Start Musik Die “US-Boys” unterwegs – Sicherheitsstufe 1 in Hamburg

Die “US-Boys” unterwegs – Sicherheitsstufe 1 in Hamburg

Wir sind zurück aus dem Trainingslager in den bayrischen Voralpen. Die Blutwerte und die Psyche stimmen für die Fußballweltmeisterschaft. Alles wird gut! Zum Glück, denn schon die Rückreis war aufregend.
– Auf der Fahrt zum Flughafen in München haben wir den Torwart Titan Kahn über die Autobahn fliegen sehen.
– Der Flieger mit uns und Reinhold Beckmann hatte Verspätung.
– Die Bus-Linie 172 war voll, mir gegenüber saß ein hübsches rothaariges Modell auf dem Weg zum nächsten Shooting.
– Uuuund wir hatten eine Begegnung der 3. Art mit dem US-Team-Mannschaftsbus am Ohlsdorfer Friedhof (direkt gegenüber vom 1. Sarg-Discount in Hamburg).

Man beachte: Meine Kamera hatte ich erst ca. 30 Sekunden nach dem 1. Polizeifahrzeug aus der Tasche gekramt. Lt. Mopo wird das US-Team von rd. 2532 Einsatzkräften zum Training begleitet. Der Bus trägt anders als die Gefährte der anderen 31 WM-Teilnehmer keine Nationalitäten-Kennzeichen. Bei diesem Aufwand powererd paid by Steuerzahler ist auch kein weiteres Kennzeichen nötig.