Start Art & Design Duffy: The Man Who Shot The Sixties (Doku)

Duffy: The Man Who Shot The Sixties (Doku)

duffyLinda Brusascos Dokumentation „Duffy: The Man Who Shot The Sixties“ widmet sich dem 2010 verstorbenen Fotografen Brian Duffy, der mit seinen Fotos maßgeblich das Bild der wilden 60er geprägt hat. Mit seinen Aufnahmen für Zeitschriften wie Vogue, Glamour, The Times bekannte Modelabel und Künstler wie David Bowie, John Lennon uvm. wurde er weltberühmt, beschloss jedoch 1979 die Fotografie an den Nagel zu hängen. Viele seiner Bilder vernichtete er und machte 30 Jahre lang kein einziges Foto. Erst 2009 später brachte ihn sein Sohn Chris dazu wieder eine Kamera in die Hand zunehmen und die übrig gebliebenen Bilder zu archivieren. „The Man Who Shot The Sixties“ zeigt die Anfangszeit seiner Karriere als er zu einem der bedeutendsten Fotografen Englands wurde.

via