StartMusikBerlin Festival: Abbruch am Freitag und am Samstag nur bis 23.00 Uhr

Berlin Festival: Abbruch am Freitag und am Samstag nur bis 23.00 Uhr

Das Berlin Festival wurde gestern vorzeitig abgebrochen. Vor den Auftritten von zwei der Main-DJ-Acts, Fatboy Slim und 2manydjs, haben die Veranstalter im Einvernehmen mit der Polizei „die Fans in die Berliner Nacht entlassen“.

Schuld daran war die Situation gegen 2.30 Uhr vor den Einlassschleusen der Hangar-4-Stage, als sich dort eine größere Anzahl von Besuchern staute.

Ich stand genau dort von 2.15 Uhr bis zum Abbruch. Ja, da warteten bestimmt 200 Leute auf den Einlass. Ja, einige versuchten vielleicht auch abseits der Schleusen durch den Zaun auf das Festival zu gelangen, aber die Situation war die ganze Zeit über entspannt.

Das Gedränge in der Masse vor der Eingangsschleuse war minimal. Die Polizei und die Ordner hatten die Situation absolut im Griff.

Als um 2.30 Uhr die Schleuse für alle Wartenden geöffnet wurde, war der Platz vor dem Hangar 4 alles andere als überfüllt. Auch die Halle, insbesondere der hintere Teil, war alles andere als überfüllt. Die Halle hätte die wartende Menge ohne Probleme verkraftet, aber die Kapazität ist auch nicht das Problem gewesen, sondern die „Besucherdynamik“ vor der Schleuse.

Als ich in der 1. Reihe mit den Polizisten und Ordnern plauderte und auf den Einlass wartete, haben mindestens 100 Personen das Gelände über den Ausgang an der Seite verlassen. Warum hat man nicht einfach entsprechend viele Besucher wieder reingelassen? Das hätte die Situation sicherlich entspannt.

Die Konsequenz für den Festival-Samstag ist, dass das Programm heute um 23.00 Uhr auf allen Bühnen beendet wird. Die neue Running Order findet ihr hier: http://www.berlinfestival.de/line-up-2010/samstag/

Update: In einem offenen Brief wenden sich die Veranstalter heute an die Besucher.

„An die Besucher des Berlin Festivals 2010“

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt