Start Interviews Fettes Brot im Interview: „Fettes Brot ist K.I.Z. für Schwule Mädchen“

Fettes Brot im Interview: „Fettes Brot ist K.I.Z. für Schwule Mädchen“

Bild: Jens Herrendorf
Bild: Jens Herrendorf

Stell‘ Dir vor, Du hast einen Termin mit Fettes Brot zum Interview und trägst diesen falsch im Kalender ein und lässt die Jungs sitzen. Mir ist das leider passiert und es ist mir unendlich peinlich. Dennoch haben mir die Brote ein paar Fragen, die wir schon fertig hatten (danke Sebastian) per Mail beantwortet. Ganz viel Liebe dafür!

Testspiel.de: Musikalisch ist eure aktuelle Platte breit gefächert. Gibt es irgendein Genre, das euch gar nix gibt, in dem ihr euch nicht ausprobieren wollt?

Fettes Brot: Unsere Musik ist ja tatsächlich sehr abwechslungsreich, weil wir als große Fans von Musik eben auch sehr unterschiedliche Sounds mögen. Trotz verschiedenster Einflüsse klingt aber ein Fettes Brot Lied dann immer hauptsächlich nach uns, wir haben schließlich vor Jahren bereits unser eigenes Genre (Fettes Brot Musik) begründet und offiziell bei der GEMA angemeldet.
Kategorisch ausschließen möchte ich zu diesem frühen Zeitpunkt keine Musikvariante.

Testspiel.de: Fettes Brot ist ja vor allem für Hits bekannt. Gibt es da Druck, immer wieder so ein Ding wie Emmanuela oder Schwule Mädchen liefern zu müssen?

Fettes Brot:  Druck ist wie Angst oder Neid ein mittelmäßiger Ratgeber, insofern haben wir uns unlängst in einem schmerzhaftfeuchten Ritual selber davon befreit.
Kurz darauf schrieben wir einen weiteren Welthit.

Testspiel.de: Eure Texte drehen sich immer noch sehr stark um die Themen Party und Liebe. Spiegelt das noch eure Lebenswelt wieder?

Fettes Brot: Die Freude am regelmäßigen Exzess ist nach wie vor nicht versiegt. Und wenn lange kein wildes Fest mehr stattgefunden hat, singen wir es eben herbei.
Und was die Liebe angeht, wird diese hoffentlich bis zu unserem Lebensende eine elementare Rolle spielen und von daher auch in hoffnungslos romantischen Lieder weiterhin ihren Widerhall finden.

Video: „Von der Liebe“

Um die Liebe dreht es sich auch in dem neuen Musikvideo von Fettes Brot. Nach dem Video zu „Teenager von Mars“ ist gestern das Video zu „Von der Liebe“ erschienen. „Von der Liebe“ ist ein Brote Hit und der Clip bei dem Björn Beto Regie führte, ist ne‘ Art „Romeo und Julia“ Story in Gaza.

Testspiel.de: In „Alle Hoern jetzt Schlager“ schießt ihr gegen einige eurer Mitmenschen. Hats euch da wirklich in den Fingern gejuckt, gegen gewisse Personengruppen auszuteilen?

Fettes Brot:  In unseren Fingern juckt es eh ständig.
Bei „Alle hörn jetzt Schlager“ verleihen wir unserem Ungemach darüber Ausdruck, das plötzlich so ein großer Teil der Bevölkerung sich auf seichte Soßenmusik als Topunterhaltung geeinigt hat. Wir hatten uns doch eigentlich darauf geeinigt, dass man so einen Schrott nur heimlich hören darf!

Was hat Euch bloß so ruiniert?
Habe ich Euch nicht vor ein paar Jahren noch aufm Peter Fox Konzert gesehen??

Es beschleicht uns hier der Eindruck, dass Menschen sich in 50er Jahre-Klischees flüchten, weil sie von der Welt überfordert sind.
Bitte unbedingt nochmal überdenken, liebe Mitbürger!

Testspiel.de: K.I.Z. haben sich mal als „Fettes Brot für die Straße“ bezeichnet. Wenn ihr den Spieß umdreht, die K.I.Z. für wen würdet ihr sein?

Das Zitat stammt ja aus einem Marsimoto Song und nicht von K.I.Z. selbst, aber ich möchte erwiedern:

Fettes Brot ist K.I.Z. für Schwule Mädchen

Testspiel.de: Wie seid ihr eigentlich auf Fatoni gestoßen? (Tour Support/haben seinen Track Vorurteile weiter gesponnen)

Fettes Brot:  Achtung! – Telegrammstil:

Tipp vom Freund – Video von Vorurteile II. angeguckt – hart gefeiert – ungefragt Part III. aufgenommen – über positives Feedback gefreut – Fatoni und Antilopengang auf Tour eingeladen und teilweise auf neuem Album weggefeatured (Toni in ‚Meine Stimme‘).

Testspiel.de: Wie wichtig ist euch eigentlich politische Musik? Bei euch gibt es ja selten konkrete Ansagen, mit der Antilopen Gang habt ihr aber eine extrem politische Crew am Start.

Fettes Brot:  Wir drei sind politische Menschen und viele Gedanken, die wir uns machen und am Studioküchentisch debattieren finden sich dann als tighte Punchlines auf unseren Platten wieder. Wir lieben Popmusik, die Haltung und Unterhaltung miteinander verquicken tut. Das ist immer auch unser Ansatz beim Texten, mal subversiv mal plakativ, jedenfalls immer tief und nie flach.

Die politische Wortgewalt der Antilopen Gang gefällt uns sehr, wir sind „verliebt“ und freuen uns auf unsere gemeinsame Tour.

Liebes Testspiel, wir danken Ihnen für das Gespräch, Grüße ausm ICE nach Berlin.

„Teenager vom Mars“ landet am 04.09.15.

Fettes Brot Tour

Support: Fatoni* | Antilopen Gang**

Tickets: http://fettesbrot.tickets.de

20.10.15 CH-Zürich, Komplex 457*
21.10.15 Ulm, Roxy*
22.10.15 A-Linz, Posthof*
23.10.15 A-Graz, Orpheum*
24.10.15 A-Wien, Gasometer*
06.11.15 Erlangen, Stadthalle*
07.11.15 Dresden, Alter Schlachthof**
08.11.15 Göttingen, Stadthalle**
09.11.15 Siegen, Siegerlandhalle**
11.11.15 L-Esch/Alzette, Rockhal**
12.11.15 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle**
13.11.15 Lingen, Emslandarena**
14.11.15 Kiel, Sparkassen-Arena**
16.11.15 Mannheim, Maimarktclub**
17.11.15 München, Zenith*
18.11.15 Saarbrücken, E-Werk**
20.11.15 Leipzig, Haus Auensee*
21.11.15 Wiesbaden, Schlachthof*
22.11.15 Bremen, Pier 2*
24.11.15 Berlin, Tempodrom*
25.11.15 Münster, MCC Halle Münsterland*
26.11.15 Stuttgart, Porsche Arena*
27.11.15 Braunschweig, Stadthalle*
28.11.15 Hamburg, Barclaycard Arena*