Start Sport Ein Gedicht für Franz Beckenbauer und die Folgen

Ein Gedicht für Franz Beckenbauer und die Folgen

Es ist Weihnachtszeit, es ist Zeit für Gedichte. Dieses Gedicht stammt von Karl-Hein Rummenigge (na, ja nicht ganz) und ist für Franz Beckenbauer zum Abschied. Vorgetragen hat es der Kalle auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München. Franz kamen die Tränen.

Dieses Gedicht hat Zeichen gesetzt und inspiriert von nun an die Sportredaktionen der Republik. Hier ein kurzer Auszug aus dem 11Freunde-Liveticker vom Spiel FC Bayern München gegen die alte Dame Juventus Turin von gestern Abend:

20:37 Uhr:
Der erste Höhepunkt des Abends. Karl Heinz Rummenigge ehrt Sky-Experte Effenberg mit einem Gedicht. »Ich find dich toll / Total toll / Toll, toll, toll / ich find dich toll. / Ich find dich toll, du bist mein Hase / ganz besonders deine süße Nase. / Ich find dich toll / ganz, ganz toll / weiß gar nicht was ich sagen soll. / Du bist so toll / ich find dich toll / Toll. Toll. Toll!«

20:40 Uhr:
Damit konnte niemand rechnen. Effe ist total toll gerührt. Stammelt was von »Noch nie von einem Gedicht so berührt« und fällt Kalle um den Hals. Toll!

56.Minute:
Bajuwarische Euphorie schwappt durch das Stadion. Karl-Heinz Rummenigge lächelt versonnen, zückt den Bleistift und beginnt zu dichten. Was reimt sich denn auf Olic?

Dankedankedankesehr.

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt

Die Ärzte in den Tagesthemen

https://www.youtube.com/watch?v=6-t5LHTjDk0 Hin und wieder verirren sich Künstler*innen oder Bands in die Tagesthemen. Gestern sind die Ärzte dort zu Gast gewesen, die gestern nach achteinhalb Jahren...