“Wir sind die Urheber! – Gegen den Diebstahl geistigen Eigentums”

Wir sind die Urheber!   Gegen den Diebstahl geistigen Eigentums

Die Urheberrechtsdiskussion geht in eine neue Runde. Nach der GEMA Kampagne „Musik ist uns was wert“, dem offenen Brief von 51 Tatort-Autoren und Sven Auf-Regener warnen Künstler (“…die Urheber!”) nun auf www.wir-sind-die-urheber.de/ in einem offenen Brief vor der Abschaffung des Urheberrechts.

Zu den ersten Unterzeichnern gehören Daniel Kehlmann, Roger Willemsen, Charlotte Roche und Sven Regener. Mehr als 1400 Kollegen sollen sich ihnen bereits angeschlossen haben.

Meine Güte, kein Schwein will das Urheberrecht abschaffen, oder? Dieser offene Brief reiht sich nahtlos in die Reihe von “Artikeln” ein, die “entweder pure Propaganda oder Panikmache vor einer Partei sind. Oder beides” (Zitat Johnny).

Ich halte es wie Daniel Hinderink von t3n und heb’ auch ur!

Lesenswert:

Facebook-Kommentare

Kommentare

  1. meint

    das zitat von johnny trifft es schon ganz gut. zumal die verfasser des offenen briefs auch eher die sind, die bisher wenig bis gar nicht unter filesharing und dergleichen gelitten haben dürften. denn autoren verkaufen nach wie vor bücher, oder hab ich was nicht mitbekommen von großen büchertauschbörsen und buchhandlungsraubzügen? ;)

  2. poly meint

    wir-sind-die-buerger.de/

    netzpolitik.org/2012/urheberrechtsdebatte-wir-sind-die-burger/

    www.freitag.de/kultur/1219-schneiden-wir-den-kuchen-neu-an

    blog.fefe.de/?ts=b153f9cc

    Die GEMA geht auf die Nazis zurück.

    Die von den Nationalsozialisten „in den Jahren 1933/34 verfügte monopolistische Ausschließlichkeit der Wahrnehmung der Musikverwertungsrechte“ (Hans G Helms) ist bis heute erhalten geblieben: Ein bürokratischer Krake (allein 120 Millionen Euro jährlich verschlingt die Gema-Verwaltung), der mit aufwendig konstruierten Abrechnungsverfahren dafür sorgt, dass Großkünstler, die ohnedies bereits hohe Einnahmen erzielen, bevorteilt und kleinere Künstler und Bands benachteiligt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.