Start Musik Prince: Tschüss Spotify, Apple Music & Co. - Hallo Tidal!

Prince: Tschüss Spotify, Apple Music & Co. – Hallo Tidal!

Es scheint, als müssten wir uns daran gewöhnen, dass zukünftig einige große Artists nur exklusiv bei einem Musikstreaming-Anbieter zu finden sind. Prince ist jetzt exklusiv bei Tidal und in seinem Artist Profil bei Spotify ist zu lesen.

Prince’s publisher has asked all streaming services to remove his catalog. We have cooperated with the request and hope to bring his music back as soon as possible.

Zwar hatte Prince erst gestern einen neuen Song über Soundcloud geteilt, aber Spotify, Apple Music und Co. dreht er nun dem Rücken zu. Prince ist Geschäftsmann und die Gewinnmaximierung dürfte Anlass für diesen Schritt gewesen sein. Schöner wäre es jedoch, wenn Prince sich mit anderen Superverdienern in der Branche dafür einsetzen würden, dass insbesondere die kleineren Künstler ein größeres Stück vom Streaming-Kuchen abkommen.

Der einstige Streaming-Verweigerer Thom York ist solo und mit Atoms For Peace jetzt übrigens exklusiv bei Apple Music. Auf Apple Music gibt es unter anderem auch „In Rainbows“ von Radiohead und „The Chronic“ von Dr. Dre exklusiv. Und die Apple Ermahnerin Taylor Swift fühlt sich pudelwohl bei Apple Music.

https://twitter.com/taylorswift13/status/614093540902195200

Zum Glück sind das alles Alben und Künstler für die ich kein Musikstreaming brauche. Es nervt trotzdem und ich hoffe, dass nur wenige Künstler diesen Weg gehen werden, aber hey, am Ende des Tages wollen alle Business machen, Labels, die Service-Provider und die Künstler, und irgendwie müssen sie sich voneinander abgrenzen.

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt