Start Musik Kenn ihr schon Electronic Beats TV?

Kenn ihr schon Electronic Beats TV?

EB_TV_iPad_Screen

Wir hatten in den vergangenen Jahren hier schon das ein oder andere Live-Video oder Slices Feature aus dem Electronic Beats Universum. Die Frequenz könnte sich nun spürbar ändern, denn ab heute gibt es jeden Dienstag neue Slices Folgen über bekannte Größen wie Jon Hopkins zusammen mit Moderat oder David August und über noch eher unbekannte Künstler der elektronischen Musikszene im New Faces Format wie zum Beispiel HVOB.

Jede Folge bei EB.TV startet mit einer kurzen Anmoderation des neuen Hosts Matt Digby. Matt wer? Matt Digby. Australier und Wahlberliner. Der Musikfreak packte Down Under vor Jahren seine sieben Sachen, folgte seiner Leidenschaft zur elektronischen Musik und landete zielsicher in Berlin. Seit März ist er als Host am Start. Die elektronischen Musikliebhaber unter euch können sich auf kommende Features mit Künstlern wie The Acid sowie Roman Flügel freuen.

Neben den Slices Features mit Host Matt Digby gibt es für euch aber auch weiterhin jede Menge Mitschnitte und Backstage-Videos der Electronic Beats Events wie z.B. zuletzt dem Electronic Beats Festival in Köln zu sehen, bei dem mit Jon Hopkins einer meiner Lieblinge zu Gast war.

Als Blogger weiß ich es sehr zu schätzen, wenn ich gute Live-Inhalte teilen kann. Electronics Beats TV stellt seine Inhalte auf YouTube und Dailymotion zum Anschauen und Teilen zur Verfügung. Von daher an dieser Stelle gleich mal die Live-Clips von Jon Hopkins und Goldfrapp in Köln.

JON HOPKINS live in Cologne (2014)

GOLDFRAPP live in Cologne (2014)

Aber natürlich könnt ihr alle Inhalte auch auf electronicbeats.net und über die EB.TV App für iPhone und iPad in Full HD genießen.

Die App bietet neben alle neuen Videos auch ein riesiges Archiv an Clips, eigene Favoritenlisten, Tickets für Electronic Beats Events und gelegentliche Livestreams.

In der neuen Ausgabe besucht das Team den Tactile Record Store in Frankfurt am Main und spricht mit Inhaber und Vinyl Lover Klaus Matthias Maier.

Dieser Beitrag entstand in Koorperation mit Electronic Beats TV.