Start Musik Giant Rooks neue EP „Wild Stare“ kommt im April

Giant Rooks neue EP „Wild Stare“ kommt im April

Credit: Nils Lucas

Das Quintett aus dem überschaubaren Städtchen Hamm hat sich seit seiner Gründung 2014 zu einer der am heißesten gehandelten Newcomer-Indie-Bands des Landes gemausert. Mittlerweile sind sie nach Berlin gezogen, um von dort weiter die Musikwelt zu erobern. Obwohl die Mitglieder alle noch Anfang Zwanzig sind, ist ihr Sound bereits von einer Zeitlosigkeit geprägt, die erahnen lässt, dass diese Band noch am Anfang einer langen Karriere steht. Auftritte in den USA und England eröffneten der Band eine immer weiter wachsende Fangemeinde, nachdem sie in den letzten zweieinhalb Jahren mit 200 Auftritten schon für tanzende Mengen und immer mehr süchtige Menschen nach ihrer Musik sorgten. Giant Rooks wandeln experimentell zwischen Alternative und Britpop mit einer Leichtigkeit, die das große musikalische Potential der Multiinstrumentalisten verdeutlicht. Besonders die Stimme von Sänger Frederik Rabe gibt der Band ihren markanten Wiedererkennunsgwert, wenn er mit weich-kratziger Stimme Gänsehaut verpasst wie bei Ohrwurmhits á la „Bright Lies“ von der „New Estate“-EP, die 2017 über Haldern Pop Recordings erschien.

„Wild Stare“ erscheint am 19. April und wird folgende Lieder enthalten:

I. Wild Stare
II. Cara Declares War
III. 100 mg
IV. King Thinking
V. Went Right Down (fka Thunder)

Für alle, die sich bereits Tickets für die „Wild Stare“-Tour 2019 gekauft haben, dürfte die Ankündigung über die bald erscheinende EP die Vorfreude auf die Konzerte noch steigern. Alle anderen sollten zugreifen, da die Tour immer schneller ausverkauft ist. Die Live-Qualität der Band hat sie in den letzten Jahren sowohl als Support für u.a. Mighty Oaks als auch auf diversen Festivals (u.a. Feel Festival, c/o pop, Haldern Pop Festival) ausreichend unter Beweis gestellt. Tickets für ihre eigene Headliner-Tour gibt es über eventim.

Giant Rooks “Wild Stare” Tour 2019

22.04.2019, Stuttgart – Wizemann
23.04.2019, Köln – Live Music Hall
24.04.2019, Münster – Skaters Palace
26.04.2019, Zürich – Exil
27.04.2019, Dornbirn – Dynamo Festival
29.04.2019, München – Muffathalle
12.05.2019, Bremen – Modernes
13.05.2019, Hannover – Capitol
14.05.2019, Leipzig – Täubchenthal
15.05.2019, Wien – WUK
17.05.2019, Hamburg – Große Freiheit
18.05.2019, Frankfurt – Batschkapp
19.05.2019, Berlin – Huxleys