Start Lifestyle Verkauf des Vespa Elektrorollers Elettrica gestartet

Verkauf des Vespa Elektrorollers Elettrica gestartet

Vor fast zwei Jahren hat die Kult-Rollerschmiede Piaggio mit dem Vespa Elettrica ihren ersten Elektroroller angekündigt. Der Hype war groß und nun ist der Verkauf gestartet. Die Vespa Elettrica kann ab sofort in Europa vorbestellt werden. Vor allem der Preis ist ernüchternd:

  • Der Lithium-Ionen-Akku soll eine Reichweite von bis zu 100 km ermöglichen. Der Akku kann an einer gewöhnlichen Steckdose in vier Stunden wieder aufgeladen werden.
  • Der Akku scheint aber nicht entnehmbar zu sein, um ihn beispielsweise in der Wohnung laden zu können.
  • Der Akku soll für 1.000 Ladezyklen gut sein, was nach Angaben des Unternehmens für etwa 50.000 bis 70.000 km reichen sollte.
  • Mit einer Akkuladung kommt kommt die Vespa maximal 100 km weit.
  • Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h.
  • Der Preis für die Vespa Elettrica soll etwa 6.400 Euro betragen wird. Unternehmen wie Unu, Bolt Mobility und Niu bieten bereits ähnliche Modelle an, die preislich schon ab unter 2.000 Euro losgehen.
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.