Start Musik Deutsche Clubgänger legen nun schon Handtücher vor dem Berghain aus, um die...

Deutsche Clubgänger legen nun schon Handtücher vor dem Berghain aus, um die Warteschlange zu vermeiden

berghain_gebaude_mod_bis_sml

Berlins Kult-Club Berghain ist dieser Tage in aller Munde. Anlass hierfür ist der 10-jährige Geburtstag des Clubs. So gibt es die Fotoserie „Am Ende der Nacht“  von Philipp Busch, die Menschen porträtiert, die sich nach 8, 12 oder 16 durchgefeierten Stunden auf den Weg nach Hause machten, und die Kunstauststellung anlässlich des Jubiläums.

Doch eine Nachricht schreckte die Fans des Berghains heute auf: Der Eintritt in Berlins exklusivsten Nachtclub ist nun noch härter geworden, nachdem bekannt wurde, dass deutsche Clubgänger Handtücher außerhalb der Clubtüren am Donnerstagmorgen auslegten.

Diese neue Entwicklung ist eine schlechte Nachricht für die britischen „Clubbing Touristen“, die bereits mit einer Reihe von Hindernissen, darunter der Sprachbarriere und einem geheimen Handschlag zu kämpfen hatten, wenn sie versuchten, Eintritt in den Club zu erlangen. Bis zu dreihundert Handtücher wurden nach Berichten heute Morgen vor den Club gelegt, um die minimale Chance auf den Eintritt für in den Club an diesem Wochenende sicherzustellen.

Das populäre deutsche Handtuch Manöver zum Abstecken eines Anspruchs, geht nach bösen Zungen zurück auf das Jahr 1939, als tausende von deutschen Soldaten ihre Handtücher in Polen ließen. In den letzten Jahren wurde die Handtuch Taktik aber vor allem von deutschen Urlaubern benutzt. Insbesondere bei in Speedos gekleideten Männer ist diese deutsche Taktik sehr beliebt, um Sonnenliegen zu reservieren, um darin ihre verschrumpelten Körper zu bräunen.

Der Ire Patrick O’Hanlon, der an diesem Wochenende nach Berlin reist, meint, dass er sich wahrscheinlich nicht einmal die Mühe macht, es im Berghain zu versuchen, nachdem er von der Geschichte mit den Handtüchern gehört hat.

„Ich war in Berlin schon ein paar Mal zum Clubbing. Ich liebe den Ort „, behauptete O’Hanlon. „Es gibt keinen vergleichbaren Ort auf der Welt, wenn es um das Ausgehen geht. Jedes Mal wenn ich ausgegangen bin, habe ich versucht, ins Berghain  zu kommen und wurde abgelehnt. Es ist einfacher, an den Popo einer Nonne zu gelangen, als ins Berghain zu kommen. Ich weiß wirklich nicht, was es mit der Exklusivität aus sich hat. Am Ende des Tages ist es nur eine Menge von Menschen die tanzen und in der ein paar Jungs Sex haben.  Es ist also wie Backstage bei einem One Direction-Konzert. “

Wir sind gespannt wie es mit dem Berghain weitergeht.

Frei übersetzt nach „German Clubbers Now Leaving Towels Outside Berghain On Thursday Morning To Avoid Queues“ und mit freundlicher Genehmigung von Wunderground.