Start Musik "Get In. Get Happy" - VW-Werbespot löst Rassismus-Debatte in den USA aus

„Get In. Get Happy“ – VW-Werbespot löst Rassismus-Debatte in den USA aus

Dieser VW-Werbespot, der beim Super Bowl Finale am kommenden Sonntag gezeigt werden soll, hat wie SpOn berichtet in den USA eine Rassismus-Debatte ausgelöst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dem Spot spricht ein Weißer aus Minnesota wie ein Jamaikaner und verbreitet dank seines Autos gute Laune im Büro. Unterlegt ist der Clip mit Jimmy Cliffs „C’Mon Get Happy“ (Free Download).

Nicht besonderes gut und einfallslos ist der Spot aber rassistisch?

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

Beliebt