Start Musik Neuer Rückenwind für Hamburgs Nachwuchs: Musikpreis „Krach + Getöse“ geht in die...

Neuer Rückenwind für Hamburgs Nachwuchs: Musikpreis „Krach + Getöse“ geht in die 9. Runde

Preisverleihung 2016
Foto: Tim Rosenbohm

Bewerbungsphase startet

Bereits zum neunten Mal startet am Mittwoch den 15.03.2017 die Bewerbungsphase für den beliebten Musikpreis „Krach + Getöse“. Auf die Gewinner wartet eine Bestenförderung die man in dem Ausmaß nirgendwo anders findet. Neben einem Geldpreis von 1.200 Euro wartet im darauffolgenden Jahr ein ganzes Paket an Unterstützung in Form von Festivalslots, Recordings, Coachings,  Plakatierungsaktionen,  Instrumente  oder  Konzerte  im  In- und  Ausland. Bei Krach + Getöse geht es nicht um den Preis alleine, sondern vielmehr darum, den Musikern eine Brücke in die Musikerwelt zu bauen.

In dem Zeitraum vom 15. März bis zum 20. April können sich Musiker und Bands, egal aus welchen Genre, aus Hamburg und Umgebung unter www.krachundgetoese.de bewerben. Darüber hinaus werden 50 Musikexperten ihren eigenen Newcomerfavoriten nominieren. Veranstaltet wird der Preis von RockCity Hamburg e.V und der Haspa Musik Stiftung. Bei der Entscheidung der Jury komme es vor Allem auf Originalität, Authentizität  und musikalisches Talent an, sagt Andrea Rothaug, Geschäftsführerin von RockCity e.V.

Wie in den Jahren zuvor auch handelt es sich bei der Jury auch 2017 um hochkarätige Musiker und Musikexperten. Mit dabei sind:

Derya Yildirim (Komponistin), Farhot (Produzent), H.P Baxxter (Scooter), Kat Frankie (Singer – Songwriterin), Michelle Leonard (Singer/Songwriter), Nils Wülker (Jazzmusiker) und Schnipo Schranke (Band, Songschreiberinnen)

Für die diesjährigen Preisträger ist schon einiges in Planung: es stehen Bookingslots unter anderem beim c/o Pop, Dockville Festival, Kampnagel Sommerfest, Lunatic Festival, Millerntor Gallery, Reeperbahn Festival, TVnoir, Wutzrock, SPOT Festival zur Verfügung. Aber auch Coachings, Workshops, Aufnahmen, Produktionen & Supports von und mit Clouds Hill Recordings, FACTORY 92, Just Music, Popkurs, Popakademie Baden-Württemberg, Tide Sessions sind voraussichtlich auf dem Programm.

Der 2009 gegründete „Krach + Getöse“ Musikpreis kann auf eine erfolgreiche Arbeit und grandiose Entwicklung der Preisträger zurückblicken. Zu ehemaligen Preisträgern gehören zum Beispiel Newcomer wie Tom Klose oder Finna, die sich mittlerweile längst in der Musikerszene etabliert haben.  Aber auch Fuck Art Let´s Dance oder Pool, die internationale Auftritte in Frankreich, Schottland, Dänemark und Texas hatten, gehören zu ehemaligen Gewinnern. Die Band Tonbandgerät, welche 2010 zu den Preisträgern gehörte, ist nach einer Tour durch die USA jetzt Vorband bei Andreas Bourani. Sarah & Julian, die 2015 den Preis absahnen konnten, supporteten daraufhin die Hamburger Kultband Tocotronic.

Neben RockCity e.V, die seit 1987 szenenah die Hamburger Musikszene supportet, ist auch die Haspa Musik Stiftung ein wichtiger Partner bei der Verleihung des Preises. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen finden sich unter: www.krachundgetoese.de, www.rockcity.de und www.haspa-musik-stiftung.de