Start Lifestyle Testbestellt: Testspiel testet Pizza.de in Hamburg

Testbestellt: Testspiel testet Pizza.de in Hamburg

pizza_de_logo

Im Urlaub auf Naxos vor ein paar Wochen wurde ich angeregt, doch mal die Bestellplattform Pizza.de in Hamburg zu testen. Nun könnte man vielleicht meinen, dass ein Musikblogger wie ich den ganzen Tag vor dem Rechner sitzt und zur Nahrungsaufnahme nicht das Haus verlässt, sondern sich das Essen liefern lässt. Pustekuchen. Wir bestellen unser Essen so gut wie gar nicht online und kochen so viel wie möglich selbst. Geliefert wird lediglich die Bio-Kiste vom Bauern aus Vierlanden um die Ecke. Insofern stellte ein Test für uns eine Abwechslung im Speiseplan dar und ich sagte zu.

An einem Wochenende machten wir zwei Bestellungen. Die erste Bestellung war bei der MUNDFEIN Pizzawerkstatt in Wentdorf bei Hamburg. Wir bestellten klassisch Pizza, Nudeln und Salat für alle. Das Marketing von Mundfein unterscheidet vom üblichem Pizza-Marketing dahingehend, dass es nicht ganz so viel Käse enthält und irgendwie gesünder oder frischer ausschaut. So werden auf der Startseite auch vegane und vegetarische Gerichte aus der Speisekarte hervorgehoben. Das Essen war gut und reichlich, aber dann eher doch eher wie von einem „normalen“ Pizza-Bringdienst.

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 22.07.34

 

Am nächsten Tag bestellten wir bei Pi4 Greek Soul Food unserem Griechen von nebenan, wie sich später rausstellen sollte. Wir bestellten Grillter, Gyros, griechischen Salat und die gebratenen Peperoni mit Knoblauch (sehr lecker!) für 19.00 Uhr. Geliefert wurde jedoch schon um 14.00 Uhr, kurz nach der Bestellung, weil nach Aussage des Lieferanten irgendetwas mit dem Drucker von Pizza.de nicht stimmte und der genannte Lieferzeitpunkt im Freitextfeld der Bestellung nicht mitkam. Ohne zu zögern und sehr freundlich nahm der Lieferant die Bestellung wieder mit und kam um 19.00 Uhr wie bestellt mit frischen Gerichten und in der gewohnten Qualität zurück. Das Essen war wie bestellt, nur die Pommes waren noch besser als auf den Bildern und die gebratenen Peperoni sind wie gesagt sehr gut.

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 22.46.54

Insgesamt kann ich das Bestell-Erlebnis als gut bezeichnen. Positiv hervorheben möchte ich noch, dass man neben der Barzahlung online auch per Kreditkarte, Giro Pay oder PayPal bezahlen kann, so dass man nur noch das Trinkgeld in bar benötigt.

Mit freundlicher Unterstützung von Pizza.de