StartMusikChris Cornell: Posthumes Cover-Album "No One Sings Like You Anymore" veröffentlicht

Chris Cornell: Posthumes Cover-Album „No One Sings Like You Anymore“ veröffentlicht

Mit „No One Sings Like You Anymore“ wurde heute ein posthumes Album von Chris Cornell veröffentlicht. „No One Sings Like You Anymore“ enthält zehn Coverversionen von Songs bzw. Künstler*innen, die Chris Cornell sehr schätze und die ihn zu Lebzeiten inspirierten. Alle zehn Stücke hat er persönlich ausgewählt. Es ist sein letztes, komplett fertiggestelltes Studioalbum, aufgenommen 2016 gemeinsam mit Brendan O’Brien. Die beiden haben zusammen auch alle Instrumente eingespielt.

John Lennons „Watching The Wheels,“ Ghostland Observatorys „Sad Sad City,“ Harry Nilssons „Jump Into The Fire,“ Carl Halls „You Don’t Know Nothing About Love,“ Electric Light Orchestras „Showdown,“ Terry Reids „To Be Treated Rite“, Lorraine Ellisons „Stay With Me Baby“, „Get It While You Can,“ populär geworden durch Janis Joplin und eine neue Studioaufnahme vom Prince Klassker „Nothing Compares 2 U“ sowie das an seinem Geburtstag veröffentlichte Guns & Roses Cover von „Patience“ sind auf dem Album enthalten. Mit letzterem landete Cornell posthum sogar seine erste Billboard Number 1 in den  Mainstream Rock Songs Charts.

„No One Sings Like You Anymore“ Spotify-Albumstream

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Marchttps://www.testspiel.de
Marc hat Testspiel.de ins Leben gerufen und teilt hier seit 2005 seine Leidenschaft für Musik und das Internet.

UNTERSTÜTZEN

Liebe Leser*innen und Fans, wir brauchen Eure Unterstützung! Hier erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

FOLGT UNS

Beliebt