Fu Manchu

Heute startet die achte Ausgabe des Desertfest Berlin vom 3.-5. Mai mit einem Lineup, das Stoner Rock-Herzen höher schlagen lässt… ich sag nur Fu Manchu..! Was ihr vor der Anreise wissen solltet, um ein bestmöglich ausgewogenes Festivalerlebnis zu haben, erfahrt ihr hier im Festival-ABC:

A wie All them Witches – die Anfahrt zur Arena ist mit den Öffentlichen am einfachsten, wenn ihr bis zur Station Treptower Park oder Schlesisches Tor fahrt

B wie Black Tusk – es gibt einen Biergarten und zahlreiche Bars auf dem Festivalgelände, die besucht werden wollen

C wie Colour Haze – die Leute von Iron Cobra Tattoo verpassen euch ein lebenslanges Andenken

D wie The Devil and the Almighty Blues – ein DJ sorgt nach den Livebands für die Tunes

E wie Electric Citizen – haltet am Einlass eure Tickets bereit

F wie Fu Manchu – Food! Wichtig, um bei Kräften zu bleiben. Es gibt genug Verpflegungsmöglichkeiten auf dem Gelände, u.a. BBQ

G wie Green Leaf – in der Gamers Corner könnt ihr euch zwischendurch zum Duell rausfordern

H wie Hällas – Bock auf eine Tour mit der Hoppetosse? Dann einsteigen bitte.

K wie Kikagaku Moyo – zeigt beim Rock Karaoke was ihr drauf habt

L wie Long Distance Calling – es gibt Lockers für eure Wertsachen

M wie Mirror Queen – Merch, get it while you can!

N wie Naxatras – in der Arena ist Non-smoking angesagt

O wie Om – Oeffnungszeiten sind ab 14 Uhr jeden Tag bis mitten in die Nacht

R wie R.I.P. – verhaltet euch respektvoll den anderen gegenüber und seid gemeinsam Teil der Experience

S wie Stonefield – auf der Stoner Rock Singleparty könnt ihr euch neu verlieben

W wie Wovenhand – das Wetter wird mit Höchsttemperaturen bei 11 bis 13 °Grad liegen und eher bewölkt.

Z wie Zig Zags – Zickezacke