StartMusikBerlin Festival 2012: Top Line-Up zum Ende des Festivalsommers

Berlin Festival 2012: Top Line-Up zum Ende des Festivalsommers

Während gerade alle Augen – auch meine – auf die EURO gerichtet sind, rückt die Festivalsaison erfreulich näher. Als Abschluss des Festivalsommers hat sich bei mir das Berlin Festival mittlerweile fest etabliert und auch dieses Jahr geht es am 7. und 8. September Richtung Flughafen Tempelhof. Schließlich kündigt das Berlin Festival  ein absolut sehenswertes Line-Up an – aus meiner Sicht das beste, das sie in den letzten Jahren hatten. Es fällt mir tatsächlich schwer hier einzelne Highlights hervorzuheben – es sind einfach zu viele. Eine erste Vorschau gibt es im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem das Festival 2010 am ersten Abend frühzeitig abgebrochen wurde, haben die Festivalmacher das Konzept im letzten Jahr verändert. Auch 2012 wird nach den Konzerten in Tempelhof munter im Club Xberg weitergefeiert. Für alle die dabei sein möchten: hier gibt es die Tickets.

Line-Up: Bonaparte, Brandt Brauer Frick Ensemble, Clock Opera, Cro, Crocodiles, Crookers, Dada Life, Daughter, Digitalism, Django Django, Dumme Jungs, Etnik, First Aid Kit, Franz Ferdinand, Friendly Fires, Friends, Frittenbude, I Heart Sharks, Jamie N Commons, Junior Boys, Junip, Kate Nash, Kraftklub, Light Asylum, Little Dragon, Major Lazer, Metronomy, Michael Kiwanuka, Miike Snow, Modeselektor, Morning Parade, Nicolas Jaar, Of Monsters And Men, Orbital, Paul Kalkbrenner, SBTRKT, Sigur Rós, Sizarr, Slagsmålsklubben, The Killers, The Magican, Tocotronic, Totally Enormous Extinct Dinosaurs, We Have Band, When Saints Go Machine, WhoMadeWho

Malte
Music Lover, Web Addict, Ruhrpottkind, Wahlhamburger.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt