Start Musik Die besten Grammys Performances 2018

Die besten Grammys Performances 2018

Ich habe mir die Performances bei den 60. Grammy Awards angeschaut und meine fünf Favoriten in diesen Beitrag gepackt.

Los geht’s mit Donald Glover aka Childish Gambino. Glover performt gemeinsam mit JD McCrary „Terrified“ vom Album „Awaken, My Love!“. Für das Album war der Han Solo Darsteller und „Atlanta“ Macher unter anderem für den Grammy für das beste Album nominiert. Gewonnen hat er aber „nur“ den Grammy für die „Best Traditional R&B Performance“.

Gewonnen hat den Grammy für das beste Album aber Bruno Mars. Mars war der Gewinner des Abends. Sechs Grammys gewann der R&B-Sänger. Neben dem Grammy für sein Album „24K Magic“ erhielt er den begehrten Preis für die beste Aufnahme des Jahres. Für den Song „That’s What I Like“ wurde Mars zudem mit der Aufzeichnung für den Song des Jahres geehrt. Gemeinsam mit Cardi B hat Mars den Remix von „Finesse“ bei der Verleihung performt.

Der zweite große Gewinner des Abens war Kendrick Lamar. Mit „DAMN.“ war Kendrick Lamar für insgesamt sieben Awards nominiert, in fünf Kategorien wurde er als Sieger gekürt. Neben dem Grammy für „Best Rap Album“, gewann er mit der Single „HUMBLE.“ auch noch in den Kategorien „Best Rap Performance“, „Best Rap Song“ und „Best Music Video“. Außerdem gewann er für die Rihanna-Kollabo „LOYALTY.“ einen Grammy für „Best Rap/Sung Performance“. Bei der Performance seines Medley wurde er zwischendurch von Bono und The Edge auf der Bühne unterstützt und von Dave Chapelle mehrfach unterbrochen.

Die von uns bisher völlig vernachlässigte SZA performte „Broken Clocks“ von ihrem Debütalbum „Crtl“ bei den Grammys 2018. SZA war nominiert in der Kategorie „best new artist“. Diesen Grammy nahm aber Alessia Cara.

Zu guter Letzt gibt es noch die Performance von Kesha. Sie performt gemeinsam Bebe Rexha, Cyndi Lauper, Camila Cabello, Andra Day und einem Chor „Praying“. Für den Song war Kesha auch in der Kategorie „Best Pop Solo Performance“ nominiert. Sie ging aber ohne Grammy nach Hause.

Hier noch einmal alle Grammy-Preisträger 2018 in den wichtigsten Kategorien:

Album des Jahres: Bruno Mars – „24K Magic“

Song des Jahres: Bruno Mars – „That’s What I Like“

Aufnahme des Jahres: Bruno Mars – „24K Magic“

Bester Newcomer: Alessia Cara

Beste Dance Aufnahme: LCD Soundsystem – „Tonite“

Beste Pop-Solo-Performance: Ed Sheeran – „Shape of You“

Beste Pop-Duo/Gruppen-Performance: Portugal. The Man. – „Feel It Still“

Bestes Pop-Gesangsalbum: Ed Sheeran – „Divide“

Bestes Rock-Album: The War on Drugs – „A Deeper Understanding“

Bester Rock-Song: Foo Fighters – „Run“

Best Alternative Album: The National – „Sleep Well Beast“

Best Urban Contempory Album: The Weeknd – „Starboy“

Bestes R&B-Album: Bruno Mars – „24K Magic“

Bestes Dance/Electronic-Album: Kraftwerk – „3-D The Catalogue“