Start Musik 25 Jahre "Losing My Religion" von R.E.M.

25 Jahre „Losing My Religion“ von R.E.M.

rem_losing_my_religion_single_cover

Am 19. Februar 1991 erschien „Losing My Religion“ von R.E.M.. „Losing My Religion“ war die erste Single vom  „Album Out of Time“, das im März 91 erschien.

Spätestens mit „Losing My Religion“ kannte man damals R.E.M., die ja bereits seit 1980 musizierten. Der kommerzielle Durchbruch gelang ihnen jedoch erst mit „Out of Time“ und den Singles „Losing My Religion“ und „Shiny Happy People“. „Losing My Reliong“ ist heute der meistgestreamte der Band bei Spotify.

Auch ich hatte von R.E.M. vorher noch nicht viel gehört und „Losing My Religion“ war sozusagen mein erstes Mal mit R.E.M.. Es war auch das erste Mal, dass mir Freunde erzählten, dass eine Band früher viel besser war, nicht so kommerziell, Indie/Alternative halt. Auf einmal waren R.E.M. Pop. Anfangs mochte ich den Track auch aber dann schlug „Losing My Religion“ so dermaßen ein, dass ich ihn schon bald nicht mehr hören konnte. Zum Glück waren die ersten Töne des Tracks so unverkennbar, dass man schnell den Sender wechseln konnte. Nur auf Partys ging das nicht so einfach, da wurde die Tanzfläche gestürmt und alle stimmten in „Oh life, is bigger, It’s bigger than you“ ein.

Das Video des Jahres

Bei den MTV Video Music Awards 1991 wurde zudem das Video zu Losing My Religion mehrfach ausgezeichnet, unter anderem für:

  • Bestes Video des Jahres
  • Bestes Video einer Band
  • Innovativstes Video
  • Beste Regie (Tarsem Singh)
  • Bester Schnitt (Robert Duffy)
  • Beste Art Direction (Jose Montana)

Auch bei den Grammy Awards gingen Song und Video nicht leer aus:

  • Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocal
  • Best Music Video

Hier ist der Clip von Tarsem Singh:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

Beliebt

Video des Tages: Disclosure, Aminé, slowthai – My High

Man könnte meinen, dass das was der arme Typ auf der Trage erlebt, sinnbildlich für 2020 steht. So ein krankes Musikvideo. https://www.youtube.com/watch?v=LKVazT09YQI

Der Penny-Markt auf St. Pauli: Eine Kult-Reportage und ihre prominenten Fans

Über zehn Millionen Klicks auf YouTube und eine Fan-Gemeinde auf Instagram: Die Penny-Markt-Reportagen von Spiegel TV von 2007 sind Kult geworden. Nun hat Spiegel...

9-jähriger Junge covert mit Kinderband Metallicas „Seek & Destroy“

Eine Kinderband der O'Keefe Music Foundation (OMF) covert Metallicas "Seek & Destroy". Angeführt wird die Band dieser jungen Talente von dem erst 9-jährigen Dylan...

Jorja Smith – Rose Rouge (Video)

Jorja Smith covert St Germains "Rose Rouge" mit Marlena Shaws berühmten "Woman of the Ghetto" Live-Sample. Der Track erscheint auf dem "Blue Note Re:imagined"...