Start Film & TV Wie man 1.000.000 Filmklassiker in nur fünf Minuten sieht…

Wie man 1.000.000 Filmklassiker in nur fünf Minuten sieht…

Wenn ich für jedes Gespräch, in dem ein Bekannter oder Verwandter mich fragt, warum ich denn diesen oder jenen Filmklassiker noch nicht gesehen habe einen Euro bekommen würde, müsste ich jetzt nicht mehr arbeiten…Zumindest für die nächsten paar Stunden nicht. Egal, ihr wisst, was ich meine.

Es gibt eigentlich nur eine simple Möglichkeit, diese Frage in Zukunft zu vermeiden: Man muss wirklich alle Filmklassiker der Geschichte sehen. Das ist unmöglich? Nicht ganz. Zumindest nicht, wenn man alle Filme auf die bekanntesten Szenen reduziert. Und diese Szenen wiederum auf das prägnanteste Standbild limitiert.

Die französische Künstlerin Candice Drouet hat genau das getan. Entstanden ist dieser geniale Kurzfilm:

Ist es nicht beeindruckend, wie viele Filme und Szenen man in Millisekunden erkennen kann?!

Zugabe: Als wäre es nicht genug Arbeit gewesen, eine Million Standbilder aneinander zu reihen, hat Candice auch noch die bekanntesten Filmplakate den korrespondierenden Szenen zugeordnet. Seht selbst:

 


Folge Testspiel auf Facebook und Instagram.
Hendrik kommt aus Hamburg und macht beruflich irgendwas mit Medien. Und Facebook. Und natürlich auch Digitalkram.