Start Lifestyle Harald Lesch: Warum wir unsere politische Meinung (fast) nie ändern

Harald Lesch: Warum wir unsere politische Meinung (fast) nie ändern

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es liegt nicht am Stursinn oder einer Art Unbelehrbarkeit, die uns z.B. bei Wahlen immer das Kreuzchen der an derselben Stelle machen lässt. Eigentlich können wir gar nichts dafür – unser Gehirn schwört uns in bestimmten Fällen ewige Treue.

„Mit der politischen Meinung ist es wie mit dem Lieblingsessen: Hat man mal etwas gefunden, ändert man seine Ansicht nur selten. Warum eigentlich? Harald Lesch mit einem Erklärungsversuch.“

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

Beliebt

Kanye West kündigt Präsidentschaftskandidatur an

https://www.youtube.com/watch?v=-PfE1rQvznI Jesus, der frischgebackene Yeezy-Sneaker-Milliardär Kanye West will wieder für die US-Präsidentschaft kandidieren. In der Vergangenheit hatte er sich als Trumps Unterstützer positioniert. Doch nun...

Der Penny-Markt auf St. Pauli: Eine Kult-Reportage und ihre prominenten Fans

Über zehn Millionen Klicks auf YouTube und eine Fan-Gemeinde auf Instagram: Die Penny-Markt-Reportagen von Spiegel TV von 2007 sind Kult geworden. Nun hat Spiegel...

Video des Tages: Disclosure, Aminé, slowthai – My High

Man könnte meinen, dass das was der arme Typ auf der Trage erlebt, sinnbildlich für 2020 steht. So ein krankes Musikvideo. https://www.youtube.com/watch?v=LKVazT09YQI