein wenig unsere (mir zumindest) Terrorangst erklärt. Einfach mal die Glotze abschalten, nicht drei Stunden ARD gucken, was ich getan habe, und die sozialen Medien ignorieren wenn man weit vom Geschehen entfernt ist, kann an solch traurigen Abenden wie gestern vielleicht auch helfen.

PS: Ja, München war offenbar ein Amoklauf und kein Terroranschlag mit keinen islamistischen Hintergrund, darum geht es hier aber auch gar nicht. Meiner steigenden Angst vor Terror war das gestern Abend egal und ist es auch heute noch.

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt