Start Musik Frei.Wild sagen Auftritt beim Echo ab weil sie sich "diffamiert und geschädigt"...

Frei.Wild sagen Auftritt beim Echo ab weil sie sich „diffamiert und geschädigt“ fühlen

Mit der folgenden Begründung sagen Frei.Wild ihre Teilnahme beim Echo ab:

Für uns selbst fällen wir die Entscheidung: Wir werden an der Verleihung NICHT teilnehmen. Wir wurden als Band samt unseren Fans mit der Ausschluss-Entscheidung von 2013 diffamiert und geschädigt. Als Folge daraus sind Dinge passiert, dessen sich die Verantwortlichen wahrscheinlich nicht bewusst sind, oder die sie schlichtweg verdrängen. Dabei überwiegt nicht etwa wirtschaftlicher Schaden, denn ganz ehrlich, die Sache hatte ganz gewiss auch einen Werbeeffekt zur Bekanntheitssteigerung, sondern die Verletzung auf der emotionalen und seelischen Ebene, die der gesamten Frei.Wild-Familie zugefügt wurde.

Vermutlich war mit einer Ausladung vom Veranstalter dieses Jahr nicht mehr zu rechnen, da spielt man dann lieber selbst das Opfer.

(via Visions)

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt

Doku-Tipp: RECHTS. DEUTSCH. RADIKAL.

Für ProSieben hat Journalist Thilo Mischke in den vergangenen 18 Monaten innerhalb rechter Netzwerke recherchiert und Anhänger verschiedener rechter und rechtsextremer Gruppierungen getroffen. Die...

„I Am Greta“ – Film über Greta Thunbergs Kampf für den Klimaschutz

Von der Schülerin in nur wenigen Monaten zur international bekannte Klimaaktivistin: GretaThunberg ist die Ikone der weltweiten Klimaschutz-Bewegung. Mit 15 startete sie in Stockholm...

Bright Eyes Tiny Desk (Home) Concert

Bringt Eyes sind zurück und haben ein Tiny Desk (Home) Concert aus Omaha und L.A. eingespielt. Setlist: Mariana Trench Pan and Broom "Persona Non Grata Shell Games https://www.youtube.com/watch?v=HJvIQv9xZqg