Start Lifestyle Gewinne mit Desperados Festivaltickets für das Frequency Festival

Gewinne mit Desperados Festivaltickets für das Frequency Festival

Update: Desperados bringt euch mit „Flavour Your Summer“ zum Frequency Festival in Österreich. Alles was ihr dafür tun müsst, ist eine Challenge anzunehmen. In der aktuellen Aktion geht es darum bis zum 9. August über  die Website fein Foto von Dir und Deinen „Best Festival Friends“ plus Desperados hochzuladen. Zu gewinnen gibt es 2×4 Tickets für das Frequency Festival in Österreich inkl. Anreise, Hotelübernachtung und Transfers (Flughafen-Hotel-Festival). Das sollte doch wohl zu schaffen sein.

Hier geht’s zur Aktion!

Desperados bringt euch mit „Flavour Your Summer“ zum Melt! und splash!. Alles was ihr dafür tun müsst, ist eine Challenge anzunehmen. In der aktuellen Aktion geht es darum bis zum 28. Juni bzw. 08. Juli über die Website ein Foto von sich und seinen ganz persönlichen „Festival Must Haves“ plus einem Desperados hochzuladen. Unter den besten Uploads werden dann jeweils 75 x 2 Tickets für die Festivalhighlights Melt! und splash! sowie Konzertgutscheine von Eventim vergeben. Eine weitere Challenge zum Frequency startet am 09.Juli.

Und hier sind die Festival-Must-Haves der Testspiel-Redaktion als Inspiration.

Sebastian – Der Minimalist

Was Festivals angeht, bin ich zum Minimalisten geworden. Statt Ravioli aus der Dose und sonstigen Sperenzchen gibt es Bifi oder Discounter-Alternativen, nach Wahl mit Toast oder gar mit Scheiblettenkäse. Um schnell was zu reparieren darf Tape natürlich nicht fehlen, außerdem bin ich in diesem Jahr mit einem portablen Akku fürs Handy unterwegs. Ist zwar Schnick Schnack, kann aber in entscheidenden Fällen die Kommunikation retten und kostet außerdem kaum Platz.

Zu guter letzt gibt es noch meine Empfehlung der Saison: Einen alten Teppich als Sitzgelegenheit. Wer nachmittags gerne mal entspannt eine Band aus der Distanz genießen möchte weiß, wie hart, unbequem und vor allem dreckig Festivalboden sein kann. Der Teppich kann zumindest ein wenig Abhilfe schaffen und kann im Zweifel direkt im Anschluss entsorgt werden.

Malte – Der Skeptiker

Egal ob Melt, Appletree Garden, Dockville oder Summer Jam – ich habe auf Festivals bereits einige heftige Regenschauer und Unwetter erlebt. Daher ist meine Regenjacke immer am Start. Da die großen Festivals mittlerweile ganz gute Apps am Start haben, habe ich eigentlich auch immer das Smartphone dabei. Um dann auch noch nachts vom letzten Konzert ein Bild zu machen zu können, ist zur Sicherheit ein Akkupack dabei. Um zwischendurch für guten Atem zu sorgen, darf einen Packung Fischermen’s Friends nicht fehlen. Alternativ geht natürlich auch eine Packung Airwaves. Um das Zeug zu transportieren kommt dazu ein Jutebeutel mit.

Marc – Der Festival Opa

Nach über 20 Jahren Festival Erfahrung (30+ Festivals) habe ich vermutlich auf Festivals so ziemlich alles einmal ausprobiert und erlebt. Im fortgeschrittenen Alter lege ich mehr und mehr Wert auf etwas Hygiene. Da wird sogar mal die Dusche aufgesucht. Auch darf die kleine Packung Baby-Feuchtetücher nicht fehlen. Den sicheren Umgang damit habe ich in den letzten Jahren erfolgreich an kleinen Kindern und Babys testen dürfen. Im Fotograben ist laut und um die Ohren nicht gänzlich zu ruinieren, darf der Profi-Gehörschutz von Alpine nicht fehlen. Natürlich gehört auch bei mir eine Powerbank mit in den Daypack. Die Dinger wurden bestimmt extra für Festivals erfunden. Nur der mobile Mobilfunkmast für den guten Empfang muss noch erfunden werden. Für den gewissen Nervenkitzel am Eingang sorgt der Trinkbeutel meines Rucksacks. Dieser kann mit Trinkwasser oder anderen Durstlöschern gefüllt werden.

Als absoluten Pro-Tipp möchte ich noch ein Schweißband empfehlen. Wenn doch Mal die Sonne scheinen sollte und dir der Schweiß von der Stirn tropft, ist so ein Ding ne‘ Wucht. Leider habe ich mein Schweißband noch nicht wiedergefunden.

Mit freundlicher Unterstützung von Desperados.

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

Beliebt