Start Art & Design Banksy taucht mit Straßenstand bei der Biennale in Venedig auf und bekommt...

Banksy taucht mit Straßenstand bei der Biennale in Venedig auf und bekommt einen Platzverweis

Banksys Straßenstand in Venedig (Foto: Banksy)

Banksy hat eigenen Angaben zufolge während der Biennale in Venedig in der Nähe vom Markusplatz einen Straßenstand mit seinem Kunstwerk „Venice in Oil“ aufgestellt. Erkannt hat ihn mal wieder niemand.

Auf seinem Straßenstand sind mehrere Gemälde zu sehen, die sich zu einem großen Kreuzfahrtschiff zusammenfügen.  Banksys Kunstwerk ist ein Verweis auf die Verschmutzung durch Kreuzfahrtschiffe in Venedig.

Im von Banksy veröffentlichten Video „Street artist in Venice“ sehen wir wie der Künstler – sofern er es wirklich war – einen Platzverweis von der italienischen Polizei bekommt, weil er keine Genehmigung für den Stand hatte. Eingeladen war er auch nicht. „Obwohl es die größte und renommierteste Kunstveranstaltung der Welt ist, bin ich aus irgendeinem Grund nie eingeladen worden“, lässt uns Banksy in dem Clip wissen. Der Clip endet mit einem Schwenk auf ein großes Kreuzfahrtschiff im Hafen.