Start Musik 19 Alben für 2019

19 Alben für 2019

Auch in diesem Jahr werden wir wieder unseren musikalischen Highlights mit euch teilen. Neben neuen Platten von Testspiellangzeitlieblingen wie Dendemann, Modeselektor und Turbostaat, halten wir natürlich auch wieder Ausschau nach spannenden Newcomern, die wir euch im Blog vorstellen können.

Beirut – Gallipoli (VÖ: 1.2.19)

Weltmusik klingt ja immer ein wenig nach Schimpfwort, aber wenn Beirut in neu entdeckte Klangwelten abtauchen, um daraus ein ambitioniertes Popalbum zu machen, wischen wir unseren Bedenken getrost beiseite. Wir sind gespannt, was uns auf “Gallipoli” erwartet.

Bilderbuch – Vernissage My Heart (VÖ: 22.2.19)

Wenige Wochen nach “Mea Culpa” veröffentlichen Bilderbuch bereits ein weiteres Album. Bis auf die Titel der acht neuen Songs ist zu “Vernissage My Heart” noch wenig bekannt.

Blood Red Shoes – Get Tragic (VÖ: 25.1.19)

Das englische Power-Duo Blood Red Shoes ist mit “Get Tragic” zurück.

Dagobert – Welt ohne Zeit (VÖ: 1.3.19)

Dagobert widmet seinen zweites Album “Welt ohne Zeit” der Liebe. Mal lakonisch, mal bittersüß, mal todtraurig.

Dendemann – Da nich für! (VÖ: 25.1.19)

Endlich! Dendemann droppt dann noch sein neues Album. Wir haben schon fast nicht mehr daran geglaubt und freuen uns umso mehr auf neuen Wortwitz von Dende.

Fidlar – Almost Free (VÖ: 25.1.19)

Fidlar aus L.A. schrauben auf ihrem dritten Album “Almost Free” weiter an ihrem Sound und klingen weniger punkig als zu letzt.

Frittenbude – Rote Sonne (VÖ: 22.2.19)

Nach “Küken des Orion” bringen Frittenbude im Februar ihr neues Album “Rote Sonne” bei ihrem Stammlabel Audiolioth heraus.

Die Goldenen Zitronen – More Than A Feeling (VÖ: 8.2.19)

Ist das noch Punk? Wir werden sehen.

Jungstötter – Love Is (VÖ: 1.2.19)

Nach 2 Alben mit Sizarr veröffentlicht Fabian Altstötter als Jungstötter sein erstes Soloalbum. Produziert wurde “Love Is” von Max Rieger (Die Nerven).

Lambchop – This (Is What I Want to Tell Yo) (VÖ: 22.3.19)

Kurt Wagner und Co. sind wieder da. Passen Lambchop 2019 noch in irgendeine Schublade? “This (Is What I Want to Tell Yo)” wird es zeigen.

Modeselektor – Who Else (VÖ: 22.2.19)

Für Bass in 2019 ist gesorgt. Modeselektor veröffentlichen mit “Who Else” ein neues Album als Duo und haben sicher einige spannende Gäste im Gepäck.

Bob Mould – Sunshine Rock (VÖ: 8.2.19)

Hüsker Düs Bob Mould lebt mittlerweile die meiste Zeit des Jahres in Berlin. Dort sind auch die Ideen für sein neues Album “Sunshine Rock” entstanden.

Pascow – Jade (VÖ: 25.1.19)

Seit 20 Jahren halten Pascow mittlerweile die Fahne für anspruchsvollen deutschen Punkrock ob und veröffentlichen mit “Jade” im Januar ihr sechstes Studioalbum.

Panda Bear – Buoys (8.2.19)

Frickel-Popper Panda Bear lebt mittlerweile in Lissabon. Dort ist auch sein neues Album “Buoys” entstanden.

Pedro The Lion – Phoenix (VÖ: 18.1.19)

Nach 14 Jahren veröffentlichen Pedro The Lion mit “Phoenix” erstmals wieder ein Album.

Sleaford Mods – Eton Alive (VÖ: 22.2.19)

Sleaford Mods veröffentlichen mit “Eton Alive” ihr fünftes Studioalbum. Nachdem sich das britische Duo von seinem Label Rough Trade getrennt hat, wird es die Platte auf seinem neu gegründeten, eigenen Label Extreme Eating herausbringen.

The toten Crackhuren im Kofferraum – bitchlifecrisis (VÖ: 1.2.19)

Electro-Clash-Punk-Rock mit smarten Texten aus der “bitchlifecrisis”. Wir sind gespannt drauf.

Turbostaat – Nachtbrot (11.1.19)

Ich habe Turbostaat etliche Mal live gesehen. Die Nordlichter haben nie enttäuscht und immer verdammt gut abgeliefert. Die Veröffentlichung eines Livealbums ist da lediglich konsequent.

Yassin – Ypsilon (VÖ: 18.1.19)

Nachdem Yassin 10 Jahre gemeinsam mit Audio88 Platten veröffentlicht hat, bringt Yassin im Januar sein erstes Soloalbum heraus. Wir durften in “Ypsilon” bereits reinhören und sind sehr angetan von der Vielfältigkeit der Platte. Für die Beats sind u.a. Farhot, Nico K.I.Z. und Torky Tork verantwortlich.