Start Musik Karl Bartos - "Atomium" (Official Music Video) + neues Album "Off the...

Karl Bartos – „Atomium“ (Official Music Video) + neues Album „Off the Record“

artworks-000036389683-3o214h-crop

Ex-Kraftwerk Mitglied Karl Bartos hat einen Track über das Atomium in Brüssel geschrieben. Hier ist das brandneue Video zu „Atomium“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Single „Atomium“ erscheint 1. Februar. Am 15. März 2013 erscheint Karl Bartos‘ neues Album „Off the Record“.Für „Off the Record“ hat Karl Bartos erstmalig sein Musikarchiv geöffnet.

Hunderte von Tonbändern, Notenblättern und digitalen Speichermedien hat er wiederentdeckt und analysiert. Und aus den spannendsten musikalischen Fundstücken innerhalb von zwei Jahren zwölf neue Songs gemacht „” meisterhaft geschrieben und eingespielt.

Herausgekommen ist ein Original-Bartos-Album: Eisenkristallmusik, Vocoder-Sprech, Roboter-Sounds, Digital Glitch, Techno Pop, Melodien für die Ewigkeit, Elektronik-Avantgarde, tosende Stille, Futurismus.

Wir hatten letzte Woche Gelegenheit in ein paar der Songs vorab reinzuhören. Das klang alles ziemlich gut. Fans von Kraftwerk können sich auf das Album freuen.

Tracklist:
01. Atomium
02. Nachtfahrt
03. International Velvet
04. Without A Trace Of Emotion
05. The Binary Code
06. Musica Ex Machina
07. The Tuning Of The World
08. Instant Bayreuth
09. Vox Humana
10. Rhythmus
11. Silence
12. Hausmusik

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

Beliebt

Fuck Trump Badelatschen

Es gibt doch tatsächlich "Fuck Trump" Flip Flops mit denen ihr einen richtig guten Eindruck im Sand hinterlassen könnt. „Frustrated by the State of our...

Acid Pauli Fusion XX Mix

Bereits 2017 hat Acid Pauli für die damals nicht stattgefundende Fusion einen Mix abgeliefert. Und auch in diesem Jahr liefert er ab. Ladies & Gentlemen, Fusion...

Roots Picnic 2020

Die Roots haben ihr diesjähriges Roots Picnic Festival live im Netz übertragen. Es gibt Performances von H.E.R., Lil Baby, Roddy Rich, Kirk Franklin, Snoh...