Start Musik NOLA: Life, Death, & Heavy Blues from the Bayou (Episode 1)

NOLA: Life, Death, & Heavy Blues from the Bayou (Episode 1)

nola2

In der neuen siebenteiligen Doku-Reihe „NOLA: Life, Death and Heavy Blues from the Bayou“ geht Noisey dem Einfluss von Bands aus New Orleans wie DOWN, Eyehategod, Crowbar u.a. auf den Metal-Sound der 90er Jahre nach. Während Metal zu der Zeit hauptsächlich von Thrash dominiert wurde, prägten die Bands aus New Orleans eine deutlich langsamere, aber unmso wuchtigere Spielart.

Die erste Episode ist nun online. Im Mittelpunkt steht Phil Anselmo, der von New Orleans nach Dallas zog, um sich Pantera anzuschließen und so den Sound aus Louisiana weiter trug. Außerdem erfahren wir, warum die Melvins damals enormen Einfluss auf die Bands aus New Orleans hatten.

Noisey is proud to present NOLA: Life, Death and Heavy Blues from the Bayou, a seven-part series examining the people and the culture that helped foster bands like DOWN, Eyehategod, Crowbar, Goatwhore and many others. From the crawfish-littered tables of the secluded Anselmo compound to a fishing boat with Eyehategod in the swamps, we’ll discuss the bands, Hurricane Katrina, drugs, suicide, murder, and records that helped shape the New Orleans sound known the world over.