StartKritikenKritik: Maceo Parker & Tower Of Power in Hamburg

Kritik: Maceo Parker & Tower Of Power in Hamburg

Samstag sind wie mehrfach angekündigt Maceo Parker und Tower Of Power in Hamburg zu Gast gewesen. Für gewöhnlich spielen die Funk-Legenden in der Fabrik. Gestern traten die Funk-Brothers aber in der „Mehrzweck-Schulaula-Turnhalle des Grauens-CCH“ auf.

Auf Dem Herrn Paulsen sein Kiosk findet ihr verärgerte Kritik in Form eines offenen Briefs an an die Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH über die gestrige „Funk & Soul Night“ in Hamburg.

Insgesamt klangen Maceo Parker und Tower of Power so, als lausche man dem Konzert aus einem Mono-Transistor-Radio, dass in einen geschlossenen Schuhkarton verpackt, in die hinterste Saalecke geschmissen wurde. Drei Stunden spielten die Funk-Götter gegen den Schuhkarton an und den Saal dabei leer, es war schlicht kaum zu ertragen. Unerhört.

Schade.

Herr Paulsen schreibt einen Brief (11). Heute: an die Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH

Marc
Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt