Start Lifestyle Angebissen: Vegetarische Schinken Spicker von Rügenwalder Mühle

Angebissen: Vegetarische Schinken Spicker von Rügenwalder Mühle

Kurz vor Weihnachten wurde ich angesprochen, ob ich nicht Lust hätte für Testspiel ein paar neue vegetarische Produkte von Rügenwalder Mühle zu testen. Da ich schon vorab von den Produkten gehört hatte und sowieso schon neugierig war, habe ich nicht lange überlegt und zugesagt.

ruegenwaelder_muehle_teaser

Vegetarische Schinken Spicker

Seit dem 1. Dezember sind die vegetarischen Schinken Spicker in den Sorten Mortadella, Schnittlauch und bunte Paprika auf dem Markt erhältlich. Die Besonderheit: Aus dem Hause Rügenwalder Mühle kamen bisher nur Fleischprodukte für Fleischfresser, neudeutsch auch Carnivore genannt. Zielgruppe der neuen und fleischlosen Produkte ist die wachsende Zahl der überzeugten Vegetarier und die wachsende Zahl der Flexitarierer. Als Flexitarier bezeichnet man Menschen, die ganz bewusst auf Fleisch verzichten. Zu denen möchte ich mich auch zählen. Fleisch ja, aber nur selten und in guter und wenn möglich in Bio-Qualität. Natürlich haben bei mir daran auch die Debatten und schrecklichen Bildern über Massentierhaltung, Chemie im Fleisch und Antibiotika in der Tiermast, etc. ihren Beitrag geleistet. Ganz will mir das aber noch nicht gelingen, zu oft erliege ich der Versuchung des schnellen und günstigen Fleischgenusses. Ihr kennt das vielleicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fleisch gehört zu meiner Ernährung, aber ich brauche nicht täglich Fleisch und schon gar nicht zu jeder Hauptmahlzeit, da es genügend gute und schmackhafte vegetarische und vegane Gerichte gibt. Dennoch mag ich ein Mortadella-Brötchen zum Frühstück oder Abendbrot sehr, wobei es mir dabei hauptsächlich um den Geschmack und nicht darum geht, dass ich jetzt Fleisch bekomme. Machen wir uns nichts vor, Mortadella oder Fleischwurst hat rein optisch auch nicht viel mit Fleisch in seiner ursprünglichen Form und Konsistenz gemein. Warum also nicht einfach mal eine fleischlose Wurst probieren.

Preis und Verpackung

Rügenwalder Mühle hat mir also ein Paket mit je zwei Packungen der drei Sorten Mortadella, Schnittlauch und bunte Paprika gesendet. Je Paket sind das 80g Wurst oder 7 Scheiben und kostet im Handel rund EUR 1,50 je Packung.

Preis und Verpackung sind okay, wobei ich die Wurst viel lieber am Stück hätte, um Verpackungsmaterial zu sparen. Einzig den Namen Schinken Spicker finde ich nicht besonders sexy. Da könnte man sich meiner Meinung nach noch etwas bewusster von der echten Wurst abgrenzen.

Konzistenz und Geruch

Konsistenz und überraschenderweise auch der Geruch der vegetarischen Schinken Spicker unterscheiden sich nicht sonderlich von vergleichbarer Fleischwurst. Auch beim Reinbeißen spürte ich keinen Unterschied. Und damit kommen wir auch zum wichtigsten Kriterium dem Geschmack.

Geschmack

Machen wir es kurz, denn so schnell wie man in ein vegetarisches Mortadella-Brötchen beißt, so schnell merkt man auch, ob sie einem schmeckt oder nicht. Und sie schmeckt mir ausgezeichnet. Ich vermisse nichts an der Wurst. Die Sorten Mortadella und bunte Paprika mag ich am liebsten, aber auch Schnittlauch schmeckt gut. So gut, dass ich mich fragen musste, was eigentlich in der echten Wurst drin ist. Gratulation den Food-Designern von Rügenwalder Mühle.

Wir hatten an den Feiertagen und zwischen den Jahren einige Gäste (allesamt Fleischfresser) zu Besuch. Eigentlich haben wir allen die Wurst beim Frühstück untergemogelt und sie nachher befragt. Niemand hat einen Unterschied im Geschmack bemerkt oder etwas vermisst. Das Urteil war von allen positiv und alle waren überrascht wie gut fleischlose Produkte inzwischen schon schmecken.

Fazit

Meine Ansprüche und Erwartungen an ein fleischloses Ersatzprodukt haben die Schinken Spicker voll erfüllt. Als nächstes Produkt wünsche ich mir den fleischlosen Fleischsalat.

Was ist da eigentlicht drin?

Die Schinken Spicker sind frei von Geschmacksverstärkern und Laktose. Die Hauptbestandteile sind Eiklar (zu 71%) und Rapsöl (zu 15%). Alle weitere Zutaten findet ihr hier. Die Produkte sind mit dem Europäischen V-Label gekennzeichnet, das die sichere und bequeme Auswahl von vegetarischen Lebensmitteln, ohne die Zutatenliste studieren zu müssen, ermöglichen soll.

Die Wurst ist nicht für Veganer geeignet.

Fotos: Testspiel.de, das Regalfoto stammt aus dem Rügenwalder Mühle Blog
Mit freundlicher Unterstüzung von Rügenwalder Mühle.